Neue Strategien für Handyflatrate bei Vodafone

August 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Auch Mobilfunk Gigant Vodafone hat Mitte dieses Jahres die Ergebnisse des ersten Geschäftsquartals veröffentlicht. Trotz einiger guter Bundle-Angebote, inklusive Handyflatrate, die in Kooperation mit Partner Arcor entstanden, verzeichnet Vodafone Deutschland leichte Umsatzrückgänge. Ursachen dafür sieht man darin, dass weniger im Ausland telefoniert wird. Die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftskrise sind also auch im Mobilfunkgeschäft spürbar, da sich aufgrund sinkender Auslandsgeschäfte weniger Geschäftskunden im Ausland aufhalten. Die Handyflatrate mit den Inklusiv-Minuten fürs Ausland, also die Option Vodafone ReiseVersprechen ist zwar innerhalb der EU ein günstiges Angebot, die Laufzeit von einem Monat für Mobilfunk Kunden ein enormer Vorteil, bringt dem Unternehmen aber keine langfristigen Umsätze, schon gar nicht dann, wenn die Nachfrage bei der Handyflatrate für Auslandsgespräche rückläufig ist.

Für das Gesamtunternehmen Vodafone konnte allerdings von steigendem Wachstum berichtet werden. Das resultiert vor allem aus der hohen weltweiten Präsenz, beispielsweise in Südafrika und Indien. Im Mutterland von Vodafone, in England mit Hauptsitz der Zentrale in Newbury bei London, ist der Umsatz bei Handyflatrate & Co. ebenfalls rückläufig. Der englische wird als der am härtesten umkämpfte Mobilfunk Markt eingeschätzt. Gänzlich neue Wege geht Vodafone Deutschland mit seiner aktuellen Promotion. Um wieder mehr Kunden für das Unternehmen zu interessieren, buying online gibt es die „Bring Dein Netz mit“ Aktion. Die Handyflatrate SuperFlat von Vodafone für alle Gespräche ins deutsche Vodafone- und Festnetz kostet bei Online-Bestellung 19,95 Euro für die ersten sechs Monate, danach 29,95 Euro. Zusätzlich kann ein weiteres Mobilfunknetz angegeben werden, bei dem alle Gespräche ebenfalls mit dieser Handyflatrate abgedeckt sind, jedenfalls die ersten 12 Monate.

Preiserhöhungen für die LOOP-Tarife, Handyflatrate bleibt

August 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Mobilfunk Kunden, die aus den unterschiedlichsten Gründen an den bisherigen LOOP-Tarifen S/M/L mit Handy und Handyflatrate interessiert sind, sollten sich die S/M/L-Card in jedem Fall bis 03. August 2009 sichern. Denn zum einen erhält man bei einer Mindestaufladung von 15 Euro die Handyflatrate für zwei Monate gratis, spart also nicht unbedeutende vierzig Euro insgesamt ein. Und zum anderen wird es diesen, in den vergangenen Monaten bereits viel diskutierten, O2 LOOP-Tarif in der jetzigen Form nun tatsächlich nicht mehr geben. Ab 04. August 2009 bekommt „das Kind“ von Service-Provider O2 mal wieder einen neuen Namen und wird als Prepaid Tarif LOOP mit Handy zu höheren Preisen als bisher angeboten.

Zu der Handyflatrate gibt es noch keine genaueren Informationen darüber, ob die Kosten auch in diesem Segment steigen oder beibehalten werden. Fest steht allerdings schon, dass sich die Minutenpreise von 25 Cent auf 29 Cent erhöhen. Auch die günstigere sekundengenaue 60/1-Taktung wird zugunsten der minutengenauen Abrechnung aufgegeben. Weiter sind die bisher gewährten Boni bei einer entsprechenden Guthabenaufladung weg. Service-Provider O2 bietet den LOOP-Tarif für die Mobilfunk Kunden, die als Alternative zum O2 o-Tarif, ein subventioniertes order antibiotics online Handy haben möchten. Im LOOP mit Handy-Tarif wird voraussichtlich die Handyflatrate nach wie vor für zwanzig Euro im Monat zu haben sein. In dieser Handyflatrate sind Gespräche in das deutsche Festnetz und in das Netz von O2 abgedeckt. In alle anderen Handy-Netze, wie bereits erwähnt, werden dann 29 Cent pro Minute fällig. Die zweite Möglichkeit ist die fragwürdige Option auf eine Handyflatrate mit günstigeren Konditionen für Wochenendgespräche.