Arcor bietet die etwas andere Handyflatrate

Januar 31st, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die Handyflatrate – sie hat sich längst etabliert und auch immer mehr DSL-Anbieter offerieren innert ihrer Angebote eine Handyflatrate zu günstigen Preisen. Häufig schaffen die eigentlichen Netzbetreiber es kaum, bei diesen Preisen der DSL-Anbieter noch mitzuhalten, allerdings ist der Vorteil der Netzbetreiber, dass man sich nicht mit allem an einen Anbieter bindet. Stammen DSL- und Festnetzanschluss mit jeweiliger Flatrate und die Handyflatrate von nur einem Anbieter, mit dem man unzufrieden wird ärgert man sich. Die Handyflatrate funktioniert ursprünglich so, dass man vom Handy aus verschiedene Möglichkeiten hat: Eine Handyflatrate, die nur an bestimmten Tagen in alle Netze gilt, eine fürs deutsche Festnetz oder eine, die für alle Netze gilt. Die Handyflatrate scheint Generic pharmacy whithout prescription keine Alternative für das Festnetztelefon zu sein. Was passiert, wenn man vom Festnetz ins mobile Netz telefonieren möchte?

Es entstehen immense Kosten. Hier setzt die Handyflatrate von Arcor an: Bucht man bei Arcor ein DSL-Paket, welches den Telefon- und DSL-Anschluss sowie eine Flatrate für beides integriert, hat man verschiedene Optionen, eine Handyflatrate zu buchen, die dafür sorgt, dass man günstig aus dem Festnetz ins mobile Netz telefonieren kann. Bei Arcor kostet die Gesprächsminute in die D-Netze nur 19 Cent, ins Netz von E-Plus und o2 22 Cent. Ist man bereit, drei Euro mehr im Monat zu zahlen, erhält man die Arcor Mobiloption, cialis 20 mg die Handyflatrate von Arcor: In die D-Netze zahlt man noch 11 Cent, zu E-Plus und o2 13 Cent pro Gesprächsminute. Auch ein All-inclusive-Paket ist möglich: Monatlich zahlt man 14,95 Euro und telefoniert in das jeweils ausgewählte Netz (also beispielsweise nur zu o2) absolut kostenfrei.

Handyflatrate für Studenten

Januar 30th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Studenten haben ja bekanntlich selten genügend Kleingeld in der Tasche. Nun wollen aber auch Studenten nicht auf die Möglichkeit verzichten, günstig telefonieren zu können. Dazu nutzt der buy xanax Student von heute natürlich auch die Handyflatrate – und diese gibt es etwa von Base Generic pharmacy noch zu vergünstigten Konditionen. 20 Prozent weniger zahlen Studenten und junge Menschen auf die Grundgebühr der Base Handyflatrate – eine geniale Möglichkeit, die ohnehin schon günstige Handyflatrate noch ein Stück günstiger zu nutzen. So kann man bereits ab 20 Euro monatliche Grundgebühr kostenfrei ins deutsche Festnetz – Sonderrufnummern und Weiterleitungen wie immer ausgenommen – und in die Netze Base und E-Plus telefonieren. Ob der Tatsache, dass immer mehr Menschen Base zu nutzen scheinen, kommt hier echtes Sparpotenzial zusammen. Außerdem erhält man noch 60 Freiminuten in alle anderen Netze, sodass auch Gespräche zu T-Mobile, Vodafone und o2 günstig abgerechnet werden. Nicht nur die 60 Freiminuten sind inkludiert, der Student kann auch die ersten 60 Gespräche in die eben erwähnten Netze allmonatlich kostenfrei führen.

Um diese Handyflatrate zu nutzen, gibt es natürlich einige Voraussetzungen: Wer zwischen 18 und 25 Jahre alt ist, kann diesen Tarif nutzen, wenn man zusätzlich Student, Schüler, Azubi, Wehr- oder Zivildienstleistender ist. Haben Menschen ein Handicap ab 50 Prozent, so gelten diese Sondertarife auch für Menschen bis zum 30. Lebensjahr. Die Laufzeit dieser Handyflatrate beträgt die branchenüblichen 24 Monate. Ein Ausweis, der belegt, dass man Student, Schüler, Azubi, Zivil-, Wehrdienstleistender oder behindert ist, muss vorgelegt werden. Eine gute Sache, diese Art der Handyflatrate, um jungen Menschen etwas unter die Arme zu greifen.

Handyflatrate auf Prepaid-Basis

Januar 30th, 2009 | Posted by admin in Allgemein - (Kommentare deaktiviert)

Hat sich die vertragsgebundene Handyflatrate längst schon etabliert und erfreut sich größter Beliebtheit, disfuncion erectil ist die Möglichkeit der Handyflatrate auf Prepaid-Basis noch eine recht junge. Zwei Jahre lang sollte man sich in der Vertragsvariante an einen Anbieter binden – und das bei einem so unstetigen Markt wie dem mobilen. Fast ein wenig ärgerlich, hat man so einen Vertrag für die Handyflatrate abgeschlossen und nur wenige Monate später kommt ein unschlagbares neues Angebot auf den Markt. Ein Wechsel schien ausgeschlossen, hat man doch noch etliche Monate mit der nun abgeschlossenen Handyflatrate vor sich. Dank den vielen Prepaid-Angeboten, die momentan den mobilen Markt noch schwankender machen, kann der Verbraucher sich nun allerdings auch für eine Handyflatrate ohne langfristige Vertragsbindung entscheiden. Diese Angebote haben oft nur eine geringe Laufzeit von vielleicht einem Monat – der Kunde profitiert hier also ganz enorm. Wollte man sich vor einigen Monaten noch für eine kürzere Laufzeit bei der Handyflatrate entscheiden, war pharmacy whithout prescription die Konsequenz, dass die monatlichen Gebühren anstiegen. Auch eine Möglichkeit – aber sicherlich nicht die beste, zumindest aus Verbrauchersicht.

Die Prepaid-Variante der Handyflatrate hebelt diesen Nachteil aus. Ganz ohne langfristige Vertragsbindungen zahlt man nur einen Monat lang die Grundgebühr für die Handyflatrate, die einfach vom Guthabenkonto abgezogen wird. Möchte man im Folgemonat die Handyflatrate nicht mehr nutzen, weil es vielleicht ein besseres Angebot gibt, dann lässt man die Grundgebühr einfach nicht mehr abbuchen – fertig. Die Handyflatrate lässt sich extrem einfach kündigen. Diese Variante scheint sehr zukunftsweisend, die Prepaid Handyflatrate ist eindeutig auf dem Vormarsch! Günstig für den Verbraucher, weil dieser auf lange Laufzeiten gut und gerne verzichten kann.

Handyflatrate von Vodafone

Januar 29th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Vodafone hat für sich das Prinzip der Einfachheit entdeckt und bietet seinen Kunden nun ganz verschiedene Modelle der Handyflatrate. Es beginnt mit der Handyflatrate für monatlich 4,95 Euro, die da den schönen Namen Vodafone SuperFlat Wochenende trägt. Der Name ist Programm: Mit dieser Handyflatrate ist es am Wochenende möglich, netzintern und ins deutsche Festnetz kostenfrei zu telefonieren. Bei diesem und bei allen anderen Paketen von Vodafone ist es wie immer: Sonderrufnummern und Weiterleitungen sind generell aus der Handyflatrate ausgeschlossen. Für 9,95 Euro bekommt man die SuperFlat Festnetz / Mobil. Man zahlt diesen Preis für die ersten sechs Monate, anschließend buycialis kostet sie 14,95 Euro monatlich – allerdings nur bei Online-Buchung; bei Buchung im Fachgeschäft bekommt man lediglich ein Quartal für den günstigeren Preis; so auch bei den folgenden Handyflatrates von Vodafone. Bei der SuperFlat Festnetz / Mobil telefoniert man immer kostenfrei in die eigene Community oder ins deutsche Festnetz.

Die Vodafone SuperFlat steigert dies noch; hier kosten die ersten sechs Monate 19,95 Euro monatlich Generic pills whithout prescription und anschließend zahlt man 29,95 Euro. In dieser Handyflatrate telefoniert man ins deutsche Festnetz und in die eigene Community kostenfrei – und zwar rund um die Uhr. Innerhalb der ersten sechs Monate zahlt man für die allumfassendste Handyflatrate 59,95 Euro – die Vodafone SuperFlat Allnet. Ab dem siebten Monat zahlt man hier 79,95 Euro. Sämtliche Netze umfasst diese Handyflatrate. Mit diesen Angeboten – insbesondere durch die Tatsache, dass man die ersten sechs Monate bis zu 20 Euro weniger zahlt – lässt sich doch einiges an Geld sparen; eine gute Möglichkeit, die Vodafone geschaffen hat!

Handyflatrate von Arcor

Januar 29th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Arcor bietet im Zuge seines DSL-Angebotes die Möglichkeit der Handyflatrate an. Mit dem Komplettpaket All Inclusive ist alles enthalten, was das Surfer- und Telefonherz begehrt: Ein Telefon- und DSL-Anschluss, die Telefon- und DSL-Flatrate – und auf Wunsch die Handyflatrate. Natürlich bietet Arcor alle Annehmlichkeiten eines modernen DSL-Anschlusses, sodass zwischen den verschiedenen Geschwindigkeiten gewählt werden kann. Von DSL 6.000 geht es nach Generic viagra whithout prescription oben bis zur 16.000-er Geschwindigkeit; hier geht entsprechend auch der Preis nach oben. Alles inklusive zahlt man mit der schnellsten Verbindung inklusive der Nutzung der Online-Videothek von Arcor nur noch 34,95 Euro – allerdings gilt diese Sonderaktion nur noch bis zum 31. Januar 2009. Ein kostenfreier WLAN-Router rundet das Angebot ab. Die Handyflatrate bietet sich in verschiedenen Variationen an: Zum einen ist die Handyflatrate bei Arcor so gemeint, dass man vom deutschen Festnetz aus ins mobile Netz telefonieren kann; in die D-Netze für nur 19 Cent pro Minute, ins E-Netz und zu O2 für 22 Cent.

Für phentermine online drei Euro Grundgebühr pro Monat kann man die sogenannte Arcor Mobiloption nutzen: Hier zahlt man in die D-Netze nur noch 11 Cent und zu E-Plus und O2 13 Cent pro Gesprächsminute. Telefoniert man lediglich eine halbe Stunde monatlich ins Handynetz, lohnt sich die Option schon. Weiterhin gibt es die nächste Handyflatrate auch von Arcor als Option zum DSL-Anschluss: Bucht man auf das All Inclusive Paket für monatlich 14,95 Euro diese Variante der Handyflatrate, telefoniert man in das ausgewählte Netz völlig kostenfrei. Ganz anders als bei anderen Anbietern, aber nicht minder interessant, gestaltet sich also die Handyflatrate von Arcor.