Zurzeit über E-Plus: Viel Lärm um nichts

September 19th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Man muss es einmal mit aller Deutlichkeit hervorheben: Mobilfunk Kunden, die ohne Handyflatrate im E-Plus Prepaid Tarif unterwegs sind, haben selbst schuld. Um Suchereien vorzubeugen sei gleich darauf verwiesen, dass es in E-Plus Prepaid Tarifen keine Option auf eine Handyflatrate gibt. Man telefoniert mit teuren 25 Cent pro Minute, nicht einmal die etwas vorteilhaftere 60/1-Taktung bekommt E-Plus im Prepaid Zehnsation- und Prepaid Time&More-Tarif buy drugs online no prescription hin. Sollte der Kunde, der sich für einen derart unvorteilhaften Prepaid Tarif entschieden hat, zwei Monate lang überhaupt keinen geldwerten Umsatz realisiert haben, greift die seit dem 01. September 2009 gültige Regel. Demnach wird ein Euro vom Guthaben für Nichtnutzung eingezogen. Das geht aber nur bei denen, die überhaupt noch Guthaben auf ihrer E-Plus SIM-Karte haben. Den überteuerten Minutenpreis in den genannten Prepaid E-Plus Tarifen kann man zwar nicht mit einer Handyflatrate, aber mit einer Guthabenaufladung senken. Im E-Plus Prepaid Time&More-Tarif gibt es je nach Höhe des Aufladebetrags zumindest eine quasi Handyflatrate in Form von unterschiedlich hohen Bonusminuten. Im Zehnsations-Tarif senkt ein Aufladebetrag von zwanzig Euro den Minutenpreis für einen Monat von 25 Cent auf zehn Cent in alle Inlandnetze.

Erstens wird wohl kein Mobilfunk Kunde dafür Geld ausgeben, dass er anschließend zwei Monate nicht mobil telefonieren wird. Zweitens und das ist der weitaus plausiblere Grund, gibt es unzählige Mobilfunk Anbieter, besonders im Prepaid Bereich, die ohne viele Mätzchen entschieden günstigere Minutenpreise anbieten, als die genannten von E-Plus. Mit einer Handyflatrate telefoniert man für zwei Jahre völlig kostenlos in die Community beispielsweise mit der Tchibo mobil SIM-Karte.

Zusätzlich zu den unterschiedlichen Pakten für eine Handyflatrate für Internet-Nutzung hat Service-Provider eine weitere Option in seinen Angeboten aufgenommen. Die Handyflatrate Internet Flat 500 umfasst fünfhundert MB Datenvolumen. Die Handyflatrate der Daten-Pakete von klarmobil für die Nutzung übers Handy, Netbook und Laptop gibt es im O2 Netz. Demgegenüber erhält der Mobilfunk Kunde den klarmobil Prepaid Neun-Cent-Tarif und klarmobil Prepaid Community-Tarif, beide haben kein Handyflatrate Angebot, im T-Mobile Netz. Auch eine Handyflatrate für die Nutzung mobiler Daten-Dienste wird im T-Mobile Netz bei den Prepaid Tarifen nicht angeboten. Datenverkehr kostet hier 49 Cent pro Minute für ein MB in einhundert kB-Taktung.

Ist die Handyflatrate für Internet-Nutzung in den jeweiligen klarmobil Vertragstarifen demgegenüber günstiger zu haben, sind die Handy-Sprachtarife mit der klarmobil SIM-Karte im Netz von O2 jedoch teurer. Denn alle Gespräche in alle Netze des Inlands schlagen mit 19 Cent pro Minute zu Buche. Allerdings ist eine Handyflatrate für Internet-Nutzung bei vielen Mobilfunk Buy Viagra Online Kunden gefragter denn je. Weil man gern und immer öfter mit dem Handy online ist. Vor allem beim alltäglichen Arbeitsweg wird Zeit gern mit kurzweiligem Surfen überbrückt. Die neue Handyflatrate Internet Flat 500 gibt es bei klarmobil für 9,95 Euro im Monat. Wer außer der neuen Handyflatrate für Internet-Nutzung zusätzlich einen UMTS Surf-Stick braucht, um damit an PC oder Laptop zu arbeiten und beides zusammen im Bundle bei klarmobil erwirbt, bekommt finanzielle Vorteile. SIM-Karte mit Handyflatrate Internet Flat 500 und Surf-Stick gibt es dann für 99,95 Euro. Zusätzlich wird im ersten Monat gratis im Rahmen der 500 MB gesurft.

O2 My Handy, Handyflatrate und Online-Vorteil

September 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzbetreiber O2 hat eine Aktion unter dem Namen My Handy gestartet. Die quasi Handyflatrate im O2 o-Tarif ist auch dafür buy prescription drugs nach wie vor mit dem Online-Vorteil erhältlich. Bei My Handy bekommt der Mobilfunk Kunde die Möglichkeit, das Wunsch-Handy im Ratenkauf mit Null-Prozent-Finanzierung zu erhalten. Und das entweder mit oder ohne die Handyflatrate des O2 o-Tarifs. Laut Werbe-Auftritt von Netzbetreiber O2 kann der Mobilfunk Kunde unter My Handy auch einen Tarif, inklusive der Handyflatrate natürlich, von T-Mobile, Vodafone oder E-Plus wählen. Die O2 Web-Plattform also als Handy-Shop nutzen, diese Möglichkeit ergibt sich aus der neuen O2 My Handy Aktion. Klar ist jedoch, dass O2 mit der My Handy Aktion verstärkt auf seinen O2 o-Tarif aufmerksam machen möchte.

Es ist insofern eine quasi Handyflatrate, als dass der Mobilfunk Kunde nie mehr als sechzig Euro im Monat auf seiner Telefon-Rechnung zu stehen hat. Zurzeit sind es sogar nur 51 Euro, wenn man den Online-Vorteil nutzt. Der besagt, dass es 15 Prozent Rabatt auf den O2 o-Tarif gibt, wenn der Tarif dieser quasi Handyflatrate online bestellt wird. Die Auswahl der unter My Handy angebotenen Mobiltelefone ist groß. Die Null-Prozent-Ratenfinanzierung bietet äußerst günstige Monatsraten an. Die Abbuchung der ersten Rate wird 21 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig. Alles in allem eine angenehme Sache. Und die Handy-Preise liegen im guten Durchschnitt anderen Anbieter. Davon kann sich jeder Nutzer leicht mit Online-Preisvergleicher überzeugen. Die Handyflatrate des O2 o-Tarifs ist im Übrigen bereits für Normaltelefonierer ein gutes Angebot, wie es auch Stiftung Warentest im neuesten Tarif-Vergleich feststellte.

EDEKA macht mit neuer Handyflatrate mobil

September 16th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Großunternehmen Edeka startet im EDEKAmobil Prepaid Tarif eine neue Handyflatrate, die die Konkurrenz eventuell unter Zugzwang setzen könnte, wenn sie sich vom neuen EDEKAmobil Angebot beeindrucken lässt. Mit der oder den SIM-Karte/n, denn es gibt ja auch noch das preisgünstige Familienpack, ist der Mobilfunk Kunde im beliebten Netz von Vodafone unterwegs. Jede SIM-Karte gibt es im EDEKAmobil Tarif mit der voreingestellten Handyflatrate für die internen Gespräche in die Community. Diese Handyflatrate, für Handy-Kunden die sie noch nicht haben, ist buchbar als interne Sprach-Flatrate für 2,95 Euro im Monat. Neu aufgelegt hat der Service-Provider jetzt die Handyflatrate für alle Gespräche in das deutsche Festnetz. Diese neue Handyflatrate, als Festnetzflatrate buchbar, kostet nur 9,99 Euro im Monat.

Mobilfunk Kunden, die beide Handyflatrates buchen, das ist im EDEKAmobil Tarif nicht wie bei anderen ausgeschlossen, bezahlen also 12,94 Euro für alle Gespräche in das deutsche Festnetz plus die internen Community Gespräche. Die neue Handyflatrate für die Gespräche in das deutsche Festnetz, für 9,99 Euro im Monat, hat allerdings eine klitzekleine Klausel einer Höchstgrenze für eventuelle Endlos-Telefonierer. Die sieht vor, dass sich EDEKAmobil das Recht einräumt, die Handyflatrate zu kündigen, wenn der Handy-Kunde einen Buchungsmonat oftmals mit über 250 Stunden auslastet. Die Latte ist für die Handyflatrate allerdings hoch gelegt, denn die angegebene Stundenanzahl erreicht man, wenn jeden Monat über zehn Tage sozusagen durchgequasselt würde. Es sind sicherlich nur wenige, die das für sich beanspruchen würden, aber wie heißt es so schön: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste und das sagte prescription drugs without prescription sich wohl auch Service-Provider EDEKAmobil, als er die Handyflatrate mit dieser Klausel belegte.

Handyflatrate der Vodafone WebSessions sind Sommer-Specials

September 16th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die Sommer-Special-Aktionspreise der Vodafone Websessions für eine jeweils zeitbasierte Handyflatrate für Internet-Nutzung gelten nun über den Sommer hinaus bis in den Herbst hinein. Genau genommen sollen die günstigeren Vodafone Websessions zum Aktionspreis noch bis 31. Oktober 2009 gelten. Demnach erhält der Mobilfunk Kunde die Handyflatrate für Nutzung der mobilen Daten-Dienste bei Vodafone mit Websessions über eine Zeitdauer von zwei Stunden für 1,95 Euro. Vor den WebSessions Aktionspreisen kostete die zeitbasierte Handyflatrate fürs Internet 2,95 Euro für eine Stunde und 1,95 Euro für dreißig Minuten bei Vodafone. Im Aktionszeitraum bekommt man die zeitbasierte Handyflatrate für Internet-Nutzung also zum selben Preis für dreimal mehr Zeit zur Verfügung gestellt, ein ziemlich deutlicher Unterschied.

Wie die Konditionen für die zeitbasierte Handyflatrate in den Vodafone WebSessions Optionen sich nach dem 31. Oktober 2009 gestalten werden ist noch nicht bekannt. Mobilfunk Kunden, die aus unterschiedlichsten Gründen, manchmal wird eine kurzzeitige „Notlösung“ zur Überbrückung gebraucht, mit den Vodafone Websessions per PC oder Laptop ins Internet wollen, bekommen Starterset mit Websessions Surf-SIM-Karte und Surf-Stick zurzeit für nur 39,90 Euro. Bedenkt man, dass die Konkurrenz, ob nun Netzbetreiber oder Mobilfunk Discounter, den Surf-Stick zwischen 49,95 bis hin zu teuren 99,95 Euro abgeben, Cialis Online buy ist das Vodafone Angebot in dieser Hinsicht ein echtes Schnäppchen. Die Handyflatrate für zeitbasierte Internet-Nutzung vergibt Vodafone in den Websessions Optionen nach dem Parkuhren-Prinzip. Der Mobilfunk Kunde bucht die Internet Handyflatrate WebSessions für einen Preis, hinter dem eine dafür gewährte Nutzungsdauer steht. In jeder Internet Handyflatrate Websessions gibt es ein GByte Datenvolumen, egal welcher Zeitraum gebucht wird.