Kostenkontrolle bei Flatrates

Juli 12th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

O2 war der erste Anbieter mit einer besseren Kostenkontrolle bei Flatrates. Schnell sind nun auch andere Anbieter auf dieses Boot aufgesprungen. Das Prinzip ist einfach, wie noch nie.
Der Nutzer kann hier in jedem Monat, wie gewohnt, zu einem Minutenpreis telefonieren und SMS zum Stückpreis versenden, wie bis her. Bei O2 beispielsweise Buy Cipro Online 15 in der Minute telefonieren und auch zum selben Stückpreis SMS Nachrichten versenden.
Wenn der Benutzer aber im Monat die Kostengrenze von 60 € überschreitet, wird der Tarif automatisch für den restlichen Monat zu einer Flat umgewandelt. Somit ist eine Kostenkontrolle für jeden gesichert.
Auch andere Anbieter folgen diesem Beispiel bereits. Die Minutenpreise, SMS Kosten und auch die Kostengrenzen variieren je nach Anbieter.
Diese Möglichkeit bietet dem Kunden alle Vorteil, die bei einem normalen Tarif mit einer Abrechnung pro Minute bietet, zusammen mit den Vorteilen einer Flatrate.
Diese Variante bietet dem Nutzer eine volle Kostenkontrolle und es gibt bei der nächsten Handyrechnung garantiert keine bösen Überraschungen mehr.
Bei O2 sind diese Tarif auch ohne Mindestvertragslaufzeit und Monatlich binnen 30 Tagen kündbar. Es muss auch keine Grundgebühr bezahlt werden.

Wann lohnt sich eine Handy Flat

Juli 9th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Eine Handyflat ist zwar stets ein verlockendes Angebot, aber es sollte darauf geachtet werden, inwiefern sich diese auch lohnt. Hier muss sich jeder einzelne Benutzer selbst über sein Telefonier und SMS Verhalten im Klaren sein.
Eine Flat lohnt sich vor allem für Vieltelefonierer ins deutsche Festnetz. Dazu stehen jede Menge Angebote, zum teil auch schon zu sehr geringen Grundpreisen zur Verfügung.
Vor allem auf die Netzexternen Verbindungen sollte aber gesondert geachtet werden, da diese häufig nicht durch eine Flatrate mit abgedeckt werden. Hier lauert oftmals eine versteckte Kostenfalle. Denn die Netzexternen Verbindungen schlagen häufig mit hohen Minutenpreisen zu Buche.
Auch diejenigen unter Uns, die gerne und viele SMS Nachrichten versenden sollten sich bei Vertragsabschluss genau informieren. Bei einer SMS Flat können Vielschreiber häufig nichts falsch machen. Die meisten dieser Flats lohnen sich aber finanziell erst ab einigen 100 Stück pro Monat. Hier sollte sich jeder selbst überlegen, ob wirklich so viele Nachrichten verschickt werden, oder ob eine Einzelabrechnung nicht doch günstiger ist.
Auch bei SMS Nachrichten sollte darauf geachtet werden, ob die Flat alle Netze abdeckt oder nur Netzinterne Nachrichten buy antibiotics kostenlos sind.
Vor allem wenn man sich für Netzinterne Flats entscheidet sollte man sich überlegen, ob wirklich die meisten Leute im näheren Umfeld, mit denen man in Kontakt steht das selbe Netz haben.

Zur Handyflatrate gibt’s die „Frei-Zeit“-Aktion

Juli 7th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Eine relativ unscheinbare Aktion hat die E-Plus Marke BASE für ihre Kunden, die einen BASE Mobilfunk-Laufzeitvertrag haben, der unterschiedliche Modelle für eine Handyflatrate bietet, jetzt aufgelegt. Demnach erhalten die entsprechenden Kunden in der Zeit vom 01. bis 15.07.2009 Gratis-SMS, Gratis-MMS oder Gratis-Gesprächsminuten. Gerade einmal kostenlose 15 SMS, MMS oder Gesprächsminuten wurden von E-Plus Marke BASE für die sogenannte „Frei-Zeit“-Aktion zur Verfügung gestellt. Für Kunden, die beispielsweise mit der Handyflatrate im BASE 5-Tarif für sechzig Euro monatlich unbegrenzt in alle Inland-Netze telefonieren, eine „besonders“ erquickliche Aktion. Da die Handyflatrate alle Gespräche antibiotics online abdeckt, man erinnere sich an die plakative Hochglanz-Werbung zur Kostendeckelung, als hätte E-Plus mit seiner Handyflatrate Marke BASE das Ei des Kolumbus erfunden, bleibt dem Vertrags-Kunden also die Möglichkeit, vom 01. Juli 2009 bis zum 15. Juli 2009 wenigstens 15 SMS oder MMS kostenfrei zu versenden. Aber halt, so einfach macht es BASE seiner treuen Kundschaft denn doch nicht. Wer außer seiner Handyflatrate scharf ist auf 15 Gratis-SMS oder Gratis-MMS, der lässt sich bitte erst einmal auf der Webseite von BASE dafür registrieren.

Ausreichend ist das aber immer noch nicht. Nun meldet sich der geneigte Handyflatrate Nutzer im BASE Freundeskreis an. Tja, wer hat heutzutage schon etwas zu verschenken, die Großen der Branche jedenfalls nicht. Da man sich für die kümmerlichen 15 gratis SMS oder MMS oder Gesprächsminuten mit „Frei-Zeit“-Aktion einen wohlklingenden und leicht irreführenden Namen hat einfallen lassen, kommt der leise Verdacht auf, dass es hier nur darum gehen soll, durch eine Werbe-Blase auf sich aufmerksam machen zu wollen.

Studentenangebote jetzt nutzen

Juli 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Viele Anbieter bieten jede Menge Vergünstigungen Buy Cipro Online without prescription für Studenten an. Häufig sind diese aber versteckt und man muss beim Abschluss eines Vertrages besonders auf solche Angebote achten, um diese nutzen zu können. Manchmal können auch Auszubildende solche Angebote nutzen.
Für den Vertragsabschluss muss neben dem üblichen Personalausweis auch ein gültiger Studentenausweis oder Immatrikulationsnachweis vorgelegt werden.
Bei den meisten Angeboten können hier der einmalige Anschlusspreis gespart werden, sowie teilweise bis zu 30% des monatlichen Grundpreises.
Vor allem bei den Flatrates kann hier eine Menge Geld gespart werden. Einige Flatrate Anbieter geben Studenten auch die Möglichkeit Zusatzoptionen, wie zum Beispiel eine SMS Flatrate für einen geringen Aufpreis oder manchmal auch kostenlos zu buchen.
Studenten sollten aber auf jeden Fall auf die Mindestlaufzeit achten. Bei einigen Anbietern gelten die Vergünstigungen nur solange, wie auch ein gültiger Studentenausweis vorliegt. Wenn dies dann aber nicht mehr der Fall ist, müssen die ganz normalen Konditionen bis zum Ablauf des Vertrages bezahlt werden. Deshalb sollte man beim Abschluss eines solchen Vertrages unbedingt den weiteren Studienverlauf mit der Mindestlaufzeit vergleichen und sich über die Konditionen informieren, welche mit dem Vertrag eintreten, falls kein gültiger Studienausweis mehr vorliegt.
Auch sollte bei einem eventuell anstehenden Auslandssemester geprüft werden, ob die Möglichkeit besteht den Vertrag für ein Semester beispielsweise still zu legen.
Allem in allem sind diese Angebote für Studenten aber auf jeden Fall eine Geldersparnis, die durchaus zu empfehlen ist.

Kosten für Handyflatrate unverändert bei PENNY MOBIL

Juli 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Wie die Discounter Marke ALDI TALK im Netz von E-Plus hat auch die Unternehmensgruppe um Rewe, Penny und toom seine Handy-Tarife dem derzeitigen Marktgeschehen angepasst. Die Handyflatrate aber kostet im Penny Mobil-Tarif und im ja!Mobil-Tarif nach wie vor 14,99 Euro im Monat. Damit sind alle Gespräche eines Monats in das deutsche Festnetz, zu Penny Mobil und für die netzinternen SMS abgedeckt. Beide Mobilfunk-Tarife werden im Netz von T-Mobile realisiert. Die Minutenpreise, mit denen ohne Handyflatrate in alle innerdeutschen buying antibiotics online Netze, außer der Community, telefoniert wird, wurden von 13 Cent auf 12 Cent reduziert. Die Community kann mit drei Cent pro Minute untereinander telefonieren oder sich zum selben Preis Textnachrichten schicken. Die Nutzung der Mailbox ist im Penny Mobil-Tarif als auch im ja!Mobil-Tarif kostenlos. Der Mobilfunk-Kunde mit der SIM-Karte von einem der beiden hier genannten Service-Providern hat außer der Option auf die Handyflatrate, die jeweils für einen Monat gilt, weder Grundgebühr noch Vertragslaufzeit oder Mindestumsatz.

Also alles in allem ein überschaubarer und leicht kalkulierbarer Handy-Tarif. Der Preis für die Handyflatrate mit 14,99 Euro im Monat im Prepaid-Bereich ist konkurrenzfähig, was sicherlich ein Grund dafür ist, dass man sich eben nicht genötigt sah, dem Verbraucher einen ebenfalls reduzierten Preis zu bieten. Eine solche Handlungsweise lässt darauf schließen, dass der Mobilfunk Discounter tatsächlich nur eine Preisbereinigung außerhalb der Handyflatrate vorgenommen hat, um konkurrenzfähig zu bleiben, also auf gut deutsch die Handy-Kunden nicht zum Mitbewerber abwandern. Demgegenüber werden Neukunden bei Penny Mobil und ja!Mobil, wenn sie ihre Rufnummer behalten wollen, mit 25 Euro Startguthaben empfangen.