Handyflatrate nach wie vor günstig zu haben

Mai 29th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die Aktion bei callmobile für eine günstige Handyflatrate wurde jetzt verlängert. Noch bis zum 16. Juni 2009 wird die Option auf die Buchung der Handyflatrate, für die man 14,95 Euro für insgesamt drei Monate zahlt, angeboten. Zur Auswahl bei callmobile stehen der clever3-Tarif und der clever9-Tarif. Im neuen Aktionszeitraum bis 16. Juni 2009 wird das Startpaket für nur fünf Euro angeboten, das zusätzlich mit 15 Euro Startguthaben ausgestattet ist. Man kann sich online pharmacies no prescription dann für zwei unterschiedliche Varianten einer preisgünstigen Handyflatrate entscheiden. Wobei die 2fach Handyflatrate bis zum 16. Juni 2009 eindeutig den größeren Preisvorteil bietet. Denn der monatliche Preis dieser Handyflatrate ist 14,95 Euro. Dieser braucht aber im Aktionszeitraum nur einmal bezahlt werden und gilt dann für insgesamt drei Monate. Mit dieser Handyflatrate im clever3-Tarif sind alle Gespräche in die Community und ins deutsche Festnetz abgedeckt.

Für drei Monate werden also insgesamt nur 14,95 Euro für alle Gespräche in die Community und ins deutsche Festnetz fällig. In alle anderen deutschen Netze werden im clever3-Tarif von callmobile 13 Cent pro Minute fällig. Hingegen deckt die 1fach Handyflatrate im clever3-Tarif für monatliche 3,95 Euro nur die Gespräche in die eigene Community ab. Für alle, die sich im Aktionszeitraum für diese Angebote von callmobile im T-Mobile Netz entscheiden, gern aber ihre vertraute Rufnummer behalten wollen, gibt es eine Kostenabfederung von zehn Euro, die dann ebenfalls als Gesprächsguthaben zur Verfügung gestellt wird. Damit sind zwar nicht ganz die dafür fälligen Kosten des alten Anbieters von 25 bis dreißig Euro abgedeckt, aber wenigstens ein Teil.

Neben Handyflatrate jetzt auch Internet Flatrate bei Alice

Mai 29th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die HanseNet Marke Alice bietet bekanntermaßen seit einiger Zeit auch den Alice Mobile-Tarif mit oder ohne DSL-Anschluss kostengünstig an. Die Handyflatrate deckt dabei alle Gespräche, die Alice-Kunden untereinander führen, ab. Egal ist es dabei, ob der Telefonpartner mit Mobilfunkanschluss oder Telefonanschluss von Alice ausgestattet ist. Gespräche in alle anderen deutschen Netze werden mit 15 Cent pro Minute berechnet, genauso eine SMS. Gerade in Ballungszentren konnte sich Alice-Mobile in kurzer Zeit recht schnell und umfassend durchsetzen, sodass die Handyflatrate für die kostenlosen Gespräche untereinander von vielen Verbrauchern bereits intensiv genutzt werden kann. Nun ist neben der Handyflatrate seit Anfang Mai 2009 auch die mobile Internet Flatrate verfügbar.

Bestandskunden von Alice können diese UMTS Handyflatrate für das mobile Surfen seit 07. Mai 2009 zusätzlich zu ihrem bereits bestehenden Paket hinzu buchen. Für die Bestandskunden mit DSL-Anschluss betragen die monatlichen Kosten dafür 14,90 Euro. Ohne den DSL-Anschluss wird eine monatliche Grundgebühr von 19,90 Euro fällig. Dafür kann mit dieser Alice UMTS Flatrate je nach Netzabdeckung mit HSDPA Technik bis 7,2 Mbit/s gesurft werden. Wie bei anderen Service-Providern auch üblich, wird die Übertragungsgeschwindigkeit bei Überschreitung der Datenmenge auf GPRS-Niveau gedrosselt. Der angebotene mobile Datendienst kann als Handyflatrate, aber auch für den Laptop mit UMTS-Surf-Stick genutzt werden. Dieser kann bei Alice Mobile für den einmaligen Preis von 69,90 Euro erworben werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, innerhalb einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten 2,90 Euro pro Monat für den Surf-Stick als Ratenzahlung zu entrichten. Unabhängig von dieser Möglichkeit, den Surf-Stick als Ratenzahlungs-Variante zu bekommen, fallen keine Grundgebühr, pharmacies online Mindestumsatz oder Mindestvertragslaufzeit an.

Promotion-Aktion bei Vodafone

Mai 28th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzbetreiber Vodafone bietet seine bisher nur in großen Ballungszentren erhältliche SuperFlat nun auch online an. Damit können bundesweit alle Verbraucher auf das ebenfalls enthaltene vergünstigte Angebot für eine Handyflatrate zurückgreifen. Kunden, die bereits ein Handy besitzen und eine Neuanschaffung zurzeit nicht planen, bezahlen bei einem Neuvertrag für die ersten sechs Monate 19,95 Euro im Monat, können aber gleichzeitig einen fünf Euro Online-Vorteil nutzen. Dieser wird über eine Rechnungsgutschrift wirksam. Bezieht man diese fünf Euro Rechnungsgutschrift mit ein, kostet die Handyflatrate Buy Xenical also nur noch 14,95 Euro im Monat. Nach den ersten sechs Monaten sind es mit Online-Vorteil 24,95 Euro. In dieser Handyflatrate sind alle Gespräche ins deutsche Festnetz und ins deutsche Vodafone Netz enthalten. In alle anderen deutschen Netze werden 29 Cent, aber mit der günstigen 60/1 Taktung fällig. Diese günstige Handyflatrate wird kurzzeitig für die ersten drei Monate nochmals im Preis gesenkt.

Bis 31. Mai 2009 kann demnach der Vertrag für die SuperFlat für nur 9,95 Euro für die ersten drei Monate online abgeschlossen werden. Danach werden 19,95 Euro im Monat fällig. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos, eine Textnachricht schlägt mit 19 Cent zu Buche. Mit diesen neuen Promotion-Angeboten senkt Vodafone seine bisherigen Preise für die Handyflatrate. Neu und dadurch nun für alle Interessierten nutzbar ist die Möglichkeit, bei Online-Buchung alle Vorteile der Handyflatrate nutzen zu können. Denn bisher kostete die Handyflatrate ins deutsche Festnetz und ins deutsche Vodafone Netz mit Online-Vorteil 24,95 Euro. Dieser Preis wird bis zum 31. Mai 2009 um fünf Euro unterboten, ist aber natürlich nicht mit anderen Rabatt-Aktionen kombinierbar.

Neue Handyflatrate auf Prepaid-Basis von Base

Mai 28th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Scheinbar gab es für die Vertragsvarianten der Handyflatrate von Base einiges an negativem Feedback, denn die E-Plus-Marke hat sich nun entschlossen, eine Handyflatrate auf Prepaid-Basis zu offerieren. Base Prepaid heißt die Handyflatrate, die monatlich mit zehn Euro zu Buche schlägt. Damit wird Base aber nicht wirklich preisgünstiger, denn die Handyflatrate erlaubt nur kostenfreie Gespräche ins gesamte Netz von E-Plus und zur Mailbox. Für teure 29 Cent telefoniert der Kunde mit dieser Handyflatrate in alle anderen Netze, so auch ins Festnetz. Auch die 19 Cent pro SMS kann man nicht wirklich preisgünstig nennen. Weiter wurde eine Service-Hotline für Kunden dieser Prepaid Handyflatrate on line pharmacy eingerichtet, das ist zwar sehr nett, aber auch sehr teuer: 1,49 Euro bucht Base bei Fragen an die Hotline vom Prepaid-Guthaben ab. Das relativiert sich bei längeren Gesprächen, denn dieser Preis gilt nicht pro Minute, sondern pro Anruf.

Mit fünf Euro Startguthaben wird das Starterset für die Prepaid Handyflatrate ausgestattet, welches man allerdings für 19,99 Euro kaufen muss. Reicht das Guthaben auf dem Prepaid-Konto nicht für die Buchung des Folgemonats aus, so wird der Kunde via SMS darüber informiert, andernfalls läuft die Handyflatrate einfach weiter. Vorsicht dabei, denn wird die Handyflatrate kurzfristig deaktiviert, zahlt der Kunde auch netzintern die teuren 29 Cent pro Gesprächsminute. Sobald man das Konto wieder um mindestens zehn Euro auflädt, werden diese abgebucht, sodass sich die Handyflatrate wieder automatisch einstellt. Unter der kostenlosen Kurzwahl 1155 lässt sich die Handyflatrate auf Wunsch auch kurzfristig deaktivieren, wenn man diese zeitweise nicht mehr oder auch gar nicht mehr nutzen möchte.

Musikalische Handyflatrate von Nokia kommt nach Deutschland

Mai 27th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Mit Musik geht bekanntlich alles leichter – perfekt, wenn man Musik nonstop hören kann. Eine Handyflatrate für Musik soll das möglich machen. In anderen Ländern schon längst verfügbar, kommt die musikalische Handyflatrate aus dem Hause Nokia nun auch nach Deutschland und öffnet am achten Mai seine virtuellen Pforten. Die Handyflatrate trägt den verheißungsvollen Namen „Comes with Music“ und fünf Millionen Songs stehen zur Verfügung. Damit besteht berechtigtes Konkurrenzdenken seitens der Deutschen Telekom mit ihrem Angebot „Musicload“ und für Apple mit „iTunes“. Der Finne, seines Zeichens übrigens noch immer Weltmarktführer im Handy-Sektor, bietet für die Nutzung der Handyflatrate vorerst vier Handys feil. Wer ein solches Gerät kauft, darf über die musikalische Handyflatrate das Angebot aus „Comes with Music“ ein ganzes Jahr lang kostenfrei nutzen – somit wird es echte Konkurrenz für die bereits genannten Anbieter geben.


Nicht nur via Handy, sondern auch auf dem PC ist die Nutzung der Musik möglich. Wenn das Test-Jahr der Handyflatrate abgelaufen ist, darf der User alle downgeloadeten Songs weiterhin behalten. Über pharmacy online mobilcom-debitel wird die Handyflatrate vertrieben. Mit zehn Euro pro Monat schlägt die Handyflatrate nach dem ersten Test-Jahr zu Buche, wenn man sich eines der Nokia Mobiltelefone zulegt, wenn man darauf verzichten möchte, zahlt man gleich zu Beginn die zehn Euro pro Monat. Ein wirklich preisgünstiges Angebot also, bedenkt man, dass man die Songs anschließend auch wirklich auf dem Handy oder dem Rechner hat. Eine preisgünstige Musik-Flatrate bietet die Konkurrenz zwar auch an, allerdings werden die Songs dort teilweise nur abgespielt und nicht heruntergeladen, sodass die User die Songs dann gar nicht als Datei speichern können.