Flexible Handyflatrate von o2

Mai 23rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Aus dem Hause o2 kommt eine neue Handyflatrate, die laut Anbieter gar nicht als eine solche offeriert wird. Der Tarif nennt sich „o2 o“ – leicht zu merkender, aber nicht sonderlich kreativer Name. Die Handyflatrate, die keine ist, kostet monatlich höchstens sechzig Euro und erlaubt das Telefonieren in das deutsche Festnetz und in alle Handynetze, wobei auch Textnachrichten mit der Nicht-Handyflatrate abgedeckt werden. Diese Handyflatrate wird nur zur Handyflatrate, wenn der Kunde auch wirklich viel telefoniert, medications online denn sie ist äußerst flexibel. Wenn der Kunde in einem Monat extrem wenig telefoniert, zahlt er nur jene Leistungen, die er auch tatsächlich genutzt hat. Als Basis für die Kalkulation gilt dabei ein Minutenpreis von 15 Cent; auch pro SMS zahlt man 15 Cent. Wer mehr als sechzig Euro vertelefonieren würde, zahlt dank dieser Handyflatrate aber nicht mehr.

Aber Vorsicht: Auch diese Handyflatrate hat einen kleinen Haken: Wer das mobile Netz, MMS oder Auslands-SMS nutzt, wird gesonderte Kosten berechnet bekommen, denn diese Sachen werden von der Handyflatrate nicht abgedeckt. Die Tarife von o2 wurden in den vergangenen Tagen konsequent umgestellt und ab fünften Mai hat man nur noch drei Tarife zur Wahl: „o2 o“, „Mobile Flat“ für zwanzig Euro monatlich (Gespräche ins deutsche Festnetz und in die eigene Community inklusive; sonstige Gespräche für 29 Cent pro Minute), und das „Inklusivpaket“, welches für monatlich zehn Euro hundert Freiminuten in alle Netze bietet. Für 19 Cent verschickt man SMS und jede weitere Gesprächsminute kostet 29 Cent. Damit wird die Tarifstruktur im Hause o2 wirklich übersichtlicher und die Handyflatrate wird es weiter geben.

Fioon kombiniert Handyflatrate

Mai 23rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Unter der Marke Fioon vermarktet die IQ-optimize Software AG, agierend unter dem Dach der Drillisch AG, die neue Handyflatrate; ein Kombinationsangebot aus Gesprächs- und Surf-Flatrate. Die Fioon-Kombi-Karte bietet also die Handyflatrate für Gespräche und zum Surfen zum Pauschalpreis von 44,95 Euro pro Monat. Dabei werden alle Gespräche in der Handyflatrate integriert, die ins deutsche Festnetz geführt werden, weiter alle Textnachrichten in alle T-Mobile-Netze sowie der mobile Zugang zum Netz. Für 29 Cent pro Gesprächsminute telefonieren die Kunden, die diese Handyflatrate nutzen, in alle Mobilfunknetze; Textnachrichten in Fremdnetze und ins deutsche Festnetz kosten 19 Cent. Achtung: Die Handyflatrate zum Surfen gilt nur für diejenigen, die ein Smartphone nutzen.

Wer via Notebook ins Netz geht, zahlt extra. Per GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA oder WLAN-Hotspot von T-Mobile und T-Home kann die Handyflatrate zum mobilen Surfen genutzt werden – aber eben ausschließlich via Handy. Damit hat T-Mobile scheinbar durchgesetzt, denn im T-Mobile-Netz agiert Fioon, was es selbst bietet; die Tarife Combi-Flat oder Combi-Relax sind genauso aufgebaut und gestatten das mobile Surfen nicht mit dem Notebook, sondern nur via Smartphone und Handy. Weiter buy drugs without a prescription gilt auch bei Fioon, dass die Datennutzung innerhalb der Handyflatrate nur bis zu einem GByte mit voller Bandbreite zur Verfügung steht. Wer mehr verbraucht, bei dem wird gedrosselt. Normalerweise funktioniert der Downstream via HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s und der Upstream via HSUPA mit bis zu 1,45 MBit/s; per Drosselung nur bis zu 64 kBit/s beziehungsweise 16 kBit/s. Für diejenigen, die gemäßigt surfen, hauptsächlich ins Festnetz telefonieren und ins Netz der T-Mobile SMS verschicken, lohnt sich die Handyflatrate.

Handyflatrate mit langer Laufzeit

Mai 22nd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die Handyflatrate wurde dafür geschaffen, dass man nicht immer auf Zeit und Geld achten muss. Diese Pauschaltarife lohnen sich allerdings nicht für jeden – insbesondere, wenn die Mindestvertragslaufzeit der Handyflatrate 24 Monate beträgt. Vor Abschluss der Handyflatrate wird empfohlen, sich mit dem eigenen Telefonverhalten auseinanderzusetzen. Wie viel wird in welche Netze telefoniert? Schließt man die Handyflatrate mit langer Laufzeit ab, ist es egal, ob der Kunde auch die Grundgebühr vertelefonieren würde, zahlen muss er sie dennoch. Die aktuellen Varianten der Handyflatrate unterscheiden sich insbesondere darin, wie viele und welche Netze damit abgedeckt werden. Schon ab 15 Euro in der Vertragsvariante lässt sich eine Handyflatrate ins eigene Netz und ins deutsche Festnetz buchen; die D-Netze schlagen dabei mit etwa dreißig Euro monatlich zu Buche. Ein Tipp geben Experten: Wer die Handyflatrate online bucht, spart meistens noch Kosten, denn der geringere Verwaltungsaufwand der Anbieter schafft order prescription drugs weniger Kosten und diese Preisersparnis wird in der Regel an den Kunden weitergegeben.

Wer sich eine Handyflatrate bucht, die nur in bestimmte Netze gilt, sollte dringend auf den Minutenpreis in Fremdnetze achten. Nicht selten kosten diese unverschämte 29 Cent pro Minute – wer häufig in Fremdnetze telefoniert, wird sich am Monatsende nicht über hohe Rechnungen wundern müssen. Alternativ gibt es die Handyflatrate in alle Netze, die derzeit mit sechzig Euro zu haben ist. Wer monatlich mindestens elf Stunden mobil telefoniert, profitiert von dieser Handyflatrate, andernfalls sollte man auf einen der Prepaid-Discounter zurückgreifen, eine Handyflatrate fürs Festnetz und netzinterne Gespräche buchen und von den Minutenpreisen von um die neun Cent in Fremdnetze profitieren.

Handyflatrate: Neue Tarifstrukturen bei o2

Mai 22nd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Seit dem 5. Mai dieses Jahres hat der Netzbetreiber o2 seine Tarifstrukturen radikal umstellt; das bedeutet gleichzeitig das Ende von dem doch recht beliebten Tarif Genion. Der Anbieter wird allerdings weiterhin die Handyflatrate offerieren; aus dem bestehenden Portfolio werden allerdings nur das o2 Inklusivpaket und die o2 Mobile Flat erhalten bleiben. Eine neue Handyflatrate wird das Angebot allerdings ergänzen. Buy Acomplia pills Die Mobile Flat hieß ehemals Genion L und schlägt monatlich mit zwanzig Euro zu Buche. Diese Handyflatrate erlaubt Gespräche ins deutsche Festnetz; beibehalten wird o2, dass dem Kunden hier eine Festnetznummer zugewiesen wird. 29 Cent wird die Gesprächsminute in alle anderen Netze kosten; eine Textnachricht kostet 19 Cent. Weiter geht es mit dem o2 Inklusivpaket: Hier sind hundert Freiminuten pro Monat enthalten und dieses Paket kostet monatlich zehn Euro. Die Freiminuten gelten in alle Netze; sind diese aufgebraucht, zahlt man 29 Cent pro Minute.

Die SMS kostet auch hier 19 Cent. Vorsicht für jene, die regelmäßig die Mailbox abfragen: Hier kostet jeder Anruf 29 Cent! Im Minutentakt abgerechnet, enthalten beide Tarife eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Im dritten Tarif, „o2 o“, ist eine Handyflatrate versteckt: Man telefoniert zum Einheitspreis von 15 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze; auch die Textnachricht kostet 15 Cent. Entstehen dabei höhere Kosten als sechzig Euro, werden dennoch nur die sechzig Euro in Rechnung gestellt, sodass dieser Tarif damit zur Handyflatrate wird. Diese Handyflatrate ist als Prepaid- und Vertragsvariante erhältlich. Bestandskunden können auf Wunsch in die neuen Tarife wechseln, wobei detailierte Angaben zum Tarifwechsel von o2 erst bekanntgegeben werden.

Für Neukunden noch bis Ende Mai Aktionen

Mai 20th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Neukunden haben bei Arcor noch bis 31. Mai 2009 die Möglichkeit, aus verschiedenen Paket-Angeboten das für sie passende auszuwählen. Optional kann man sich auch für ein All-Inklusive-Paket mit einer Handyflatrate entscheiden. Allen Offerten ist gemeinsam, dass prescription drugs without ein Anschluss der Deutschen Telekom nicht notwendig ist und zusätzlich die Einrichtungsgebühr von 99,95 Euro bis 31. Mai 2009 eingespart wird, denn die wird im Aktionszeitraum nicht erhoben. Weiter gibt es das DSL-Modem gratis dazu. Neben einer Handyflatrate kann für einen geringen Monatspreis auch eine International Flatrate dazu gebucht werden. Beim All-Inklusive-Paket DSL 6000 braucht man sieben Monate lang keine Grundgebühr bezahlen, danach sind es 29,95 Euro. Optional werden auch bei der Handyflatrate drei unterschiedliche Preis-Modelle angeboten. Für einen monatlichen Preis von fünf Euro sind Gespräche ins deutsche Festnetz, aber auch die Gespräche vom Arcor-Anschluss zur Arcor Handyflatrate abgedeckt. In die anderen Mobilfunknetze werden 19 anstatt 29 Cent berechnet, auch die SMS wird mit 19 Cent berechnet.

In Verbindung mit einer Handyflatrate ist als Ergänzung der mobile Datendienst möglich. Wählt man aus den Aktionspaketen das All-Inklusive-Paket + Premium Mobil-Flat sind die Handyflatrate, der Komfort-Anschluss, inklusive gratis DSL-Modem und das Sicherheitspaket enthalten. Dafür werden bei den Neukunden in den ersten sieben Monaten zehn Euro berechnet. Nach diesen sieben Monaten werden 44,95 Euro für das Premium-Paket pro Monat fällig. Die im Angebot enthaltene Handyflatrate deckt alle Gespräche ins deutsche Vodafone Netz ab. Für alle Komplett-Pakete gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, bei automatischer Vertragsverlängerung für weitere 12 Monate, wenn nicht zwei Monate vor dem Vertragsende gekündigt wird.