Handyflatrate für Bundesliga-Spiele gratis

Juli 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Ab Freitag, den 19.06.2009 soll das Apple iPhone 3G S bei Telekom Tochter T-Mobile nun endlich offiziell vermarktet werden und zwar, bei Abschluss eines entsprechenden Mobilfunk-Vertrages, mit der kostenlosen Handyflatrate „Liga total“ zum Nulltarif für ein ganzes Jahr. Ein echter Kracher für alle Fans, die sich als Neukunden für die völlig überarbeiteten Handy-Tarife von Service-Provider T-Mobile für das Apple Smartphone mit Laufzeitvertrag entscheiden. Die kostenlose Handyflatrate für ein Jahr mit sämtlichen Bundesliga-Spielen wird es nicht in den Einsteiger-Tarifen „XS“ und „60“ geben. Die Apple iPhone Applikation „Mobile TV“ wird im Apple iTunes Store zum kostenlosen Download bereitgestellt. Für die Bundesliga Handyflatrate werden, da es die laut bestätigter Aussagen seitens der Telekom cheap drugs online kostenlos für ein Jahr geben soll, natürlich nicht die Inklusiv-Daten-Volumen-Mengen einbezogen. Unterschiedliche Inklusiv-Volumen, die entsprechend des gewählten iPhone Vertrags zur Verfügung stehen, bleiben selbstverständlich von dieser Mobile TV Liga total!-Paket Handyflatrate unberührt und stehen dem serviceorientierten Smartphone Kunden zur eigenen Nutzung bereit.

Netzbetreiber und Telekommunikations-Riese T-Mobile bietet auch seinen Bestandskunden, die Interesse an der Handyflatrate für Liga total haben, eine Vorteils-Option an. Für einen monatlichen Betrag von fünf Euro kann die Option gebucht werden und schon gibt es Bundesliga satt auch für bereits bestehende Verträge aufs Apple iPhone als Handyflatrate dazu. Der einmalige „Unkostenbeitrag“ für die Freischaltung der Option beträgt 7,50 Euro. Die bereits erwähnte kostenlose Applikation als technische Voraussetzung für die Nutzung der Handyflatrate für alle Bundesliga-Fans steht seit dem 17.06.2009 zum Download bereit, das Angebot der Handyflatrate für Liga total gilt im Aktionszeitraum vom 19.06. bis 18.08.2009.

Neue Arcor Handy Flat

Juli 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Auch Arcor baut sein online medicine without prescription Angebot an Flatrate Tarife immer weiter aus. Hier ist die günstigste Handy Flat für gerade mal 5 € im Monat zu bekommen. Diese Flat eignet sich beispielsweise besonders für Familien. Hier können mit dem Abschluss von nur einem Vertrag vier Simkarten bestellt werden. Jede Simkarte kostet einen monatlichen Grundpreis von 5 €. Die Inhaber dieser Simkarten können dann kostenlos untereinander telefonieren. Ebenfalls ist eine Flatrate zu der Mobilbox im Preis mit inbegriffen. Neu ist auch die Flatrate vom Arcor Anschluss zu einem Ihrer Arcor Handys.
Gespräche im Netzexternen Bereich kosten 0,19 € in der Minute.
Beim Abschluss eines Vertrages bietet Arcor derzeit ein Sonderangebot, bei welchem die ersten 3 Monate kostenlos sind.
Es erfolgt am Ende des Monats eine Gesamtrechnung für alle Simkarten.
Ein weiteres Angebot ist die Handy & Vodafone Flatrate von Arcor. Hier bekommen Sie zu einem monatlichen Grundpreis von 29,95 € eine Flat ins deutsche Festnetz und ins Vodafone-Netz. Netzexterne Verbindung kosten 29 Cent in der Minute. Eine SMS Nachricht schlägt mit 19 Cent zu Buche.
Die Kosten in den ersten drei Monaten sind auch bei diesem Angebot reduziert, auf 19,95 € reduziert.

ALDI TALK erweitert seine Angebote für Handyflatrate

Juli 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Das erhöhte Kommunikationsbedürfnis der Mobilfunk-Kunden während der bevorstehenden online pharmacy prescription Reisezeit bringt Bewegung bei Handyflatrate, Minutenpreisen und anderen Tarif-Optionen. Viele Service-Provider wittern die Chance auf Neukunden und so werden Sommeraktionen bei Handyflatrate & Co. gebastelt. Jüngstes Vorpreschen von ALDI TALK im E-Plus Netz bringt neben einer völlig neuen Option auf eine Handyflatrate auch geringere Minutenpreise in der nach wie vor vorteilhafteren 60/1-Taktung mit sich. Die Minutenpreise hat der Service-Provider von bisherigen 13 Cent auf 12 Cent gesenkt, genauso wird eine SMS in alle Netze, außer netzintern, versandt. Angenehm bei ALDI TALK im Netz von E-Plus: Die gesenkten Minutenpreise gelten ab sofort auch für Bestandskunden. Derartig kundenfreundliches Verhalten findet man nicht bei jedem Mobilfunk-Anbieter. Die Gespräche und Textmitteilungen innerhalb der Community bleiben bei den günstigen drei Cent, die während der ersten Minute voll, danach sekundengenau abgerechnet werden.

Die bisherige Handyflatrate, bei der Gespräche in das deutsche Festnetz und in die Community pro Monat für 14,99 Euro abgedeckt sind, bleibt weiter bestehen. Zusätzlich sind die netzinternen SMSen bei dieser Handyflatrate für 14,99 Euro im Monat mit enthalten. Neu gibt es nun eine Handyflatrate nur für die Community, die für 3,99 Euro im Monat entsprechende Telefongespräche und die Textmitteilungen abdeckt. Unter der Kurzwahl-Hotline 1155 kann die Option gebucht werden. Außer der Senkung der Minutenpreise, die aufgrund der 60/1-Taktung mit 12 Cent durchaus zu den kostengünstigen Handytarifen gehören, und der neuen Handyflatrate für die Community wird ALDI TALK zum 01. Juli 2009, entsprechend der neuen EU-Richtlinie auch seine Preise für Auslandsgespräche, wie es hieß, deutlich senken.

Weitere günstige Handyflatrate für mobile Dienste

Juli 2nd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Der am Markt agierende Daten-Discounter Flexishop, Reseller des Mobilfunk Service-Providers Drillisch AG, hat seinen monatlichen Grundpreis für die Handyflatrate für mobiles Internet gesenkt. Anstelle der bisherigen 29,95 Euro werden Neukunden nur noch mit 19,95 Euro im Monat zur Kasse gebeten. Die Handyflatrate für die mobilen Dienste buying medicine online wird im Surf.Red-Tarif im UMTS-Netz von Vodafone realisiert. Der Verbraucher geht in diesem Daten-Tarif eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ein, als Einrichtungsgebühr werden einmalig 24,95 Euro erhoben. Der UMTS-Surfstick ist für vergleichsweise preiswerte 49 Euro erhältlich. Der um zehn Euro gesenkte Monatspreis für die Handyflatrate für Internet-Nutzung gilt allerdings nur für die 24 Monate der Mindestvertragslaufzeit. Danach verlängert sich der Vertrag für die mobile Handyflatrate jeweils um ein Jahr, nun aber für 29,95 Euro im Monat. Wer dem zuvorkommen will, darf es nicht versäumen, die mobile Handyflatrate drei Monate vor Vertragsablauf fristgerecht zu kündigen. Beachtet werden muss bei diesem Kündigungsprozedere, dass kurz vor Vertragsablauf das sogenannte SIM-Kartenpfand eingezogen wird. Nach Einsendung der SIM-Karte, die sich in einem einwandfreien Zustand befinden muss, innerhalb von drei Wochen nach Vertragsablauf, erfolgt eine Konto-Gutschrift in Höhe des vorher eingezogenen SIM-Kartenpfands.

Im Surf.Red-Tarif von Flexishop wird die Handyflatrate der mobilen Dienste bei Erreichen eines Datenvolumens von fünf Gigabytes die eventuell darüber hinaus liegende Datenmenge nur noch mit GPRS-Geschwindigkeit übertragen. Vergleichbare Konditionen bieten auch andere Service-Provider, ohne dass man sich so lange binden muss. Allen voran, mit ebenfalls knapp zwanzig Euro im Monat, die Handyflatrate für mobile Dienste von klarmobil im T-Mobile Netz oder bei Blau.de im Netz von E-Plus.

Einige Interessenten, die das brandneue Palm Pre unbedingt mit als Erste haben wollten, sind arg enttäuscht. Was nutzen Handyflatrate oder andere günstige Konditionen der Service-Provider, wenn die Technik beim Palm Pre versagt. Den großartigen Ankündigungen auf bedeutenden Fachmessen zu Jahresbeginn folgte Ernüchterung bei den Anwendern. Wobei aber auch das Interesse am Palm Pre, mit selbst wählbaren Tarifen für Handyflatrate und vielen anderen Diensten, weit hinter den Erwartungen des amerikanischen Herstellers Palm zurückblieben. Die bundesdeutschen Händler lagen, als sie nur einige wenige Palm Pre orderten, diesmal mit ihrer Entscheidung richtig. Haben sie doch aber auch mit dem Apple iPhone, exklusiv bei T-Mobile erhältlich, oder dem BlackBerry von RIM, in Kooperation mit Vodafone, zwei bewährte und gefragte Anbieter. Und das nicht nur bei den Business-Highlights, sondern auch in den Bezahl-Tarifen, mit Handyflatrate für Sprachtelefonie und der immer wichtiger werdenden Handyflatrate shop drugs für die mobilen Internet Dienste.

Vom Palm Pre berichten erste Nutzer von recht gravierenden Display-Fehlern, instabiler Internet-Nutzung und auch von heiß laufenden Akkus. Das ist ein bisschen viel auf einmal, was auch nicht dazu angetan sein wird, viele neue Kunden für das Smartphone begeistern zu können. Bei den genannten Kult-Handys, exklusiv mit Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone oder E-Plus erhältlich, weiß der Kunde aber was er hat, egal ob bei der Handyflatrate, PDA und den diversen Features. Und auch ein HTC Smartphone, mit BASE Handyflatrate, findet nach wie vor seine Käufer. Verfärbungen auf dem Display, Systemabstürze ohne schnelle Aussicht auf Wiedereinsetzen der Funktionen, wie vom Palm Pre berichtet wurde, hat man mit diesen jedenfalls nicht.