Noch schnell Aktionsangebot von 1&1 nutzen

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Achtung: Nur noch in dieser Woche offeriert die 1&1 ihr Angebot: Wer bis einschließlich freitags noch eine Doppel-Flat DSL, entweder mit 6.000er oder 16.000er Geschwindigkeit, bucht, bekommt den 1&1 HomeServer kostenfrei dazu. Mit dem WLAN-fähigen Gerät wird der Drahtlosempfang möglich, der Server dient als Telefonanlage für zwei analoge und bis zu fünf schnurlose Telefone. Wahlweise kann man auch eine ISDN-Anlage anschließen, allerdings Cialis cheap wird hier der 1&1 HomeServer+ vonnöten, der einmalig einen Aufpreis von 29,99 Euro kostet. Der Homeserver bietet auch einen USB-Ausgang. Drucker, externe Festplatten oder ein Speicherstick können hier angeschlossen werden. So gelingt es, die Geräte als Netzwerk-Geräte für alle Rechner im Haus verfügbar zu machen. Anstatt an jedem Platz einen Drucker zu haben, kann so beispielsweise von jedem PC-Standort im Haus auf nur einen zentralen Drucker zugegriffen werden. Das Aktionsangebot beinhaltet außerdem, dass man die 6.000er Doppel-Flat für ein halbes Jahr lang für 14,99 Euro monatlich bekommt.

Ab dem siebten Monat zahlt man wieder die regulären 29,99 Euro. Mit darin enthalten sind der DSL 6.000-Anschluss, der Telefonanschluss, eine DSL- und eine Telefonflatrate. Als Option lässt sich dazu eine Handyflatrate buchen. Dabei zahlt man für diese Handyflatrate einmalig lediglich 9,60 Euro für die Freischaltung und telefoniert ins deutsche Festnetz kostenfrei – Sonderrufnummern und Weiterleitungen sind auch bei dieser Handyflatrate wie immer ausgeschlossen. Zu dieser Handyflatrate lassen sich noch weitere SIM-Karten hinzu buchen, die man vielleicht Familienmitgliedern geben kann, sodass man untereinander kostenfrei mobil telefonieren kann. Auch dafür fallen keine monatlichen Grundgebühren, sondern lediglich eine einmalige Freischaltgebühr für die Handyflatrate an.

Schnell noch zu BASE wechseln

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Eine Ersparnis von sage und schreibe 50 Prozent bietet BASE nur noch während der letzten Februar-Woche: Wer eine Handyflatrate bei dem Anbieter noch im Februar online bucht, der bekommt diese zum halben Preis. Während der kompletten Vertragslaufzeit zahlt man so etwa für die Handyflatrate BASE Web Edition lediglich zehn Euro Grundgebühr pro Monat – normalerweise kostet diese Handyflatrate 20 Euro pro Monat! Keine 50 Prozent, aber doch immerhin dauerhaft fünf Euro und einmalig 25 Euro Anschlusspreis spart man sich, wenn man sich noch im Februar für die Handyflatrate BASE 2 entscheidet. Für monatlich 20 Euro während der kompletten Vertragslaufzeit – normalerweise kostet die Handyflatrate 25 Euro monatlich – telefoniert man unbegrenzt zu BASE, E-Plus und ins deutsche Festnetz. Außerdem enthält diese Handyflatrate 60 Freiminuten pro Monat in alle anderen Handynetze, damit spart man monatlich also nochmals 17,40 Levitra cheap Euro! Außerhalb dieser Freiminuten zahlt man pro Gesprächsminute in fremde Netze 29 Cent; jede SMS in alle Netze kostet 19 Cent. Sämtliche Verträge bei BASE inkludieren eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Auch bei der Handyflatrate BASE 5 lässt sich ordentlich sparen: Auch hier fällt noch bis zum 28. Februar 2009 die Anschlussgebühr von 25 Euro weg. Anstelle der üblichen 75 Euro zahlt man für die Handyflatrate während der kompletten Vertragslaufzeit nur 60 Euro und hat dafür einiges an Leistungen: Sämtliche Gespräche ins Festnetz und in alle Handynetze sind komplett kostenfrei. Für jede SMS in alle Netze zahlt man 19 Cent. Alle Rabatte gelten nur bei Bestellung bis zum 28. Februar 2009 und können lediglich online gewährt werden.

Handyflatrate von EWE TEL

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

EWE TEL, ein noch recht junger Anbieter mobiler Kommunikation, offeriert derzeit zwei Arten der Handyflatrate – beide sind für den Neukunden für sage und schreibe zwei Monate lang kostenfrei zu nutzen. Die Handyflatrate mit dem klangvollen und vielversprechenden Namen ‚Mobil Maxi‘ erlaubt kostenfreie Gespräche in die eigene Community sowie ins deutsche Festnetz, wobei Sonderrufnummern und Weiterleitungen wie gewohnt ausgeschlossen sind. Die zweimonatige kostenfreie Nutzung der Handyflatrate gilt bei EWE TEL für die Tarife ‚Mobil Mini‘, ‚Mobil Maxi‘ und ‚Mobil Mega‘. Wer also dachte, in ‚Mobil Maxi‘ sei schon alles enthalten, was das mobile Herz begehrt, muss nun feststellen, dass ‚Mobil Mega‘ scheinbar alles bisher gekannte zu toppen vermag. Nun ja, bleibt wohl abzuwarten. Der Mini-Tarif kostet außerhalb der Handyflatrate, die netzinterne Levitra buy cheap Gespräche kostenfrei erlaubt, 19 Cent pro Gesprächsminute in alle weiteren Netze. Nach Ablauf der zwei Gratis-Monate zahlt man 8,95 Euro Grundgebühr mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

Der Maxi-Tarif, diese Handyflatrate wurde bereits kurz vorgestellt, erlaubt kostenfreie Gespräche netzintern sowie ins deutsche Festnetz. Regulär, also nach Ablauf der beiden Gratis-Monate, zahlt man hierfür 15,95 Euro pro Monat. Der Mega-Tarif inkludiert auch noch eine Festnetz-Flatrate. Hier zahlt man monatlich 24,95 Euro. Wer ein Mobiltelefon zu der jeweiligen Handyflatrate hinzu bekommen möchte, zahlt für jeden Tarif allmonatlich zehn Euro mehr. Leider fällt auch eine Anschlussgebühr von 9,95 Euro bei allen Tarifen an – so ganz scheint die aktuelle Marktsituation bei EWE TEL noch nicht angekommen zu sein. Eine Handyflatrate mit den jeweiligen hier beschrieben Leistungen bieten die Mitbewerber für fünf bis zehn Euro preisgünstiger an.

Handyflatrate und Minutenpaket von simyo

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

simyo, der Prepaid-Discounter, hat derzeit ein Angebot mit 100 Freiminuten im Programm. Für SMS und für Gespräche können diese genutzt werden. Dazu gibt es fünf Euro Startguthaben und man kann weitere vier Euro Bonus abstauben. Allerdings klingt dies nach mehr als es trauriger Weise ist: Wenn man den voreingestellten 9-Cent-Tarif nutzt, die fünf Euro Startguthaben und die vier Euro Bonus rechnet, dann hat man quasi 100 Freiminuten. Das tut in Zeiten, wo die meisten Startersets rechnerisch kostenfrei sind, fast ein bisschen weh; zahlt doch der Kunde für das simyo-Starterset 9,90 Euro, bekommt aber nur 9,00 Euro vom Anbieter. Gratis dazu gibt es das verwirrende Versprechen mit den 100 Freiminuten, die ja mit den vier Euro Bonus gemeint sind. Nichtsdestotrotz Cialis buy cheap hat simyo nun schon vor einiger Zeit auch eine Handyflatrate ins Leben gerufen. Die Handyflatrate erlaubt Gespräche in die eigene Community und ins deutsche Festnetz, wobei Sonderrufnummern und Weiterleitungen wie immer ausgeschlossen sind. Für 15 Euro monatlich ist die Handyflatrate zu haben.

Die Daten-Tarife sind ebenfalls recht attraktiv. Großer Vorteil: Sowohl die Handyflatrate, als auch alle weiteren Produkte sind mit einer nur einmonatigen Laufzeit verbunden, sodass sich der Kunde nicht lange daran binden muss. Der voreingestellte 9-Cent-Einheitstarif bietet Gespräche und Textnachrichten in sämtliche Netze für neun Cent. Mit diesem Tarif funktioniert auch das Surfen im mobilen Internet; hier zahlt man für einen Megabyte 24 Cent. Mit einer Handyflatrate für das Surfen zahlt man lediglich 9,90 Euro monatlich und kann ein Gigabyte versurfen. Dieser Preis ist okay und liegt im aktuellen Marktsegment.

Android Handy mit T-Mobile

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in Handy | News - (Kommentare deaktiviert)

Seit dem zweiten Februar dieses Jahres ist das langersehnte Smartphone G1 endlich auch auf dem deutschen Markt erhältlich. Dieses Mobiltelefon bedient sich dem Betriebssystem Android von Google. T-Mobile hat die Exklusivrechte für die Vermarktung bekommen und bietet dazu eine Handyflatrate zum Telefonieren und natürlich auch eine UMTS Handyflatrate. Mit den Tarifen ‚Combi Flat S‘, ‚M‘ und ‚L‘ ist das G1 nebst der Handyflatrate ebenfalls zu haben. Wer sich für den Tarif Viagra buy cheap ‚Combi Flat XS‘ entscheidet, hat nicht nur die Handyflatrate inkludiert, sondern auch 200 Megabyte Datenvolumen inklusive. Für den obligatorischen Euro kann man das G1 erwerben, wenn man sich für die Tarife ‚Combi M‘ oder ‚L‘ entscheidet; auch für die alles inkludierende Handyflatrate kostet das Smartphone nur einen Euro. Teurer wird es, wenn man sich für den kleinsten Tarif ‚Combi Flat S‘ entscheidet. Wer das Android Handy geschäftlich nutzen möchte, kann sich für den Tarif ‚Combi Flat Business‘ entscheiden. Die Vorteile einer Handyflatrate sind mittlerweile sehr deutlich für den Nutzer, aber der eine oder andere mag nicht umhinkommen, sich zu fragen, was das Android Betriebssystem so besonders macht.

Google verlangt – das ist einer der größten Vorteile – für Android keine Lizenzgebühren, sondern das Betriebssystem ist eine offene Plattform; eine sogenannte Open Source Anwendung. Weiterhin lässt sich dieses Betriebssystem bis zum High-End-Gerät aufrüsten; es eignet sich für den Einsteiger genauso, wie für denjenigen, der seinem Handy alles abverlangt. Nicht nur Mobilfunkhersteller, sondern auch Netzanbieter und Software-Firmen beteiligen sich an Android, denn dieses Betriebssystem macht es leicht, Anwendungen zu entwickeln, die sich an Kundenwünschen orientieren.