Der Online Händler dreitphone.de bietet allen Verbrauchern ein tolles Angebot für ein iPhone 3GS. Das Kulthandy von Apple wird aber nur in Verbindung mit einer Flatrate vom NetCologne zu einem Preis von 1,- Euro angeboten. Hier stehen den Kunden zwei Flatrates zur Auswahl. Man kann zwischen der NetMobil-Kombi Flat plus oder der NetMobil-Flat plus Data-Flat wählen. Diese beiden Flats kosten im Monat 44,90 € und 54,90 €.

Mit diesen Flatrates kann man Gespräche ins gesamte deutsche Festnetz sowie Anrufe zu Net Cologne Kunden kostenfrei führen. Auch eine Daten Flat ist inbegriffen ins gesamte E Plus Netz. Die NetMobil-Flat plus Data-Flat ermöglicht seinen Nutzern außerdem kostenlose Telefonate zu E Plus. Anrufe in alle sonst auf dem Markt existierenden Netze werden mit einem cheap Acomplia Betrag von 25 Cent berechnet. Das verschicken einer SMS kostet den üblichen Betrag von 19 Cent pro Kurznachricht. Egal für welche Flatrate Variante sich der Verbraucher entscheidet, die Vertragslaufzeit beträgt immer 24 Monate.

Handy Nutzer, die immer auf dem neusten Stand sein möchten, sind mit diesem Angebot super bedient. Das Kulthandy von Apple gibt es sonst nicht für den Betrag von einem Euro, sondern für 679,- €. Das Angebot existiert aber nur für das iPhone 3GS mit 16 Gigabyte Speicher. iPhones mit einem größeren Speicher sind für eine höhere Summe zu erhalten.

Alle Kunden die ein modernes und angesagtes Handy, mit einer Flatrate nutzen möchten sollten sich für dieses Angebot entscheiden. Wer sein Handy privat oder beruflich nutzt, hat mit dem Tarif von NetColgne alle Möglichkeiten. Kostenlos ins deutsche Festnetz zu telefonieren bietet in Verbindung mit einem Kulthandy noch mehr Spaß.

Wer also keine weitern Kostenfallen erleben möchte, wenn man mit seinem Handy Anrufe tätigt, der sollte sich für die Flatrate von NetCologne zusammen mit dem iPhone 3GS entscheiden.

HDSPA Sticks und der richtige Tarif

März 17th, 2010 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Mobiles Internet ständig verfügbar zu haben war bis vor kurzem noch alles andere als normal. Einerseits waren die Preise für das Surfen unterwegs und ohne festen Online-Anschluss noch jenseits von Gut und Böse. Anderseits stand es auch mit der Netzabdeckung noch nicht so gut.

Doch heutzutage hat sich dass vollkommen geändert und mobiles Internet ist inzwischen fast normal. Entweder man nutzt es via Handy oder über spezielle Surfsticks für das Notebook / Netbook. Natürlich sollte aber auch der Vertrag stimmen.

Gerade wenn man einen HSDPA Stick bzw. “Surfstick” nutzt gibt es die Möglichkeit Modelle zu wählen die es ohne feste Vertragsbindung gibt. Hier ist es also ohne weiteres möglich die in den Stick integrierte Prepaidkarte aus zu wechseln und immer auf den günstigsten Anbieter zu setzen. Beispielsweise gibt es den web´n´walk Stick Fusion schon für rund 35 Euro im Sonderangebot.

Nun hat man die Qual der Wahl: Nimmt man eine Komplettflatrate? Setzt man lieber auf günstige Minuten- oder Volumentarife? Oder wird eine Kompromiss-Lösung in Form einer Tagesflatrate gewählt?

Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Derzeit wird jedoch meist die Letzte von Ihnen ausgewählt. Bei der Tagesflatrate zahlt man nichts, wenn man das Internet nicht nutzen sollte. Wählt man sich ins Web ein, so wird sofort ein fixer Betrag für den gesamten Tag verbucht (beispielsweise 2,50 Euro). Dieser eine Tag mit cheap drugs mit der Zahlung abgegolten und wird somit pauschal abgerechnet. Man hat hierbei also eine Flatrate für einen Tag.

Ist man jedoch Extremnutzer, so macht eine Komplettflatrate wahrscheinlich doch mehr Sinn. Wer hingegen das mobile Internet nur ganz sporadisch nutzt, der ist mit einem Volumentarif oder einer Abrechnung pro Minute am besten beraten.

Wer online bucht spart bares Geld bei O2!

März 16th, 2010 | Posted by admin in News - (1 Comments)

O2 will seinen Konkurrenten auf dem Mobilfunkmarkt in nichts nachstehen: Durch seinen attraktiven Online-Vorteil offeriert der Mobilfunkanbieter seine Flatrate fürs Fest- und O2-Netz mit wahlweise 15% Nachlass auf alle Preise oder 150 monatlichen Frei-SMS.

Durch die Discounter und immer günstiger werdenden Prepaid-Tarife sind die großen Telekommunikationshäuser unter Preisdruck. cheap drugs without prescription Nun bietet O2 seine Flatrate für einen monatlichen Grundpreis von 17,–€ statt 20,–€ (ohne Handy) an, wenn man diesen online bucht. Auch die anderen Preisdetails, die im Paket enthalten sind, vergünstigen sich um 15% bei Abschluss auf der O2-Homepage. So sinkt der Monatspreis mit Handy auf 29,75€ statt 35,–€ und die Kosten pro SMS belaufen sich auf 0,17€ statt 0,19€. Wahlweise kann der Kunde statt den 15% jedoch auch 150 monatliche Frei-SMS erhalten, wenn er eher ein Schreiber als ein Festnetz-Telefonierer ist. Was sich auf Anhieb nicht wie eine Preisknaller anhört, dürfte sich aber über eine lange Nutzungsdauer rechnen – Mit den Frei-SMS könnten viele Flatrate-Nutzer ihren monatlichen Bedarf bereits decken und auch der Nachlass um 2 Cent pro SMS summiert sich im Monat schnell auf mehrere Euro Ersparnis. Dies über die gesamte Laufzeit von 24 Monaten gerechnet in Kombination mit dem Freundeskreis bei O2 lässt viele selbst mit subventioniertem Gerät auf rund 50,–€ Gesamtpreis kommen, was einen guten Schnitt bei einer Mobilfunk-Flatrate darstellt.

Nicht zu verachten sind außerdem die gute Auslastung des O2-Netzes in Deutschland und der angenehme Kundenservice, auf den viele Discount-Preis-Nutzer verzichten müssen. Bei einem Neuabschluss gibt O2 sogar aktuell 50 € einmaligen Bonus, wenn der Nutzer seine Mobilfunknummer behält – ein Wunsch, den viele Handy-User haben. Ein Wechsel zu O2 ist so also weder kompliziert noch mit den Folgen verbunden, die neue Nummer an Freunde und Bekannte weitergeben zu müssen. Die übliche Festnetznummer in der Homezone kommt als weiteres nettes Detail hinzu und lässt besonders Geschäftskunden auf den Tarif aufmerksam werden. Eine einmalige Anschlussgebühr von 25 € kommt auf jeden Neukunden zu, egal ob er die Frei-SMS-Variante oder die 15% Nachlass nutzen möchten. Zuletzt gab es allerdings eine weitere Sonderaktion von O2, in der auch diese Gebühr entfiel. Eventuell wird eine solche zeitnah wiederholt.

o2 bietet Flug nach New York

März 16th, 2010 | Posted by admin in News - (1 Comments)

Der Mobilfunkanbieter O2 hat sich für seine Kunden, in Zusammenarbeit mit Windows-Mobile-Smartphone Toshiba TG01 eine tolle Besonderheit einfallen lassen. Alle Kunden, die online das Toshiba Handy erwerben, können hiermit fast kostenlos einen Flug nach New York Buy Acomplia bekommen. Es werden lediglich die Flughafensteuern von circa 250,- € berechnet, so die Angaben von O2. Es müssen nur noch ein paar Unterlagen, wie Kaufbeleg, Vertragskopie und ein Flyer, eingeschickt werden. Etwa vier Wochen später bekommt man die Papiere dann vom Kooperationspartner von O2.

Der Kunde kann sich drei Reisezeiten in der Spanne von einem Jahr aussuchen. Diese müssen beim Reiseveranstalter angegeben werden. Es wird laut O2 von verschiedenen Flughäfen aus gestartet. Die Kosten für das Toshiba TG01 inklusive der Mobile Flat von O2 belaufen sich auf 159,99 Euro.

Der Mobile Flat Tarif von O2 kostet monatlich eine Grundgebühr von 35,- € und eine einmalige Anschlussgebühr von 25,- €. Hinzu kommen noch 3,95 € Versandgebühren, durch die Online Bestellung. Im Mobile Flat Tarif müssen kein Mindestumsäte gemacht werden. Die Verträge haben eine Laufzeit von 24 Monaten und können mit einer Frist von drei Monaten gekündigt werden.

Gespräche ins deutsche Festnetz sind im Mobile Flat Tarif kostenfrei, sowie Gespräche im eigenen Netz. Alle Telefonate in fremde Mobilfunknetze werden mit 29 Cent pro Minute berechnet. Alle Kunden, die noch bis zum 31. März die Mobile Flat bestellen, erhalten noch 150 Frei – SMS oder einen Rabatt von 15% auf den monatlichen Rechnungsbetrag. Hierzu gehören auch die monatlichen Grundgebühren für die gebuchten Optionen.

Kunden die sich gegen die Frei-SMS Aktion entschieden haben zahlen pro versendete Kurznachricht einen Betrag von 19 Cent. Eine verschickte MMS kostet die Summe von 39 Cent pro MMS.

Der Mobile Flat Tarif von O2 bietet seinen Kunden in Verbindung mit dem Toshiba Handy Angebot ein sehr attraktives Angebot.

Klarmobil baut mit neuem Tarif auf mehr Schwung

März 13th, 2010 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Klarmobil ist ein Mobilfunkanbieter, der schon seit einigen Jahren auf dem Markt agiert. Jetzt soll mit einem neuen Tarif ein wenig mehr Schwung in die Tarifauswahl kommen. Klarmobil brachte für diesen Zweck jetzt im März den Klarmobil Flat Komplett 3 G Tarif heraus und ermöglicht so dem Kunden ein telefonieren in alle Netze.

Der Klarmobil Flat Komplett 3 G ist für all die Kunden interessant, die ihr Telefon oft und lang benutzen. In diesem Tarif können Gespräche in komplett alle Netze kostenfrei geführt werden. Lediglich eine Grundgebühr von 49,95 Euro ist im Monat fällig. Die Besonderheit bei diesem neuen Flat Komplett 3 G Tarif von Klarmobil ist, dass es nur eine Vertragslaufzeit von 3 Monaten gibt. Nach den drei Monaten verlängert sich der Tarif dann automatisch immer um einen weiteren Monat. Er kann aber genau so gut jeden Monat gekündigt werden. Als Verbraucher geht man also keine langen Vertragszeiten ein.

Für den Komplett Flat Tarif von Klarmobil wird eine einmalige Anschlussgebühr von 9.95 Euro erhoben. Ansonsten beträgt die monatliche Grundgebühr für kostenloses telefonieren in alle Handynetze sowie ins deutsche Festnetz 49.95 Euro. Die Taktung für eine genaue Abrechnung erfolgt alle 60 Sekunden. Kunden die zwischendurch aber auch gern einmal eine SMS versenden müssen hierfür eine Summe von 19 Cent/SMS bezahlen und für eine MMS 39 Cent/MMS. Anrufe zur eigenen Mailbox werden mit 19 Cent berechnet. Die Kosten für UMTS sind im Flat Komplett 3 G integriert und kommen nicht noch zusätzlich hinzu.

Der Flat Komplett 3 G Tarif von Klarmobil bietet also ein Rundumpaket an Telefonspaß für den Verbraucher. Wer sich lediglich auf das führen von Gesprächen beschränkt, der braucht auch mit keinen zusätzlichen Kosten zu rechnen. Das ist ja in der heutigen Zeit auch immer ein sehr großer Faktor bei der Auswahl des Telefontarifs.





buy without a prescription