Handyflatrate von 1&1

April 7th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Dass DSL-Anbieter mittlerweile zusätzlich online pharmacy without prescription eine Handyflatrate offerieren, ist nichts seltenes mehr; 1&1 kann sich sogar zu den Pionieren dieser Möglichkeit zählen. Dem einen ist es lieb, alles von einem Anbieter zu beziehen, der andere mag für die Handyflatrate lieber einen gesonderten Anbieter haben. Wie auch immer; die 1&1 Internet AG offeriert nun wieder: Zu den 1&1-DSL-Tarifen gibt es nun ein Internet-Radio für 49 Euro optional hinzu. Nun nennt sich dieses Gerät aber nicht einfach ‚Internet-Radio‘, sondern ‚AudioCenter‘. Nebst den gängigen RDS-Sendern lässt sich auch Musik von externen Geräten, USB-Stick, externer Festplatte oder sonstigen, wiedergeben. Bei den unterschiedlichen DSL-Angeboten spart man sich aktuell die Grundgebühr für die ersten drei Monate – also kann man diese Ersparnis ruhig in das Internet-Radio, Entschuldigung, in das ‚AudioCenter‘ investieren. Bei allen DSL-Home-Angeboten ist es möglich, die Handyflatrate als Option hinzu zu buchen. Die Handyflatrate erlaubt alle Gespräche ins deutsche Festnetz – wie immer sind auch bei diesem Angebot alle Sonderrufnummern und Weiterleitungen ausgeschlossen. Die Handyflatrate kostet nichts gesondert, man erhält sie bereits im DSL-Angebot.

Die Handyflatrate lässt sich übrigens auch ohne DSL-Anschluss buchen. Auf der Internetpräsenz des Anbieters 1&1 kann man diese für monatlich 9,99 Euro bestellen; Gespräche ins deutsche Festnetz und in die eigene Community sind inklusive. Also ein wirklich günstiges Angebot – der Anbieter selbst behauptet, das sei die günstigste Handyflatrate, die derzeit am Markt sei. Vergleichsweise kostet eine gleichwertige Handyflatrate tatsächlich bei anderen Anbietern etwa 15 Euro monatlich. Gespräche außerhalb der Handyflatrate kosten nur 19 Cent pro Minute. 29,99 Euro und 9,60 Euro Versandkosten werden einmalig dazu berechnet.

Alice mit kostenloser Handyflatrate

April 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Alice bietet als Tochter des Telekommunikationsanbieters Hansenet auch im April Sonderkonditionen an, die sich wirklich lohnen: Unter anderem gibt es eine Handyflatrate, aber auch spannende Festnetz- und DSL-Angebote. Innerhalb der ersten sechs Monate zahlen Neukunden etwa für die beliebte Doppel-Flatrate nur 19,90 Euro; ab dem siebten Monat gilt der reguläre Preis von monatlich 29,90 Euro und wird damit marktüblich. Die Handyflatrate gibt es nur für jene, die im April buchen, ein ganzes Jahr lang komplett kostenfrei; ab dem 13. Monat zahlt man die regulären 9,90 Euro pro Monat. Auch noch ein günstiger und marktüblicher Preis für die Handyflatrate, die das Telefonieren in das deutsche Festnetz kostenfrei erlaubt. Sonderrufnummern und Weiterleitungen sind wie immer ausgeschlossen. Als weitere Aktion bekommen Neukunden, die sich im April Buy Cialis Online für Alice entscheiden, den WLAN Router gratis dazu. Alice Light, Fun und Comfort sind in diese Aktion mit einer jeweiligen Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten eingeschlossen.

Wer auf diese Mindestvertragslaufzeit verzichten möchte, zahlt einfach den sonst üblichen Preis für das DSL-Angebot, wahlweise auch mit Handyflatrate, die es jetzt übrigens auch unabhängig von dem DSL-Angebot zu buchen gibt. Alle DSL-Angebote aus dem Hause Alice bieten den DSL-Zugang mit 16.000-er Geschwindigkeit. Weiter integriert ist Alice E-Mail & More – ein Service Paket für E-Mails. Wer auch Entertainment möchte, bucht noch die Alice Set-Top-Box, die einmalig 69,90 Euro oder monatlich 2,90 Euro kostet; die monatliche Zahlvariante gibt es nur bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrags. Mit seinem Angebot ist Alice alles in allem zu empfehlen; nicht besonders ‚billig‘, aber eben günstig lässt sich damit surfen und telefonieren.

Handyflatrate von Alice auch ohne DSL-Anschluss

April 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Bislang erlaubte die HanseNet-Marke Alice nur im Zusammenhang mit einem DSL-Anschluss die Handyflatrate, jetzt gibt es sie auch ohne DSL. Im Netz von o2 realisiert, will Alice sein Angebot bis Ende 2009 bundesweit ausgebaut haben; bislang muss hier und da auf T-Mobile zurückgegriffen werden. Außerhalb der Handyflatrate telefoniert man für 15 Cent pro Gesprächsminute in sämtliche deutschen Mobilfunk- und Festnetze und auch jede Textnachricht kostet 15 Cent. Noch bis zum 30. Juni bietet Alice die Möglichkeit, monatlich kostenfrei 30 MB via GPRS und UMTS zu versurfen. Wer überschreitet, zahlt pro MB 25 Cent. Ohne Grundgebühr und Mindestvertragslaufzeit oder der Erhebung einer Mindestvertragslaufzeit ist das Angebot von Alice wirklich überlegenswert. Die Handyflatrate ins deutsche Festnetz schlägt mit 9,90 Euro zu Buche und inkludiert eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Wer auf diese Mindestvertragslaufzeit gut und gerne verzichten kann, zahlt monatlich für die Handyflatrate 14,90 Euro, hat dann aber die Möglichkeit, jederzeit zum Monatsende zu kündigen.

Eine weitere drugs online without prescription Handyflatrate, diesmal aber fürs mobile Internet, bietet Alice ab 6,90 Euro: Mit 24-monatiger Laufzeit hat man monatlich 300 MB Inklusivvolumen. Wer hierbei auf die Laufzeit verzichten möchte, zahlt für diese Handyflatrate 9,90 Euro. Jede Überschreitung kostet 25 Cent pro MB. Nur bei 24-monatiger Vertragslaufzeit bietet Alice auch die Hardware, also subventionierte Handys, an. Wie der Zuzahlungsbetrag ausfällt, der auf die monatliche Grundgebühr hinzugerechnet wird, liegt an dem Handy. Man hat die Möglichkeit, bis zu vier SIM-Karten zu bestellen und die bisherige Rufnummer mitzunehmen. Ein einmaliger Anschlusspreis von 19,90 Euro wird in Form vom Startguthaben zurückerstattet, wenn man bis 31.03.2009 bucht.

Telefonieren mit dem Handy wird in meinen Augen mehr und mehr zu einem besonderen Luxus, besonders wenn man sich die verschiedenen Tarife in diesem Bereich einmal näher anschaut. Natürlich gibt es Flatrates, aber bei den meisten Anbietern hat man dann erst einmal rund 10 Euro oder sogar mehr als Grundgebühren zu bezahlen, dann noch die monatlichen Gebühren für eine Flatrate, die Abrechnung für Telefonate und SMS, die nicht unter die Flatrate fallen buying prescription drugs online und noch so einiges mehr. Da kommen schnell 100 Euro und mehr im Monat zusammen, die ich einfach nicht bereit bin zu bezahlen. Viel besser finde ich da den Tarif, in dem ich aktuell bin, den Congstar Kombi Flat. Bei diesem bezahle ich im Monat knappe 10 Euro für meine Flatrate ins deutsche Festnetz, die ich auch sehr intensiv nutze, und ins Congstar Netz, für SMS und andere Gespräche muss ich zwar extra bezahlen, allerdings nutze ich diese kaum, so dass es nicht besonders ins Gewicht fällt. Mit diesem Tarif bewegt sich meine Rechnung eigentlich immer zwischen den 10 Euro, die ich an Grundgebühr habe und etwa 20 Euro, wenn einmal viele Telefonate in Fremdnetze waren. Das sind Beträge, mit denen man wirklich leben kann, finde ich.




300x250 - congstar Kombi Flat

Neue Handyflatrate fürs mobile Surfen

April 5th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Seit dem 16. März bietet Vodafone neue Tarife zum mobilen Surfen, wobei zwei Preismodelle verfügbar sind – jeweils wahlweise mit oder ohne subventionierter Hardware und mit oder ohne Sprachvertrag. Die kleine Handyflatrate fürs mobile Surfen nennt sich Mobile Connect L, wobei 300 MB für monatlich 19,95 Euro enthalten sind – sowohl mit oder ohne Hardware. 49 Cent werden pro weiteres MB fällig, wenn man das Volumen der Handyflatrate überschreitet, aber: Wer erneut 300 MB verbraucht, zahlt auch für diese nur 19,95 Euro (Option nur für Geschäftskunden!). Die Option Mobile Connect Flat ist weiter für 34,95 Euro erhältlich; ebenfalls mit oder ohne Hardware. Wer allerdings eine Modemkarte oder einen Stick mitbestellt, zahlt monatlich 39,95 Euro. Diese Handyflatrate für das mobile Surfen enthält keine Volumen- und Zeitbeschränkungen, allerdings wird ab einem Verbrauch von 5 GB die Handyflatrate auf 64 KBit/s gedrosselt. Mit Anbeginn des Folgemonats, also des nächsten Abrechnungszeitraums, steht dann wieder die volle Geschwindigkeit zur Verfügung.

Die Handyflatrate Option Mobile Connect Flat Plus ist für Neukunden nicht mehr buchbar; sie wurde aus dem Programm von Vodafone gestrichen. Für alle Varianten der Handyflatrate fürs mobile Surfen gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. VoIP, Peer-to Peer und Instant Messaging sind wie bisher ausgeschlossen. Vodafone rechnet in 100-KB-Schritten ab und Bestandskunden werden nicht automatisch auf die neuen Tarife umgestellt. Wer also als Bestandskunde von den neuen Konditionen der Handyflatrate profitieren möchte, muss sich selbst kümmern; allen Neukunden stehen nur die eben erwähnten Optionen online pharmacy without a prescription der Handyflatrate zur Verfügung. Damit wird das mobile Surfen bei Vodafone deutlich transparenter.