Online-Gesundheitsclub mit Handyflatrate

August 19th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Außer unterschiedlichen Gesundsheitstipps bietet der Online-Club für Gesundheit einen Mobilfunk-Tarif mit der Möglichkeit einer preisgünstigen Handyflatrate. Die Gesundplus GmbH, ansässig in NRW, Raum Münster, hat in Kooperation mit Mobilfunkanbieter ensercom einen Handy-Tarif auf den Markt gebracht. Unter dem Namen „club gesundplus family“ ist der Mobilfunk-Tarif auf der Webpräsenz des Gesundplus Online-Shop buchbar. Realisiert werden die Telefonverbindungen im Netz von Vodafone. Attraktiver wird der Handy-Tarif erst dann, wenn mehrere SIM-Karten genutzt werden. Die jeweilige Handyflatrate bringt den dann untereinander mobil verbundenen Teilnehmern den Vorteil, dass letztendlich nur noch fünf Euro im Monat als Grundkosten anfallen. Die erste SIM-Karte erhält der Neukunde gegen ein einmaliges Anschlussentgelt von zehn Euro.

Für fünf Euro im Monat können Gespräche in alle bundesdeutschen Netze zum einheitlichen Minutenpreis von zehn Cent geführt werden, die SMS wird ebenso abgerechnet. Ab der zweiten SIM-Karte entfällt das einmalige Anschlussentgelt, Cheap Cialis Online Without Prescription genauso wird bei jeder weiteren verfahren, bis zu vier SIM-Karten können nachgeordert werden. Ab der zweiten SIM-Karte telefonieren die Karten-Inhaber untereinander zum Nulltarif. Diese quasi Handyflatrate wird auch den weiteren bis zu vier SIM-Karten Nutzern eingeräumt. Somit telefonieren dann insgesamt in diesem Familientarif mit einem monatlichen Betrag von fünf Euro mittels Handyflatrate ohne weitere Kosten miteinander. Für die anderen Gespräche fallen wie bereits erwähnt, zehn Cent für die Minute an. Mit einer weiteren zubuchbaren Option können die Kosten, besonders bei Quasselstrippen, nochmals gesenkt werden, indem die Handyflatrate für alle Gespräche in das deutsche Festnetz für 7,50 Euro genutzt wird. Der Handy-Tarif ist nur mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zu bekommen.

Ohne Handyflatrate die besten Discounter im Juli?

August 18th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Wieder wurden Handyflatrate oder Minutenpreise ausgewertet und für Juli die angeblich günstigsten Handy-Tarife benannt. Die Top zehn von Tarif.de sind jedoch in erster Linie die Tarif-Test Ergebnisse, wenn es um die Sprachtelefonie geht. Die mobilen Daten-Dienste blieben insofern etwas außen vor, weil nur die Minutenpreise pro ein MB verglichen wurden. Das ist jedenfalls die teurere Variante gegenüber der Handyflatrate für die Nutzung der mobilen Dienste. Auffällig ist, dass es selten Service-Provider im Bereich Prepaid gibt, bei denen eine Handyflatrate für Sprachtelefonie mit einer monatlichen Handyflatrate für Internet-Nutzung kombiniert werden kann. Eher kann eine Daten-Tagesflat mit einer Sprachtelefonie Handyflatrate kombiniert werden. Sollten die Mobilfunk-Anbieter zur Begründung dieser Praxis technische Probleme in den Vordergrund rücken, kann das eher bezweifelt werden.

Die angestrebten Umsätze werden wohl mehr zu diesem cheap prescription drugs without prescription Verhalten beitragen. Der Spitzenreiter im Test von Tarif.de ist Service-Provider solomo, gefolgt von igge & ko. Dritter ist discoTel, Platz vier geht an BigSim. Auffällig bei allen bis hier genannten ist, dass kein Mobilfunk-Anbieter dabei ist, der eine Handyflatrate als Option im Programm hat. Tarif.de gibt seine Analysen auf der Grundlage der Kriterien für Normaltelefonierer an. Denn jede Bewertung braucht, um einen Vergleich ziehen zu können, eine einheitliche Grundlage. Dieser sieht für Normaltelefonierer durchschnittlich 90 Gesprächsminuten und 30 SMS im Monat vor. Bedenkt man, dass eine Handyflatrate für 3,95 Euro in die Community oder ins deutsche Festnetz und die restlichen Netze, in die weniger telefoniert wird, mit Minutenpreisen von acht bis zehn Cent berechnet werden, merkt man schnell, dass eine Handyflatrate nur Vorteile bringt.

Neuer Tarif, aber keine Handyflatrate

August 18th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Service-Provider VIVA Mobile bietet seit 01.07.2009 außer seinem Community-Tarif einen neuen Handy-Tarif an, der unter allround-Tarif zu haben ist. Die in diesem Mobilfunk Tarif überarbeiteten Konditionen sehen wiederum keine Handyflatrate vor, ein echtes Manko dieses Service-Providers. Die Minutenpreise und der Preis für eine SMS in die Community des bisher einzigen Tarif-Modells von VIVA Mobile, das nach heutigem Erkenntnisstand weiterhin zur Verfügung steht, liegen mit vier Cent zwar enorm günstig, dennoch kann der Verbraucher davon ausgehen, dass ein monatlicher Betrag von beispielsweise 3,95 Euro in die Community günstiger ist als die vier Cent im VIVA Mobile Community-Tarif. Vor allem, wenn man die Zielgruppe dieses Prepaid Anbieters bedenkt und dass junge Verbraucher eher dazu neigen, ausführliche, lange Gespräche zu führen. Für solche Plaudertaschen ist die Handyflatrate immer günstiger als Standardtarife mit minutengenauer Abrechnung. Auch der neu aufgelegte allround-Tarif ist nicht unbedingt als günstig einzuschätzen. Neu ist, dass es einen Einheitstarif in alle Netze gibt.

Eventuell hat Service-Provider Cheap Viagra pills VIVA Mobile bemerkt, dass einige Mobilfunk-Anbieter zwar keine Handyflatrate aber immerhin einen günstig scheinenden Einheitstarif anbieten. Leider hat man sich bei VIVA Mobile beim Minutenpreis nicht an den Wettbewerbern orientiert, sondern statt der in diesem Bereich relativ üblichen neun Cent einen einheitlichen Minutenpreis von 14 Cent in alle Netze aufgelegt. Wo sich in den gegenwärtigen Zeiten die Service-Provider bei den Minutenpreisen von acht bis zehn Cent im Durchschnitt kaum noch unterscheiden, wenn keine Handyflatrate als Option im Programm ist, kann man mit 14 Cent für die Gesprächsminute wohl keinen Blumentopf, geschweige denn viele Neukunden gewinnen.

Keine Handyflatrate bei der Travel-SIM-Karte

August 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Ein Prepaid Discounter namens TouristMobile hat zum 01. Juli 2009 seine Minutenpreise den EU Richtlinien angepasst. Da eine Handyflatrate für Auslandstarife eher cheap diet pills online selten zu finden ist, interessieren sich natürlich alle Mobilfunk Kunden für günstige Minutenpreise bei Auslandsgesprächen. Dumm nur, dass TouristMobile keine Handyflatrate zur Verfügung stellt. Denn auch wenn die Minutenpreise für Inlandsgespräche um ein Zehntel Cent unter dem derzeit im Bundesgebiet günstigsten liegt, ist es dennoch nicht die kostengünstigste Variante im Bereich der Mobilfunk Sprachtelefonie. Service-Provider ohne das Angebot für eine attraktive, transparente Handyflatrate werden vom Verbraucher nicht gerade bevorzugt. Eine Handyflatrate bietet nun einmal Vorteile, denn nur wenige schauen beim Telefonieren ständig auf die Zeit, um hohe Kosten zu vermeiden.

Und da die meisten Service-Provider größtenteils ihre Handyflatrate Angebote so aufgestellt haben, dass man den monatlich zu zahlenden Betrag je nach Telefonverhalten wählen kann, findet auch jeder die ihm genehme Handyflatrate. Bei TouristMobile wird mit 7,9 Cent pro Minute in das deutsche Festnetz und in die Community telefoniert, in alle anderen deutschen Netze sind es 14,9 Cent pro Minute. Der Preis für das Startpaket wird aktuell mit 9,90 Euro angegeben, inklusive fünf Euro Startguthaben. Die Inlandsgespräche des TouristMobile Handy-Tarifs werden von Vistream über das E-Plus Netz realisiert. TouristMobile bietet seine Dienste als Prepaid Produkt an, sodass eine Grundgebühr oder Mindestumsatz nicht anfallen. Im EU Ausland kosten die abgehenden Gespräche 51 Cent je vorgegebener Taktung, die eingehenden werden mit neun Cent pro Minute berechnet. Selbst hier gibt es ebenso preiswerte Service-Provider, beispielsweise FONIC, der wenigstens auch eine Handyflatrate bietet.

Familientarif mit günstiger Handyflatrate

August 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die bekannteste Marke des Telekommunikationskonzerns HanseNet ist unbestreitbar die auch im Mobilfunk aktive Marke Alice. Und Service-Provider Alice hat eine sehr günstige Handyflatrate in seinem Programm aufzuweisen. Der Nachteil war, dass man von den günstigen Alice-Tarifen, einschließlich der Handyflatrate, nur mit entsprechendem DSL-Vertrag profitieren konnte, das ist nun vorbei. online drugs without prescription Denn der IT Discounter Alice bietet den Alice mobil-Tarif nun auch für alle Interessierten an, die keinen DSL-Vertrag bei dem Unternehmen abgeschlossen haben. Um die günstige Handyflatrate nutzen zu können, sollte man jedoch vorher prüfen, ob Alice im eigenen Territorium bereits zur Verfügung steht. In den großen Ballungszentren ist es ohne Probleme möglich, dennoch gibt es deutschlandweit Territorien, die im HanseNet eigenen Netz noch nicht unterwegs sein können.

Da die Handyflatrate mit nur 9,90 Euro im Monat für alle Gespräche in alle nationalen Festnetze gilt, kann die Hürde des Vertrages mit 24 Monaten Laufzeit in diesem Fall nicht das Problem sein. Denn vergleichbar gute Angebote sind auch nur mit Laufzeitvertrag erhältlich. Der große Vorteil der Alice-Tarife ist, dass die Community-Gespräche durchweg kostenlos sind. Somit kann eine vierköpfige Familie kostenlos untereinander telefonieren. Durch die Handyflatrate für nur 9,90 Euro sind alle Gespräche in die nationalen Festnetze abgegolten. Darüber hinausgehende Gespräche in die anderen deutschen Handy-Netze werden mit 15 Cent pro Minute berechnet. In diesem Alice-Tarif gibt es weder Grundgebühr, noch Mindestumsatz. Kunden, die die Handyflatrate dann doch lieber ohne Vertrag haben möchten, bezahlen immerhin 14,90 Euro im Monat, das ist kein vergleichsweise günstigerer Preis für eine Handyflatrate, sondern liegt im normalen Durchschnittsbereich.