Handyflatrate von Base – Base weiterhin sehr beliebt

Juni 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die überaus beliebte Marke Base bietet jetzt auch eine äußerst günstige Handyflatrate an. Entgegen den ständigen Preiserhöhungen und Tarifverwirrungen bleibt die Marke Base mit ihren unterschiedlichen Variationen an Handyflatrates treu. Der Online-Shop nicepricehandys.de macht allen Interessierten ein supergünstiges Angebot bei der Handyflatrate von Base und gleich dazu gibt es dann noch ein neues Handy. Bei Base stehen verschiedene Flatrates zur Auswahl, mit einer Grundgebühr von 15 Euro bis 90 Euro im Monat. Im ersten Tarif von Base ist eine Flatrate beinhaltet, mit der man kostenlos ins eigene Netz, zu E-Plus und ins deutsche Festnetz rund um die Uhr telefonieren kann. Zusätzlich dazu kann die Mailbox kostenlos abgerufen werden. Für Kunden, welche noch mehr Redefreiheit verlangen ist folgende Flatrate von Bedeutung. Hier kann der Nutzer wie schon bei der vorherigen Flatrate ins eigene Netz, E-Plus oder auch ins Festnetz telefonieren, wobei diese Flatrate noch zusätzlich 60 Minuten monatlich zum Telefonieren in alle anderen Netze bereitstellt. Das Besondere daran ist, es fallen keine zusätzlichen Gebühren an, solange die Gespräche sich in der Zeit bewegen. Für Vieltelefonierer ist mit Sicherheit die weitere Flatrate von Bedeutung. Diese Flatrate bietet ihren Benutzern, die Möglichkeit in alle Netze rund um die Uhr zu Telefonieren, ohne weiteren Anfall von zusätzlichen Kosten.

Mit den verschiedenen im Angebot befindlichen Handyflatrates von Base kann no prescription drugs der Benutzer eine Menge Geld im Monat sparen und jede Flaterate ist auf die persönlichen Wünsche genauestens zu geschnitten.

Ohne Handyflatrate Frei-SMS erhältlich

Juni 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Eine Neukunden-Aktion bietet Netzbetreiber Vodafone für seinen Prepaid Tarif CallYa 5/15. Dieser Tarif sieht zwar keine Handyflatrate vor, dem Neukunden wird aber der Vorteil geboten, dass er einen Bonus von 35 Frei-SMS bekommt. Voraussetzung dafür ist, dass die CallYa-Box im Fachhandel zusammen mit einem der im Angebot befindlichen Handys gekauft wird. Die Gespräche des CallYa 5/15-Tarifs im Vodafone Netz werden durchgängig als Minutenpreise abgerechnet, da dieser Tarif keine Option auf eine Handyflatrate hat. Die 35 Frei-SMS gelten für den Versand in alle deutschen Netze innerhalb eines Monats. Werden nicht alle verfügbaren 35 Frei-SMS verschickt, verfallen sie einfach. Die Neukunden Aktion, ohne eine Handyflatrate, gilt ab dem 01. Juni 2009 und kann voraussichtlich bis 15. Juli 2009 genutzt werden.

Die 35 Frei-SMS werden drei Monate lang vergeben, jeweils innerhalb eines Monats nutzbar. Das Angebot gilt ausschließlich für den CallYa 5/15-Tarif. Der auch bei Vodafone erhältliche CallYa OpenEnd Talk & SMS-Tarif sieht eine günstige Handyflatrate vor, die 35 Frei-SMS erhält der Neukunde, der sich für diesen Tarif entscheidet, jedoch nicht. Die Handys, die bei Vodafone unmittelbar für die Nutzung der Aktion angeboten werden, sind ab 49,90 Euro zu haben. Verzichtet man als Wenigtelefonierer auf eine vorteilhafte online drugs no prescription Handyflatrate und entscheidet sich für den CallYa 5/15-Tarif, werden die Gespräche ins Vodafone Netz mit fünf Cent, ins deutsche Festnetz und in die anderen Mobilfunknetze mit 15 Cent je Minute berechnet. Eine Guthaben-Aufladung von mindesten 15 Euro bringt den Vorteil, dass sich der Minutenpreis für Gespräche ins Vodafone Netz einen Monat lang auf einen Cent reduziert.

Fünffach Auswahl für Handyflatrate

Juni 3rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Der als Daten-Dienstleister bekannte Discounter MoBlack bietet im Zusammenhang mit einem Blackberry Smartphones von RIM Mobilfunk-Dienste mit fünf unterschiedlichen Modellen für eine Handyflatrate an. Im monatlichen Grundpreis weiter enthalten ist eine Internet Flatrate für verschiedene mobile Dienste. Die fünf Paketpreise für die Handyflatrate von MoBlack, der mit Vodafone als Netzpartner seine Angebote schnürt, beginnen bei einer 29,95 Euro teuren Wochenend Handyflatrate und gehen bis zu 99,95 Euro für alle Gespräche in alle deutschen Netze. Dazwischen liegt die Handyflatrate für monatliche 39,95 Euro, die wahlweise entweder alle Gespräche ins deutsche Festnetz oder alle Gespräche ins Vodafone Netz abdeckt. Für nur zehn Euro mehr, also für 49,95 Euro, sind beide, nämlich deutsches Festnetz und Vodafone Netz, abgedeckt. Die Gespräche in jeweils alle anderen Netze kosten stattliche 29 Cent pro Minute. Die werden mit der Handyflatrate für monatliche 99,95 Euro vermieden.

In allen fünf Modellen für eine Handyflatrate sind folgende Leistungen inklusive: Dreitausend Inland-SMS, darüber hinaus gehende werden mit 19 Cent berechnet, Instant Messaging, Blackberry E-Mail Push-Übertragung, Internetsurfen bis fünf GBytes bei HSPA Niveau. Alle genannten Angebote für eine dem Bedarf entsprechend wählbare Handyflatrate gibt es voraussichtlich noch bis zum 31. Mai 2009. Einrichtungskosten von 24,95 Euro sind einmalig fällig, die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate und das Abfragen der Mailbox ist im Inland kostenlos. Beachtet werden muss, dass das Daten-Paket für die mobilen Dienste über den Zugangspunkt blackberry.net oder wap.vodafone.de erfolgt, damit es nicht zu einer Xenical zusätzlichen Berechnung kommt. Für Vieltelefonierer ist die Handyflatrate für 99,95 Euro, inklusive der mobilen Datendienste, eine durchaus kostengünstige Variante.

Die günstigen Handy-Tarife von blau.de

Juni 2nd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die insgesamt günstigen Handy-Tarife, einschließlich der Option einer Handyflatrate, kann man jetzt, neben den vielen Märkten oder natürlich online, auch an den weit über tausend Aral-Tankstellen erwerben. So wurde es von der Blau Mobilfunk GmbH bekannt gegeben. Auch für Guthabenaufladungen stehen nun die Aral-Tankstellen zur Verfügung. Die insgesamt als recht günstig einzustufenden Minutenpreise werden mit der angebotenen Option auf die Handyflatrate im Klassiktarif abgerundet. Nun also auch an den Aral-Tankstellen ist das Starterpaket für 9,90 Euro erhältlich, die aber über das Startguthaben in zwei Schritten vollständig sozusagen aufgerechnet werden. Sofort im Startpaket enthalten sind fünf Euro Startguthaben, weitere fünf Euro werden gutgeschrieben bei der ersten Guthabenaufladung. Der blau.de Klassiktarif beinhaltet die Option der Handyflatrate zu einem Preis von 15 Euro pro Monat. In dieser Handyflatrate sind prescription medications online alle Gespräche enthalten, die ins deutsche Festnetz und in die Community geführt werden. Bei blau.de ist man im E-Plus Netz unterwegs. Alle weiteren Gespräche, die nicht in der Handyflatrate abgedeckt sind, werden mit 15 Cent berechnet.

Hier allerdings in der günstigen 60/1-Taktung, was ein bisher unterschätzter Preisvorteil ist. Nicht in der Handyflatrate enthalten sind die Gespräche in die anderen Mobilfunknetze und wie bei allen anderen auch üblich die Sonderrufnummern und Rufumleitungen. Die Handyflatrate im Klassiktarif für 15 Euro ist für dreißig Tage gültig, ab der Aktivierung der Aufladung und verlängert sich, entsprechendes Guthaben vorausgesetzt, dann um weitere dreißig Tage. Als echte Prepaid Handyflatrate kann sie aber auch zum Ende eines jeden aktuellen Buchungszeitraumes gekündigt werden. Im ebenfalls bei blau.de angebotenen Einheitstarif gibt es die Option für die Handyflatrate nicht.

Neuerungen von Tchibo bei Handyflatrate

Juni 1st, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Aus unterschiedlichen Quellen wurde bekannt, dass Tchibo die Konditionen für seine Handyflatrate für die mobilen Dienste ändert. Für alle Neukunden wird demnach nicht mehr die Tchibo 10 GB Flat im Angebot sein, sondern es gilt die neue Tchibo Internet-Flatrate XL. Am Monatspreis für die Handyflatrate für Internetnutzung ändert sich nichts, es bleibt bei den auch bisher zu zahlenden 19,95 Euro. Nur wird das Datenvolumen nicht mehr erst ab zehn GBytes auf ISDN-Niveau gedrosselt, sondern bereits ab fünf GBytes. Auf der Tchibo Webseite weist bisher nichts auf die geplanten Veränderungen bei der Handyflatrate für die mobilen Dienste hin, sodass abzuwarten bleibt, inwieweit Tchibo die geplante Verschlechterung seiner Konditionen tatsächlich durchziehen wird. Die Tchibo 10 GB Flat war unter allen Service-Providern und auch den Mobilfunk Daten-Discountern in dem angegebenen Datenvolumen einmalig. Mit der neuen Internet-Flatrate XL hebt Tchibo seinen Wettbewerbsvorteil online pharmacy prescription drugs auf und drosselt die Übertragungsgeschwindigkeit bereits ab fünf GBytes auf ISDN-Niveau, so wie es derzeit allgemein üblich ist.

Für Bestandskunden gilt nach jetzigem Informationsstand weiterhin die zehn GBytes Handyflatrate für mobile Dienste, solange genügend Guthaben vorhanden ist. In der Sprachtelefonie hat der Kaffeeröster, der mit seinen Mobilfunk-Angeboten im Netz von O2 unterwegs ist, eine vorteilhafte Prepaid Aktion gestartet. Wer sich vom 16.06.2009 bis 13.07.2009 die SIM-Karte von Tchibo holt, erhält eine Handyflatrate für bis zu zwei Stunden in alle Netze, die mit nur 39 Cent berechnet wird. Sind die zwei Stunden um, wird die Handyflatrate automatisch beendet, das Gespräch wird also abgebrochen und wer sich noch nicht verabschiedet hatte, muss neu anwählen.