D2 – Vodafone

Firmenprofil D2 – Vodafone

Vodafone Deutschland, als einer der erfolgreichsten Telekommunikationsanbieter in Deutschland, Europa und darüber hinaus weltweit agierend, hat sich das Ziel gesetzt, in Kooperation mit der Arcor AG & Co. KG im Wettbewerb zum einstigen Monopolisten Telekom ein Dienstleistungskonzern mit innovativen Ideen und modernsten Technologien IT-Dienste aus einer Hand anzubieten. Vodafone, nach Umsatzgröße führender Mobilfunkanbieter Deutschlands, und Arcor, als alternativer Festnetzanbieter deutschlandweit verfügbar, bieten dafür eine gute und stabile Basis. Die gemeinsame Entwicklung zu einem Kommunikationskonzern mit innovativen Produkten und vorbildlichen Service in einem modernen Netz lässt dieses Ziel bis hin zu gesellschaftlichem Nutzen werden. Die Fakten am Ende der Ausführungen belegen das eindrucksvoll.

Weit über 36 Millionen Kunden sind mehr als überzeugend, wenn es um die erfolgreiche Entwicklung von Vodafone Deutschland seit der Liberalisierung des deutschen Telekommunikationsmarktes geht. Das ist eine Größenordnung, die Vodafone Deutschland zu einer der wichtigsten Landesgesellschaften innerhalb des Vodafone-Konzerns hat werden lassen. Grundlage dafür war und ist in erster Linie das leistungsstarke und moderne Mobilfunknetz, das heute eines der besten weltweit ist. Auch beim Kooperationspartner Arcor war es vor allem die Entwicklung des fortschrittlichen Glasfasernetzes, das Festnetz-, Internet- und Breitband-Datendienste für alle Kunden attraktiv macht. So können Festnetzkompetenz und Mobilfunk, einschließlich der mobilen Datendienste, aus einer Kooperation heraus erfolgreich angeboten werden.

Sowohl Vodafone Deutschland, als auch Arcor sind aus dem ehemaligen Mannesmann-Konzern hervorgegangen. Als Pionier im Bereich bahnbrechender GSM-Mobilfunktechnologie tätig, ging der Düsseldorfer Netzbetreiber 1992 mit seiner Mannesmann Mobilfunk GmbH an den Start im kommerziellen Bereich digitaler Mobilfunknetze, bis sich im Jahr 2000 der Zusammenschluss mit der Vodafone-Gruppe ergab. Diese internationale Ausrichtung hatte und hat bis heute nicht nur große Vorteile im Bereich der günstigen Auslandstarife, sondern für das gesamte Unternehmen. Denn die Zentrale von Vodafone Deutschland, mit Firmensitz in Düsseldorf, konnte die seit Dezember 1993 erfolgreiche Arbeit des Mobilfunkanbieters fortsetzen und schreibt seit damals weiterhin ununterbrochen schwarze Zahlen.

Ab Februar 2004 schaltete Vodafone sein Netz für UMTS-Übertragungen frei. Vodafone war auf dem bundesdeutschen Mobilfunk-Markt der erste, der diese Datenraten von bis zu 384 KBit/s ermöglichte. Damit konnten Vodafone Kunden als erste in die Lage versetzt werden mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit mobiler Datenübertragung mit Notebook und Mobile Connect Card UMTS zu arbeiten.

So entwickelt sich durch die innovativen Leistungen von Vodafone das UMTS-Netz, das im Jahr 2008 bereits von über 6,4 Millionen Vodafone-Kunden genutzt wird, ständig weiter. Mit der neuen UMTS-Breitband-Technik ist diese Entwicklung tendenziell steigend und die mobile Datenübertragung wird mit bis zu 7,2 MBit/s DSL-Niveau erreichen.

Im Mobilfunkmarkt innerhalb der Bundesrepublik erreicht Vodafone mit seinen über 36 Millionen Kunden heute einen Marktanteil von fast vierzig Prozent. Acht Niederlassungen und 1.600 eigene Shops beziehungsweise Partneragenturen sichern die Kundennähe zum privaten Verbraucherkreis genauso, wie zu denen im geschäftlichen Bereich. Die seit vielen Jahren erfolgreich verlaufende Entwicklung auf dem internationalen Parkett zeigt sich auch darin, dass im hervorragend ausgebauten Mobilfunknetz mit 167 Ländern mobil telefoniert werden kann und man unter einer Vodafone-Nummer weltweit bei 340 Netzbetreibern direkt erreichbar ist.

Arcor, mit Zentralstelle in Eschborn, sieben regionalen Niederlassungen und weiteren Stützpunkten, konnte durch Investitionen von über zwei Milliarden Euro ein flächendeckendes Service- und Vertriebsnetz aufbauen. Innerhalb des Mannesmann Konzerns begann diese Entwicklung 1997. Heute erreicht Arcor mit der eigenen Festnetz-Infrastruktur bereits dreiviertel aller bundesdeutschen Haushalte.

Mit der Bündelung der Kräfte zweier starker Partner konnte die Angebotspalette im Bereich Sprachtelefonie, Breitband-Internet und Digital-TV ständig erweitert werden. Konsequente Verbesserung der Netzqualität, weiterer Netzausbau und die Schaffung auch neuer Netzstrukturen bilden die Basis dafür, die konsequent am Verbraucher orientierten Angebote immer mehr zu vervollkommnen. Dafür sind sowohl die langjährigen Erfahrungen aller Mitarbeiter, als auch das eingebrachte Know-how sowohl von Vodafone, als auch von Arcor unverzichtbar. Bei unabhängig durchgeführten Tests hat sich die bundesweit verfügbare und erstklassige Netzqualität bereits mehrfach bestätigt, was einerseits durch entsprechende Auszeichnungen und andererseits natürlich durch die hohe Kundenakzeptanz sowohl im Privat- als auch im Geschäftskundenbereich belegbar ist.

Im Privatkundenbereich haben die innovativen Entwicklungen bei Vodafone mit dazu beigetragen, dass umfangreiche Multimedia-Dienste neben der reinen Mobilfunk-Telefonie entstanden. Arcor als zuverlässiger Komplettanbieter im Privatkunden- und Businessbereich hat sich vor allem wegen der hohen Qualität mit dafür vergleichsweise günstigen Angeboten zur Nummer zwei im bundesdeutschen Festnetzmarkt etabliert. Als härtester und gleichzeitig erfolgreichster Konkurrent der Deutschen Telekom konnte Vodafone in Kooperation mit Arcor dessen einstmalige Vormachtstellung beenden und mit kostengünstigen, verbraucherorientierten Angeboten den Markt positiv beleben.

Videotelefonie, mobile TV- und Musik-Downloads über das Vodafone live!-Portal, schnelle Breitband-Datengeschwindigkeit, Video on Demand und innovative Internetanwendungen einschließlich E-Mail-Service zählen im mobilen wie im Festnetzbereich unter anderem dazu. In der Next-Generation-Technologie ist auch der TV-Empfang mittels DSL neben den unterschiedlichsten Telefonangeboten und dem immer bequemeren Surfen im Internet zugänglich.

Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone und Festnetzanbieter Arcor, integriert zu einem Anbieter, können den Kunden Mobilfunk und DSL komprimiert bieten. 2,8 Millionen Privatkunden nutzen mittlerweile dieses Angebot, von zu Hause mit DSL-Geschwindigkeit von bis zu 16 MBit/s über das Festnetz im Internet zu surfen.

Auch im Geschäftskundenbereich überzeugt die Integration zweier starker Partner zu einem potenten Dienstleister, was immer mehr große bundesdeutsche Firmen zu schätzen wissen. Von einhundert der nach Umsatz führenden Großunternehmen hat sich über die Hälfte für die konvergenten Mobilfunk- und Festnetzdienste beider zusammenwachsender Häuser entschieden. Dazu gehören im Business-Bereich vor allem die großvolumigen Datenanbindungen, VPN, Sprachservices auf IP-Basis und Mehrwertdienste wie beispielsweise Service-Rufnummern. Gerade die sehr effizienten Lösungen im Daten- und Sprachservice mit ihrer Vielzahl an nützlichen Diensten, etwa mobile Internet- und Intranetzugänge, für die Vodafone die superschnelle UMTS-Technik realisiert, verbunden mit den Business-Service-Leistungen von Arcor begeistern diese anspruchsvollen Kunden.

Der eingangs erwähnte gesellschaftliche Nutzen des erfolgreichen Handelns der beiden Unternehmen zeigt sich nicht nur in der impulsgebenden sozialen Weiterentwicklung, sondern ganz konkret darin, auch bereit zu sein, gemeinnützige Verantwortung zu übernehmen. Das sind bei Vodafone nicht wenige Projekte und sie konzentrieren sich bei weitem nicht auf werbewirksame Unterstützung im sportlichen Umfeld, sondern in vielfältigster Weise auf die Bereiche Bildung, Kunst, Kultur sowie im Sozial- und Gesundheitswesen. Einige Beispiele des Engagements der Vodafone Stiftung sind:

Düsseldorf ist ARTig, für junge, kreative Leute
Off Road Kids, eine Stiftung, die sich der Straßenkinder in Deutschland annimmt
Vodafone Chancen ist deutschlandweit das einzige Stipendienprogramm für Studierende an privaten Hochschulen mit Migrationshintergrund
Buddy e. V., hier steht die Kompetenz von Schülern im Vordergrund
Vodafone Stiftungsinstitut für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin
Beteiligung am Wiederaufbau der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, UNESCO Weltkulturerbe in Weimar, die 2004 durch einen Brand stark beschädigt wurde
Und last but not least unterstützt und fördert Vodafone natürlich Forscher aus Wissenschaft und Technik, die vor allem auf dem Gebiet der Telekommunikation Großes leisten.

Bei Arcor ist das Engagement innerhalb der vom Bundes-Familien-Ministerium initiierten Aktion SCHAU HIN! unbedingt zu erwähnen, geht es dabei doch um nichts Geringeres als dem kindesgerechten Umgang mit dem Medium Fernsehen.

Tarife D2 Vodafone Superflat

Direkt zur Superflat
vodafone.de

Leave a Reply