Handyflatrate, Treue-Rabatt und Treue-Vorteil

August 8th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Obwohl Netzbetreiber E-Plus, der nur innerhalb unterschiedlicher Volumenpakete eine quasi Handyflatrate anbietet, vor etwa einem Jahr einen „Treuevorteil“ mit unterschiedlichen Treue-Boni startete, hat der Service-Provider, anscheinend ganz nach dem Motto „wen interessiert schon das Geschwätz von gestern“, seit März diesen Jahres eine „neue“ Aktion, ebenfalls mit dem vielversprechend klingendem Namen „Treue-Vorteil“ im Angebot – alles klar? Bei den Mobilfunk-Verträgen mit 24 Monaten Mindestlaufzeit sind unterschiedlich wählbare Volumenpakete im Time & More-Tarif erhältlich. So erhält man für zwanzig Euro im Monat beispielsweise eine Handyflatrate für 250 Minuten oder Textnachrichten in alle Netze. Jede weitere Minute wird mit 29 Cent ebenfalls in alle Netze berechnet. Diese Handyflatrate, die ein Volumenpaket von 250 Freiminuten oder SMS für einen Monat darstellt, wird von Netzbetreiber E-Plus dem Normaltelefonierer empfohlen. Der bereits vor einem Jahr eingeführte „Treuevorteil“ sah kurz gesagt nach einem Jahr einen Rabatt von zehn Prozent gestaffelt bis zu vierzig Prozent Rabatt nach sieben Jahren vor. Der Rabatt wurde auf den Grundpreis oder auf einen Paketpreis und, wie von E-Plus nicht anders zu erwarten, höchst kompliziert „errechnet“.

Damit ist nun aber Schluss, denn schließlich gibt es ja einen ganz frischen Treue-Vorteil, da wird der alte doch hinfällig und also kurzerhand abgeschafft. Wer sich also für die Handyflatrate in Form der Minutenpakete von E-Plus entscheidet, wird regelrecht dazu getrieben, doch möglichst die angebotene Offerte des Treue-Vorteil zu nutzen, ansonsten werden schlichtweg ungünstigere Kosten pro Monat fällig. Um aus diesem „Vorteils-Vertrag“ buy pain pills online without prescription herauszukommen, um sich eine Handyflatrate mit transparenten Kosten zuzulegen, muss sowieso der höhere Monatsbetrag gezahlt werden.

Handyflatrate von T-Mobile im Xtra-Tarif

August 7th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzbetreiber T-Mobile startete eine weitere dazu buchbare Option, den Xtra Nonstop Plus-Tarif. Eine recht günstige und vor allem gut durchschaubare Handyflatrate. Denn ohne viel Drumherum gilt bei der neuen Prepaid Option, dass für 1,49 Euro im Monat ein Gespräch in das deutsche Festnetz und ins Netz von T-Mobile in der ersten Minute mit 29 Cent abgerechnet wird, danach geht es zum Null-Tarif weiter. Sozusagen also eine Handyflatrate für bis zu zwei Stunden, denn solange kann für 29 Cent ins deutsche pills online without prescription Festnetz und ins T-Mobile Netz telefoniert werden. Danach erfolgt die Verbindungstrennung automatisch, erneutes Anwählen jedoch baut diese Handyflatrate wieder auf. Für 29 Cent kann nun wiederum bis zu zwei Stunden telefoniert werden. Jedoch nur ins deutsche Festnetz und ins T-Mobile Netz. Gespräche in andere Netze werden mit recht teuren 29 Cent pro Minute abgerechnet.

Eine SMS in die anderen Mobilfunknetze kostet 19 Cent pro Stück. Die Textnachricht ins deutsche Festnetz und ins T-Mobile Netz ist im Xtra Nonstop Plus-Tarif ähnlich der quasi Handyflatrate geregelt. Die erste SMS des Tages kostet wiederum 29 Cent, alle weiteren bis einhundert SMS an einem Tag gehen zum Null-Tarif an die Empfänger in den genannten Betreiber-Netzen. Erst ab der 101. SMS desselben Tages werden 19 Cent berechnet. Für die Option der zwei Stunden Handyflatrate für 29 Cent, weil nur die erste Minute berechnet wird, plus der insgesamt einhundert Textnachrichten an einem Tag für insgesamt 29 Cent, weil auch hier einzig und allein die erste berechnet wird, gehen günstige 1,49 Euro im Monat vom Guthaben ab.

Kabelnetzbetreiber bietet Handyflatrate an

August 7th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Der in Hamburg ansässige Kabelnetzbetreiber Martens bietet seit kurzem zusätzlich im Bereich Mobilfunk zwei unterschiedliche Tarife, wobei es sich nur bei einem um eine richtige Handyflatrate handelt. Sein bisheriges Kerngeschäft sind die für Kabelnetzbetreiber typischen Angebote Festnetz-Telefonie, Internet Dienste und TV-Kabel-Anschlüsse. Die zwei unterschiedlichen Tarife als Einstieg ins Mobilfunk Geschäft realisiert Kabelnetzbetreiber Martens im Netz von E-Plus. Der insgesamt als unattraktiv und teuer einzuschätzende Mobilfunk-Tarif sieht eine Handyflatrate vor. Die deckt für 15,95 Euro im Monat alle Gespräche ins deutsche Festnetz und in die (falls vorhandene) Community ab. Zum Minutenpreis von 19 Cent werden Gespräche in die anderen Mobilfunknetze abgerechnet, eine Textnachricht wird für neun Cent pro Minute verschickt.

Diese Handyflatrate Buy Ampicillin Online without prescription wird im Clever Telefon Mobil Flat-Tarif angeboten. Der zweite wählbare Mobilfunk-Tarif ist keine Handyflatrate und auch ansonsten ein sehr fragwürdiges Produkt. Denn für eine monatliche Grundgebühr von 4,95 Euro im Monat bekommt man einzig und allein den Unterschied zur Handyflatrate, dass Gespräche ins deutsche Festnetz mit neun Cent und nicht mit den in die übrigen Netze zu zahlenden 19 Cent pro Minute berechnet werden. Dieser ist dann als Clever Telefon Mobil-Tarif zu buchen. Der Fairness halber muss erwähnt werden, dass der angegebene Preis für die Handyflatrate noch halbwegs passabel klingt. Nur, wenn man die dazu gehörigen Leistungen vergleicht, ist der Verbraucher gut beraten, sich lieber die Handyflatrate eines anderen Mobilfunk Service-Providers zu suchen. Denn beispielsweise ALDI TALK, ebenfalls im E-Plus Netz, bietet seine Handyflatrate für 14,99 Euro im Monat und hier sind die SMSen in die Community mit enthalten.

Handyflatrate bei neuem Discounter

August 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Ein neu am Mobilfunk-Markt agierender Service-Provider ist Yukoono. Neben einer im üblichen Preissegment liegenden Handyflatrate möchte sich Yukoono selbst als mobiles Portal für Unterhaltungsinhalte sehen, womit die Zielgruppe schnell klar wird. Laut Selbstdarstellung stehen auch Informationsinhalte im eigenen mobilen Portal, in dem kostenlos gesurft wird. Die Handyflatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz ist für monatlich zehn Euro zu cheap pills online without prescription haben. Ebenfalls zehn Euro im Monat werden fällig für die Option auf die Handyflatrate für alle Gespräche in die Community plus der netzinternen Textnachrichten. Wird die Handyflatrate nur in die Community gewählt, sind wahlweise entweder alle Gespräche oder alle SMSen für jeweils 7,50 Euro im Monat abgedeckt. Das Startpaket gibt es für 14,95 Euro, darin sind einhundert Frei-Minuten enthalten, die wahlweise auch als Frei-SMS zur Verfügung gestellt werden. Discounter Yukoono bietet seinen Standard-Tarif ohne Grundgebühr und Mindestumsatz an. Die Angaben zur Mindestvertragslaufzeit sind unverständlicherweise nicht eindeutig.

Es kann nach Lage der Dinge davon ausgegangen werden, dass es auch keine Mindestvertragslaufzeit gibt, eine konkrete Aussage gibt es allerdings dazu noch nicht. Die buchbaren Optionen auf eine der unterschiedlichen Möglichkeiten einer Handyflatrate jedenfalls haben eine Gültigkeit von drei Monaten. Die Standard-Tarife, die auch für Gespräche gelten, die nicht durch eine Handyflatrate abgedeckt sind, sehen genauso moderat aus. Fünf Cent in die Community und neun Cent in alle anderen Netze sind Minutenpreise, die auch von anderen Providern, wie FONIC beispielsweise, berechnet werden. Eine Handyflatrate für mobilen Daten-Dienst hört sich mit monatlichen 8,99 Euro günstig an, ist es aber mit 50 MB im Monat nun wirklich nicht.

Kleine Handyflatrate für ankommende Auslandsgespräche

August 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzbetreiber O2 hat nun auch seine Auslandstarife neu bearbeitet und eine Handyflatrate in Form von einem kleinen Kontingent an Frei-Minuten aufgelegt. Die Option My Europe Top hat eine Laufzeit von einem Monat und ist dadurch flexibel nutzbar. Für acht Euro, denn so viel kostet die Option My Europe Top, wird zu einem einheitlichen Minutenpreis in alle Netze von insgesamt 43 Ländern telefoniert. Die jeweiligen Weltzonen und Ländergruppen sind in der Webpräsenz von O2 einsehbar. Das kleine Kontingent einer kostenlosen Handyflatrate für die im Ausland ankommenden Gespräche beläuft sich auf immerhin einhundert Minuten. Des Weiteren ist bei der Option des My Europe Top-Tarifs von Service-Provider O2 der Empfang aller SMSen gratis. Für aus dem Ausland abgehende Gespräche an die Familie oder Freunde und Bekannte in Deutschland werden innerhalb des My Europe Top-Tarifs 39 Cent pro Minute berechnet. Auch die Kurznachricht in Form einer SMS ist in der umgekehrten Richtung nicht mehr kostenlos. Hier gilt der den EU-Richtlinien entsprechende Auslandstarif von 13 Cent.

Die EU-Richtlinien waren Amoxil price wohl ausschlaggebend dafür, dass O2 seine ab 01.07.2009 gültige Option inklusive der Handyflatrate für einhundert Minuten, die im Preis von acht Euro für einen Monat für ankommende Gespräche enthalten ist, genauso wie die Gratis-SMS, die von zu Hause den Urlauber im Ausland erreichen, anbietet. Wohlgemerkt gelten sie für die in der Option enthaltenen 43 Länder. Weiter müssen Kunden von Netzbetreiber O2, wenn keine Auslandsoption gebucht wird, den bisherigen regulären Auslandstarif zahlen. Beim längeren Aufenthalt im Ausland kann die Option mit Handyflatrate für eingehende Gespräche auch unbefristet gebucht werden.