Genion auch mit Handyflatrate weiter erhältlich

Juni 18th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzbetreiber O2 hat, wie allgemein bekannt ist, den Genion-Tarif eingestellt und bietet insgesamt, so auch bei der Handyflatrate, neue Preismodelle an. Dennoch ist es für Interessierte möglich, den Genion-Tarif zu bekommen, es wurde bereits darüber berichtet. Nun haben zwei weitere Service-Provider Genion-L mit Handyflatrate und Genion-S in ihrem Angebot. Mobilcom-debitel, die Mobilfunk Marke der freenet AG, und Victorvox, Tochterunternehmen der Drillisch AG, bieten nicht nur noch die genannten Genion-Tarife, sondern auch die bei Netzbetreiber O2 abgeschafften Inklusive-Pakete an. Beide Service-Provider berechnen für den Genius-S-Tarif, ohne Handy, eine monatliche Grundgebühr von 2,50 Euro. Eine Handyflatrate ist nicht vorgesehen, daher werden alle Gespräche in alle bundesdeutschen Netze – ausgenommen der Homezone – mit 25 Cent pro Minute berechnet. Innerhalb der Homezone wird zu drei Cent die Minute telefoniert. Für eine breitere Schar potenzieller Nutzer dürfte der Genion-L-Tarif interessant sein.

Der Service-Provider mobilcom-debitel unterbietet mit seiner aktuellen Aktion sogar die seinerzeit von O2 unterbreiteten Offerten. Denn im genannten Mobilfunk-Tarif wird die Handyflatrate bereits für zehn Euro im Monat angeboten. Mit dieser preiswerten Handyflatrate sind Gespräche ins deutsche Festnetz und ins Netz von O2 abgedeckt. Die Aktion von mobilcom-debitel sieht hierfür aber auch eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten vor. Und, wichtig zu wissen ist weiter, dass neben der vorteilhaften Handyflatrate eine Load-Option teilweise voreingestellt ist. Diese sieht zwei Handy-Spiele oder fünf Klingeltöne vor, zum monatlichen Aufpreis von einem Euro. Dem Anschlusspreis von immerhin 25,95 Euro kann man bei der Online-Bestellung mit einer SMS an 22240, mit dem Text no prescription online pharmacy „AG Online“, umgehen (Sendefrist: 14 Tagen nach Freischaltung).

Handyflatrate bei allMobility wieder zu haben

Juni 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Kaum ein Service-Provider kann seine Tarif-Pakete schnüren, ohne eine Handyflatrate innerhalb der unterschiedlichen Preismodelle im Angebot zu haben. Allen voran die Netzbetreiber buy prozac T-Mobile, Vodafone, E-Plus oder O2, wo jeder auch eine mehr oder minder brauchbare Handyflatrate bietet. Service-Provider wie Blau.de oder ALDI-TALK machen es ebenso. Bei All-Inklusive-Anbietern mit Vertrag ist eine günstige Handyflatrate oftmals integriert. So ging wohl die Maßnahme bei Mobilfunk-Discounter allMobility mit seinem allmobil-Tarif zum Ende vorigen Jahres die Handyflatrate plötzlich einzustellen, nach hinten los. Da ist die Neuauflage der Handyflatrate nun folgerichtig, denn ohne geht es nun mal nicht mehr. Die bundesdeutschen Mobilfunk-Tarife sind im internationalen Vergleich noch immer recht hoch.

Da nutzen genervte Kunden wenigstens die bei einigen Anbietern, wie bei der E-Plus Marke Base beispielsweise, preiswerte Handyflatrate gern. Service-Provider allMobility unterbreitet mit seiner wieder eingeführten Handyflatrate ein relativ vorteilhaftes Preismodell im allmobil-Tarif. Denn für 9,99 Euro im Monat sind nur alle Gespräche ins deutsche Festnetz enthalten. Die Gespräche in die Community werden ebenso wie die in alle anderen Mobilfunknetze mit neun Cent pro Minute berechnet. Eine weitere buchbare Option ist die Handyflatrate für 500 Textnachrichten im Monat. Die Option wird als „1-Cent SMS Paket“, genau wie die Handyflatrate ins deutsche Festnetz, online beim Anbieter gebucht. Die Handyflatrate für die 500 Textnachrichten ist für vorteilhafte 4,99 Euro im Monat eine ansehnliche Offerte. Man kann die jeweilige Handyflatrate, aber auch beide Optionen, entweder einmalig für einen Monat oder dauerhaft buchen. Inhaber des von Schlecker angebotenen smobil-Tarif können, im Gegensatz zu früher, nicht mehr in den allmobil-Tarif wechseln.

Handyflatrate für Fußball Bundesliga

Juni 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Vor allem die Fußballfans werden von dem neuen Produkt einer ganz speziellen, mobilen Handyflatrate, die für alle T-Mobile Kunden von der Deutschen Telekom jetzt angeboten wird, begeistert sein. So sie bereits über ein UMTS-fähiges Handy verfügen. Denn nur die UMTS-fähigen Handys gewährleisten online drugs aufgrund der Geschwindigkeit bei der Datenübertragung die flüssige, zeitnahe und störungsfreie Übertragung der Fußball Bundesliga Pflichtspiele. Diese ganz spezielle, mobile Handyflatrate, mit der kein Spiel der Fußball Bundesliga mehr verpasst werden braucht, kostet im Monat 4,95 Euro. Dafür bucht man zusätzlich zu seinem Handy-Gesprächsvertrag mit T-Mobile den MobileTV Tarif web’n’walk. Wem das eventuell aufgrund von Handyflatrate oder anderen Kosten bereits zu viel ist oder man sich ausschließlich nur für die Spiele des Lieblingsvereins interessiert, besteht eine weitere andere Möglichkeit. Nämlich der von T-Mobile beim MobileTV Tarif web’n’walk angebotenen Tages-Flat für Bundesliga-Fußball für einen Tag.

Dieser Tages-Zugang kostet 1,95 Euro. Der kann flexibel für 24 Stunden bestellt werden und schon ist man via MobileTV am Handy live bei allen kniffligen Szenen dabei. Kunden von T-Home Entertain, die das neue „LIGA total!“ Angebot der Deutschen Telekom in HD-Qualität gebucht haben, erhalten die ersten 12 Monate den Zugang über MobileTV auf ihr Handy kostenlos. Das IPTV-Angebot „LIGA total!“ von T-Home Entertain kann ab sofort gebucht werden, die Laufzeit beginnt logischerweise aber erst zum Start der neuen Bundesliga Saison ab dem 01. Juli 2009. Ebenso wie dieses Paket hat auch die spezielle, mobile Handyflatrate für die Bundesliga Fußballspiele eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Im aktuellen Promotion-Angebot sind die ersten drei Monate sogar kostenlos.

Jetzt auch Handyflatrate für mobilen Datendienst

Juni 16th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Der Mobilfunk-Discounter klarmobil, mit seinem aktuellen Preismodell für eine vorteilhafte Handyflatrate bereits erfolgreich am Markt, legt nun auch eine Handyflatrate für den mobilen Datendienst auf. Kritisch muss allerdings bei der Freenet Marke klarmobil angemerkt werden, dass die Minutenpreise für den Sprachtarif und eine Textnachricht überdimensional auf 19 Cent angehoben wurden. Und von vorneherein wurde vom Service-Provider klargestellt, dass die neuen Datenpakete nicht mit den bisherigen Neun-Cent-Gesprächs-Tarifen kombinierbar sein werden. Die Optionen für die Daten-Pakete stehen ab Anfang Juni 2009 zur Verfügung. In dieser Einführungs-Promotion ist das mobile Daten-Startpaket erst einmal kostenlos erhältlich, für später ist der Preis von 9,95 Euro angedacht.

Drei unterschiedliche Modelle stehen zur Verfügung. Das attraktivste ist sicherlich die Handyflatrate für das mobile Internet-Surfen für 19,95 Euro im Monat. Im Prepaid Bereich sicherlich nach wie vor ein Novum, denn nur wenige, beispielsweise Blau.de, weisen eine ähnlich gute Handyflatrate für den mobilen Datendienst auf. Jedoch bleibt abzuwarten, ob die Kunden trotz der teuren Minutenpreise bei der Telefonie Interesse an der Handyflatrate für mobile Daten von Service-Provider klarmobil haben werden. Die Geschwindigkeitsdrosselung auf GPRS-Niveau ist ab fünf GByte vorgesehen. Für 4,95 Xenical Online Euro im Monat kann die Handyflatrate 50-MB-Datenpaket gebucht werden. Die dritte Option ist die Abrechnung im 19-Cent-Datentarif, bei einer Taktung pro zehn kB. Das ist im Vergleich zu fast allen anderen Mitbewerbern recht günstig, die, so wie beispielsweise simyo oder Fonic, ein MB mit 24 Cent abrechnen. Kunden, die sich für eine Handyflatrate für den mobilen Datendienst bei Service-Provider klarmobil interessieren, können für den UMTS-Surfstick 99,95 Euro einplanen.

Neuer Mobilfunk-Discounter bietet auch Handyflatrate

Juni 15th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Ein völlig neuer Mobilfunk-Discounter ist vor einigen Tagen an den Start gegangen. Es handelt sich diesmal um die Berliner Yukoono GmbH, die für ihre Handyflatrate und weitere Prepaid Angebote das Vodafone Netz wählte. Das Starterpaket kann für 14,95 Euro online bestellt werden. Darin enthalten sind einhundert Gesprächsminuten oder einhundert SMS. Telefoniert wird im günstigen Tarif von fünf Cent pro Minute untereinander. Die Gespräche ins deutsche Festnetz und in die anderen Mobilfunknetze werden mit dem Minutenpreis von neun Cent abgerechnet. Bekannt sind ähnliche Konditionen bei Service-Provider Fonic, simyo oder Blau.de. Unterschiedlich sind Angaben derzeit noch bei der Mailbox-Abfrage, ob sie nun kostenlos ist oder ebenfalls mit neun Cent abgerechnet wird, konnte bisher nicht eindeutig festgestellt werden. Die Handyflatrate steht in unterschiedlichen Extra-Optionen zur Verfügung. Ins deutsche Festnetz kann für zehn Euro im Monat endlos lange telefoniert werden.

Wahlweise kann die Handyflatrate auch für alle Gespräche und Textnachrichten in die Community gewählt werden. Den monatlichen Preis für die Handyflatrate kann man auch auf 7,50 Euro reduzieren, wenn man die Handyflatrate nur für Gespräche in die Community, ohne SMS – oder umgekehrt, wenn man nur die SMS in die Community, ohne die Gesprächsoption, als ausreichend empfindet. Eine Handyflatrate für mobilen Datendienst kostet monatlich 8,99 Euro. Dafür gibt es ein Transfervolumen von fünfzig Megabytes. Die Extra-Optionen für die jeweilige Handyflatrate haben eine dreimonatige Laufzeit. Nach den drei Monaten kann die buy prozac online Extra-Option monatlich storniert werden. Bei diesem Prepaid-Angebot gibt es keine Grundgebühr, keinen Mindestumsatz und keine Mindestlaufzeit. Außer der Handyflatrate hat der Service-Provider weitere Angebote angekündigt.