Gratis Handyflatrate von simply

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Simply heißt die Billig-Marke vom Netzbetreiber VICTORVOX, die im Oktober eine Aktion für Neukunden anbietet: Wer sich noch im Oktober für das Angebot von simply entscheidet, erhält die Handyflatrate für das deutsche Festnetz für drei Monate absolut gratis. Für die Tarife ‚partner‘ und ‚easy‘, zu denen jeweils noch eine Handyflatrate hinzu gebucht werden kann, gilt dieses Angebot. Für das Starterset zahlt buy prescription drugs on line man noch im Oktober 4,95 Euro anstelle der sonst üblichen 9,95 Euro. Der ‚partner‘-Tarif ermöglicht es, dass innerhalb der Community für nur drei Cent pro Gesprächsminute berechnet werden. Für Fremdnetze und das deutsche Festnetz sowie für Textnachrichten werden 13 Cent pro Gesprächsminute beziehungsweise SMS berechnet.

Für diesen ‚partner‘-Tarif ist es möglich, die Handyflatrate hinzu zu buchen. Für 12,95 Euro pro Monat kann der Kunde alle Gespräche ins deutsche Festnetz kostenfrei führen. Dabei sind aus der Handyflatrate sämtliche Sonderrufnummern natürlich ausgeschlossen. Der ‚easy‘-Tarif rechnet sämtliche Gespräche in alle Netze für 8,5 Cent pro Gesprächsminute ab. Damit ist dieser Tarif einer der günstigsten am derzeitigen Prepaid-Markt. Pro SMS verlangt man allerdings 15 Cent. Für beide Tarife kann der Kunde zwischen der Prepaid- oder der Postpaid-Variante wählen. Die Prepaid-Variante dürfte bekannt sein: Man zahlt einen bestimmten Betrag, der auf das Gesprächsguthaben aufgeladen wird. Postpaid hingegen ermöglicht es, dass die entstandenen Kosten allmonatlich vom Konto per Bankeinzug eingezogen werden. Es entsteht keine Grundgebühr. Allerdings erlaubt es sich simply, bei zweimonatiger Nicht-Nutzung der SIM-Karte, dass eine Pauschale von 1,79 Euro in Rechnung gestellt wird. Ohne Grundgebühr oder Mindestumsätzen ist das allerdings absolut in Ordnung.

Handyflatrate Tarife bei vodafone

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Vodafone möchte seine Mobilfunktarife noch markttauglicher machen und überarbeitete daher seine Tarife. Ab dem 27. Oktober sollen neue Lauf-‚zeit‘-Tarife eingestellt werden. Vier verschiedene Handyflatrate Tarife sollen dafür im Programm aufgenommen werden. Dabei liegen die Preise für die Handyflatrate zwischen 4,95 Euro und 79,95 Euro. Nach dem Baukastenprinzip lässt sich die jeweilig gebuchte Handyflatrate sogar noch erweitern: So sind Minuten-Pakete zwischen 60, 120 und 240 möglich, die dann für jene Gespräche genutzt werden können, die in der gebuchten Handyflatrate nicht abgedeckt werden. Auch für Textnachrichten, Messaging, Internet und E-Mail gibt es Möglichkeiten, die Handyflatrate zu erweitern und den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Für 4,95 Euro bekommt man die Handyflatrate ‚Wochenende‘. An den Wochenenden kann man hier ins Vodafone- und ins deutsche Festnetz kostenfrei telefonieren. Gefolgt vom zweiten Paket für 14,95 Euro kann wahlweise komplett kostenfrei ins deutsche Festnetz oder ins Vodafone-Netz telefonieren. Die Handyflatrate ‚SuperFlat‘ bekommt man für 29,95 Euro. Sie integriert alle Gespräche ins Vodafone-Netz und ins deutsche Festnetz. Die ‚SuperFlat-Allnet‘ bietet für 79,95 Euro dem Kunden alle Gespräche in sämtliche Netze ohne Kosten. Uneingeschränkt kann man buy drugs on line in alle Handynetze und ins deutsche Festnetz telefonieren; Sonderrufnummern wie immer ausgeschlossen. Für alle Tarife – ausgenommen dem Wochenend-Tarif – gibt es bis zum 31. März 2009 Sonderkonditionen. Die ersten drei Monate zahlt man statt 14,95 Euro nur 9,95 Euro, statt 29,95 Euro nur 19,95 Euro und statt 79,95 Euro nur 59,95 Euro für die jeweilige Handyflatrate. Die zubuchbaren Minuten-Optionen runden die Angebote der ersten, zweiten und dritten Handyflatrate entsprechend ab und bieten die Möglichkeit, auch in Fremdnetze kostenfrei zu telefonieren.

M-net bietet Handyflatrate

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

M-net ist bayernweit einer der beliebtesten Festnetzanbieter und möchte nun durch verschiedene Angebote auch die Mobilfunkwelt stürmen. Mit dem Tarif ‚Maxi Mobil‘ können alle einen Mobilfunktarif nutzen, wenn sie bereits das Festnetzangebot des Anbieters nutzen. Ab purchase prozac online Anfang November zeigen sich drei verschiedene Tarife: 99 Cent zahlt der Kunde monatlich für den Tarif ‚Partner&mehr‘, mit der man zu einer zweiten Telefonnummer unter dem Netzbetreiber kostenfrei telefonieren kann. Beide Karten werden unter einer Rechnung abgerechnet. Der zweite Tarif ‚Maxi Mobil Profi‘ erlaubt es für monatlich 2,90 Euro, dass man für sieben Cent pro Gesprächsminute innerhalb der kompletten M-net-Community telefonieren kann. Die ‚Maxi Mobil Flat‘, der Name verrät es schon, ist eine Handyflatrate, die monatlich 9,90 Euro kostet. Mit der Handyflatrate sind alle Gespräche ins deutsche Festnetz kostenfrei. In ferner Zukunft möchte M-net die Handyflatrate und die anderen Tarife auch unabhängig von einem Festnetzanschluss bei diesem Anbieter zugänglich machen. Allerdings zahlt der Nutzer, der keinen Festnetz- oder DSL-Anschluss bei diesem Provider hat, pro Tarif fünf Euro mehr. Fraglich, ob sich so dieses Angebot durchzusetzen vermag, wenn man einmal die aktuell sehr starke Konkurrenz – insbesondere beim Thema Handyflatrate – beobachtet. Außerhalb der Handyflatrate telefoniert der M-net Nutzer immer sieben Cent pro Gesprächsminute ins deutsche Festnetz.

Für weitere deutsche Mobilfunknetze zahlt man 14 Cent pro Minute und pro Textnachricht. Neben der Handyflatrate für Gespräche und den normalen Tarifen werden auch noch Datenflatrates geboten. Für 4,9 Cent bekommt man 100 Kilobyte Datentransfer; für 9,90 Euro ist ein Inklusiv-Paket von 200 MB buchbar. Für 25 Euro monatlich sind die Daten unbegrenzt.

Pluscom jetzt auch mit Handyflatrate

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Als neue Option wird von Pluscom nun auch eine Handyflatrate. Mit monatlichen Kosten von 15 Euro liegt diese Handyflatrate des Discounters Plus im Rahmen der aktuellen Marktlage. Die Handyflatrate ist 30 Tage gültig und gestattet es dem Nutzer, in die Pluscom-Community und in das deutsche Festnetz kostenfrei zu telefonieren. Sobald man die 15 Euro Nutzungsgebühr für die Handyflatrate nicht bezahlt – einfach aufladen, der Betrag wird dann abgezogen – kommt der ‚Klassiktarif‘ von Pluscom zum Tragen. Mit Starterkosten von lediglich fünf Euro inklusive fünf Euro Startguthaben liegt dieses Starterset für den Klassiktarif mit Option auf die Handyflatrate sehr gut im Preis, weil die SIM-Karte letzten Endes gratis ist. Neben der Handyflatrate bietet Pluscom nun noch ein besonderes Angebot an – sogenannte VIP-Nummern. drugs no prescription So wird beispielsweise die Nummer 015x – 10203040 angeboten – Nummern eben, die man sich richtig gut merken kann.

Normalerweise bekommt man Telefonnummern dieser Art nur gegen Aufpreise von etwa 20 bis 50 Euro. Die Pluscom bietet nun allerdings 1.000 dieser VIP-Nummern gratis – zu sehen und zu bestellen auf der Internetpräsenz des Discounters. Hier werden dem Interessenten Nummern vorgeschlagen. Gefallen diese nicht, kann man sich eine andere Kombination aussuchen. Neben der Handyflatrate bietet die Pluscom derzeit zwei verschiedene Tarife an. Zum einen den bereits erwähnten ‚Klassiktarif‘ und zum anderen den ‚Einheitstarif‘. Innerhalb der Community telefoniert man mit dem Klassiktarif für neun Cent und in alle anderen Netze für 15 Cent pro Gesprächsminute und zehn Cent pro SMS. Beim Einheitstarif kosten alle Gespräche in alle Netze und Textnachrichten neun Cent pro Minute oder SMS.

Handyflatrate mit o2

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

O2 kündigt an, dass es die neuen Konditionen, die für den buy fertility drugs without a prescription Tarif Genion-S bekannt gegeben wurden, erst ab dem 6. November gelten. Somit haben jene Kunden Glück, die das bisherige Angebot von Genion-S nutzen wollen, und können so die bisherigen Konditionen für sich nutzen. Ab 6. November zahlt man die monatliche Grundgebühr von 2,50 Euro, wenn man kein Handy dazu nimmt, mit Aktionshandy erhöhen sich die Grundgebühren auf 7,50 Euro und mit den aktuellsten Handys zahlt man 12,50 Euro. Außerhalb der Homezone erhöhen sich die Minutenpreise von 19 auf 25 Cent. Die SIM-only-Variante bleibt ohne feste Vertragslaufzeit bestehen. Wird eine Vertragsverlängerung herbeigeführt, wenn der Kunde die Kündigungsfrist von sechs Wochen zum Monatsende nicht einhält, wird automatisch der neue Tarif eingestellt. Somit gibt es keine Vertragsverlängerung zu alten Konditionen. O2 ist damit der letzte Anbieter nach E-Plus, der seine Preise anzieht und an T-Mobile und Vodafone anpasst, wobei o2 nur für den Genion-S-Tarif erhöht. Außerhalb der Handyflatrate zahlt man für alle anderen Genion-Tarife weiterhin 19 Cent pro Gesprächsminute.

Hat man die Handyflatrate gebucht, so entstehen für die Telefonate, die von der Handyflatrate einbezogen werden, selbstverständlich keine Kosten – für Sonderrufnummern entstehen die üblichen Kosten. Auch für weitere Pakete ab 6. November gibt es Änderungen: Für die Genion-Tarife M und XL, aber auch für die Inklusiv-Pakete 250 und 500 gibt es demnächst Aktionshandys. Auf Wunsch und für fünf Euro mehr gibt es dafür die SIM-only-Tarife. Die Preise werden für die höherwertigen Mobiltelefone angezogen, so wird die Grundgebühr bei der SIM-only-Variante um zehn Euro angehoben.