UMTS-Flatrate von Rewe

Juli 28th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Mal wieder steigt ein Discounter neben seinem Kerngeschäft rund um Lebensmittel und Haushaltswaren in den Mobilfunkbereich ein und versucht so ganz neue Kundenkreise zu erschließen. Nun sind es die Rewe-Märtke in denen man auf ein neues Nischenprodukt für Handykunden setzt – eine UMTS-Flatrate.

Dabei nutzt man die Basis des UMTS-Anbieters Penny Mobil und bietet einen tatsächlich konkurrenzfähigen Tarif von 2,49 Euro pro angebrochenen Kalendertag. Im Klartext bedeutet dies also dass für jeden Tag an dem die UMTS-Flatrate in Anspruch genommen wird, dieser Endpreis gezahlt wird, egal wie viel oder wenig man im Netz unterwegs ist. Dies macht den Tarif vor allem für punktuelle Intensivnutzer attraktiv. Der Kaufpreis der SIM-Karte liegt bei 9,95 Euro, in dem allerdings ein Startguthaben von 5 Euro enthalten ist.  Nutzbar ist das ganze über einen UMTS-Stick oder ein UMTS-fähiges Handy.

Damit macht man anderen Discountern wie Aldi oder Fonic sowie auch den etablierten und großen Providern wie o2 kräftig Konkurrenz.

Leider ist die UMTS-Flatrate von Rewe nicht gerade die schnellste. Hier muss man sich mit einer Geschwindigkeit von 384 Kilobit pro Sekunde abfinden, wohingegen man bei einigen Konkurrenten höhere Raten erreichen kann. Um kleinere Seiten anzusurfen, Emails abzurufen oder sich über Neuigkeiten zu informieren reicht die Geschwindigkeit zwar allemal aus, doch wer große Downloads auch unterwegs buy amoxicillin online anstoßen will, ist mit diesem Angebot nicht auf der besten Seite, da unteren anderem auch ab einem Transfervolumen von einem Gigabyte die Geschwindigkeit auf 64 Kilobit pro Sekunde zurückgesetzt wird.

Es ist und bleibt also ein spezielles Nischenprodukt welches Rewe da anbietet. Dabei ergibt es sicherlich Sinn für diejenigen deren Nutzungsprofil genau auf das passt was das Paket zu den genannten günstigen Preisen enthält. Noch bis Ende August kann bei einem Tarifwechsel ein 25 Euro Bonus ankassiert werden.

Vergleich von Flats – worauf muss geachtet werden

Juli 23rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Oft ist ein übersichtlicher und einfacher Vergleich der unterschiedlichen Flatrate Tarife nicht ganz einfach. Darum hier einige Punkte auf die Sie beim Vertragsabschluss achten sollten:

Entscheidendes Kriterium ist häufig die Mindestvertragslaufzeit. Die gängisten sind dabei 2 Jahre. Es gibt aber auch Flatrates, die monatlich binnen 30 Tagen gekündigt werden können.’

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl sollte der Mindestumsatz sein. Dieser stellt bei den meisten Flats zwar kein Problem dar, sollte aber trotzdem, falls vorhanden, berücksichtigt werden.

Ein anderer Punkt ist auch die Taktung, also ob pro Minute abgerechnet wird, oder Sekunden genau. Bei Gesprächen innerhalb der Flat stellt dies ja kein Problem dar. Bei Netzexternen Gesprächen können aber häufig durch eine genaue Abrechnung Kosten gespart werden. Teilweise muss dazu eine Zusatzoption abgeschlossen werden.

Falls Sie sich häufig im Ausland befinden sollten Sie auch einen Blick auf die Kosten eines Auslandsgespräches werfen.
Auch ein einmaliger Anschlusspreis wird oft erhoben. Bei manchen Lockangeboten kann es passieren, dass der Anschlusspreis die angebliche Ersparnis genau abdeckt.

Achten Sie bei dem Abschluss eines Vertrages auch auf darauf, ob eine SMS Flat mit inbegriffen ist. Falls nicht, sollte unbedingt ein Blick Buy Cipro auf die Kosten pro SMS geworfen werden. Auch bei vermeidlich günstigen SMS Stückpreisen sollte auf mögliche Zusatzoptionen, wie zum Beispiel einer SMS Flat.

Ein genauer Vergleich aller Kosten einer Flatrate lohnt sich häufig um langfristig Kosten zu sparen.

Jetzt auch bei 1&1 Handy Flat

Juli 21st, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Bei dieser Handy Flat kann der Benutzer kostenlos ins deutsche Festnetz unbegrenzt telefonieren. Auch ins gesamte 1&1 Mobilfunknetz kann mit dieser Flatrate kostenlos telefoniert werden.
Eine weitere Besonderheit ist die zusätzliche Flat-Vergünstigung für Telefonate in das gesamte deutsche Vodafone Mobilfunknetz. Für 19,95 Cent kann in das Vodafone-Netz telefoniert werden. Andere Netzexterne buy doxycycline online Telefonate kosten hingegen relativ teure 29,95 Cent pro Minute.
Eine weitere Vergünstigung ist die kostenlose Mobilbox Abfrage. Auch eine bisherige Rufnummer kann mitgenommen werden zu 1&1.
Jede SMS Nachricht kostet bei dieser Flat 19 Cent, jede MMS kostet 39 Cent.
Auslandsgespräche sind in drei verschiedene Zonen unterteilt. Die noch günstigste Zone ist die erste. Diese deckt Europa ab. Hier beträgt der Minutenpreis 99 Cent in der Hauptzeit, in Nebenzeiten nur 66 Cent pro Minute. Mit der etwas teureren Zone 2 sind USA und Kanada abgedeckt. Hier kostet ein Gespräch 1,19 € in der Minute. Die 3 teuerste Zone deckt den Rest der Welt ab. Dabei beträgt der Minutenpreis teure 1,89 €.
Bei dieser Flatrate kostet leider auch der Kontakt zum Kundendienst 24 Cent in der Minute.
Auch 1&1 bietet zu der Flat auch günstige Preise für Handys an. Ebenfalls Smartphones können bei diesem Tarif ausgesucht werden. Dann kann auch eine zusätzliche Datenoption bestellt werden.

Die Base Sommerflat ist da!

Juli 18th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Auch dieses Jahr bietet Base wieder ein Sommer Sonderangebot. Dieses ist buy antibiotics online no prescription gültig bis zum 31. August 2009.
Bei diesem Angebot handelt es sich um die Base 2 Flat für 25 € monatlich. Mit dieser Flat kann kostenlos in deutsche Festnetz und ins netzinterne Mobilfunknetz telefoniert werden.
Bei diesem Sommerangebot wird der Grundpreis von 25 € auf 15 € pro Monat gesenkt. Zusätzlich erhält der Kunde bei Abschluss eines Vertrages die SMS Flat gratis dazu.
Dieses Angebot gilt nur beschränkte Zeit und beinhaltet kein Handy. Dieses kann aber natürlich extra dazu gekauft werden. Die Mindestvertragslaufzeit für diese Flat beträgt 24 Monate.
Mit der Sommerflat werden auch günstige Mobiltelefone angeboten. Ein Beispiel wäre das Nokia 6300, das im Sommerangebot für 1 € zum verkauf mit der Sommerflat angeboten wird.
Auch ist eine zusätzliche günstige Datenoption bei diesem Tarif noch möglich. Die so genannte Base Web Edition gibt es bei diesem Angebot für 10 € anstatt von 20 € monatlich hinzu.
Der einmalige Anschlusspreis von normalerweise 35 € wird im Rahmen der Sommerflat ebenfalls entfallen.
Für alle diejenigen, die sich für diese Flat interessieren ist jetzt der geeignete Zeitpunkt um zuzugreifen.

Kostenfalle im Urlaub

Juli 15th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Gerade jetzt in der Urlaubszeit werden viele von einer außergewöhnlich hohen Handyrechnung nach den Ferien überrascht.
Ein häufiger Grund für die hohen Kosten kann die Nutzung eines der neuen Internetfähigen Mobiltelefone sein. Diese loggen sich, sobald sie angeschaltet werden automatisch ins Internet ein. Im Ausland greifen die meisten Flats nicht. Somit muss jede Minute in dem das Handy angeschaltet ist auch extra bezahlt werden. Darum sollte man sich vor einem Urlaub über die Kosten des Internets im Ausland erkundigen.
Zu einer weiteren Kostenfalle kann die Mobilbox werden. Auch Nachrichten die auf die Mobilbox gesprochen werden, sind genauso zu zahlen, wie Anrufe aus Deutschland. Der Nutzer der sich im Ausland befindet muss die Kosten von der deutschen Grenze bis zu seinem Aufenthaltsort selbst tragen. Daher ist buy antibiotics without prescription es zu empfehlen die Mailbox im Urlaub aus zu schalten.
Oftmals werden auch leichtsinnig SMS Nachrichten aus dem Urlaub versandt. Eine Flatrate greift auch hier normalerweise nicht. Eine SMS Nachricht aus dem Ausland kann sehr teuer werden, vor allem muss auch berücksichtigt werden, dass empfangene SMS Nachrichten, wie bei Telefongesprächen, meist dem Empfänger auch Geld kosten.
Damit Sie Ihren Urlaub im Ausland Sorgenfrei genießen können, ohne böse Überraschungen danach zu erleben, sollte Sie sich vor Abreise über die Nutzung Ihrer Flat im Ausland genau erkundigen.