Handyflatrate für die Türkei

August 30th, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

AyYildizTelefoniert man häufig in die Türkei, sollte man jetzt aufpassen: Im September richtet E-Plus mit seiner Marke für türkische Mitmenschen Ay Yildiz halbe Minutenpreise ein! Grund dafür ist der islamische Ramadan – der Fastenmonat – an dem auch die Preise Fastenzeit haben. E-Plus kündigte diese Aktion für die Tarife KolayKart und AyDE ein, von der Neu- und Bestandskunden profitieren werden.

Umstellen braucht der Kunde nichts; die Abrechnung zum halben Minutenpreis erfolgt automatisch. Anstatt der sonst berechneten 19 Cent pro Minute telefonieren Nutzer im September automatisch für 9,5 Cent pro Minute in die Türkei; AyDE-Nutzer sogar nur 7,5 Cent anstelle der sonst üblichen 15 Cent. Auch die Telefonpreise in die türkischen Handy-Netze verringern sich von 25 Cent auf nur 12,5 Cent.

Nutzer der AyDE Tarife genießen zusätzlich die Möglichkeit einer Handyflatrate. Mit dieser Handyflatrate ist es möglich, für 15 € 30 Tage lang sowohl ins deutsche Festnetz kostenfrei zu telefonieren, als auch in die Netze der AyDE und KolayKart. Ebenso inkludiert die Handyflatrate Kurznachrichten in diese Netze.

Übrigens sind die vergünstigten Tarife ausschließlich auf order prescription drugs online Anrufe in die Türkei begrenzt. Für Telefonate Innerlandes gelten weiterhin die gewohnten Tarife; unabhängig davon, ob man eine Handyflatrate nutzt oder zu Prepaid-Tarifen telefoniert.

Genau das ist das Großartige an diesen Tarifen: Sie sind enorm flexibel. Inform von der Prepaid-Variante schließt man die Handyflatrate alle 30 Tage neu ab – dafür lädt man einfach den entsprechenden Betrag auf. Knapp 20 € machen den Einstieg in die beiden günstigen Tarife möglich; wobei jeder der Tarife ein Startguthaben von 10 € bietet.

1&1 sorgt für Preisrevolution

August 30th, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

1&1 DSLIm Monat August ist dem Internetversorger 1&1 neben seinem Mitbewerber Vodafone eine Preisrevolution gelungen! Nur noch bis kommenden Sonntag können sich Kunden aussuchen, ob sie 50 € oder 100 € geschenkt bekommen wollen. Wer nach den 100 € greifen möchte, sollte erst die Bedingungen dafür kennen:  50 € Buy Xenical Online Without Prescription werden jenen Neukunden gutgeschrieben, die sich für die Doppel-FLAT 6.000 Komplettpaket entscheidet. Jene Neukunden, die die 1&1 Doppel-FLAT 16.000 als Flatrate nutzen wollen, bekommen die 100 € gutgeschrieben.

Hinzu kommt, dass neben der inkludierten Telefonflatrate auch eine Handyflatrate hinzu gewählt werden kann. Diese Handyflatrate kann ausschließlich bei diesen beiden großen Paketen gewählt werden. Großer Pluspunkt: Ganz ohne Aufpreis offeriert 1&1 diese Handyflatrate! Den DSL Anschluss kann sich der Kunde aussuchen: Zwischen einer DSL Geschwindigkeit von 2.000, 6.000 oder 16.000 kann man auswählen. Dabei sind, wie erwähnt, bei den großen Paketen nicht nur 50 € beziehungsweise 100 € Guthaben inklusive, sonder auch die Handyflatrate, bei der keinerlei zusätzliche Kosten entstehen. Das bedeutet für den Kunden eine Menge extra Telefonspaß! Natürlich enthalten die DSL Komplettpakete von 1&1, übrigens zugehörig zur United Internet AG, sowohl einen Telefonanschluss mit Flatrate, als auch einen DSL Anschluss, der die Weiten des World Wide Web öffnet. Die Telefonflatrate und die Handyflatrate sind allerdings ausschließlich bei den beiden größeren Paketen, also dem 6.000 und dem 16.000 Paket inkludiert.

Die Handyflatrate kann mit einer SIM-Karte genutzt werden. Diese SIM-Karte ermöglicht es dem 1&1 Kunden, kostenfrei in das deutsche Festnetz zu telefonieren, aber auch, um günstig in alle Handynetze telefonieren zu können.

Penny Mobil – Handyflatrate sorgt für mehr Transparenz

August 22nd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Hatte die Rewe-Gruppe mit ihrem Prepaid-Angebot Ärger mit seinen Bestandskunden, konnten sie mit ihrer Handyflatrate die bösen Zungen bändigen. Seit Februar dieses Jahres hatte die Rewe-Gruppe für ihre Neukunden die Preise um einen Cent pro Minute gesenkt – zum Ärger der Bestandskunden. Um mit den Angeboten der Discounter-Konkurrenz mithalten zu können, hat ja! Mobil und Penny Mobil nun auch bei Bestandskunden nachgezogen: Diese würden ihre alten Tarife behalten, erhielten allerdings eine Gutschrift von einem Cent pro Gesprächsminute und SMS.

Um ihre Kunden noch besser bedienen zu können, hat die Rewe-Gruppe sich entschieden, eine Flatrate anzubieten. Auf den Homepages jamobil.de medications online oder pennymobil.de kann man diese Flatrate für sein Handy freischalten lassen. Es ist wichtig, dass in jedem Monat, wo die Flatrate genutzt werden soll, die Grundgebühr von 14,99 Euro aufgeladen wird. Mit dieser Flatrate von ja! Mobil und Penny Mobil kann man ins komplette deutsche Festnetz und in das Netz von ja! Mobil und Penny Mobil gratis telefonieren. Für alle anderen Handynetze fallen die üblichen Gebühren an.

Das System der Handy-Flatrate der Rewe-Gruppe ist genial einfach: Diese 14,99 Euro und damit die Flatrate-Option gelten immer für 30 Tage. Mit Ablauf dieser Tage muss man seine Karte wieder mit der Grundgebühr aufladen – ansonsten telefoniert man mit dem ursprünglich eingerichteten Tarif. Der Umkehrschluss ist also leicht nachvollziehbar: Während die Kündigungsfristen solcher Optionen bei Vertragshandys doch immer relativ langwierig ist, kann man diese Option nach 30 Tagen wieder fallenlassen. Sollte man ohne vorhergehende Kündigung der Flatrate-Option über 14,99 Euro aufladen, geht diese Option einfach weiter.

Penny Mobil: Die Vertragsalternative aus dem Discounter

August 22nd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Dass Discounter ein immer breiteres Spektrum anbieten, ist schon lange klar. Auch, dass viele Prepaid-Angebote für das mobile Telefonieren bieten. Nun zieht die Rewe-Gruppe nach: Penny Mobil überzeugt durch günstige Minutenpreise!

Mit ihrem aussagekräftigen Tarif „Easy“ schaffen ja! Mobil und Penny Mobil ein neues Zeitalter der Mobiltelefonie: Mit nur neun Cent pro Minute wird das Telefonieren wirklich „easy“! Das Beste an diesem Tarif ist, dass er rund um die Uhr in alle Netze Anwendung findet. Hat man früher netzintern am günstigsten telefoniert, gelingt es ja! Mobil und Penny Mobil, einen Einheitspreis für alle Netze zu schaffen. Auch für die beliebte SMS zahlen Fans der Kurznachrichten nur noch neun Cent!

Interessierte finden diese geniale Prepaid-Alternative in den 5.500 Märkten der Rewe-Gruppe, der neben den Rewe-Geschäften und Penny auch toom und der ProMarkt angehören. Für nur 9,95 Euro bekommt man die Prepaid-SIM-Karte, die man anschließend online aktivieren kann. Mit im Preis enthalten ist ein Startguthaben von fünf Euro – das Mitteilen der neuen Nummer an die Freunde ist also schon bezahlt.

Auf den Internetseiten jamobil.de oder pennymobil.de lassen sich die SIM-Karten einfach, schnell und unkompliziert freischalten. Sowohl online, als auch bei der Aktivierung mit dem kompetenten Telefonsupport steht dem Verbraucher neben dem „Easy“-Tarif auch der „Partner“-Tarif zur Verfügung. Hier zahlt man netzintern nur buy drugs without a prescription noch drei Cent und in alle Fremdnetze immer noch günstige 13 Cent die Minute. Bestehende Kunden haben ebenfalls die Möglichkeit, den Tarif zu wechseln. Hier helfen wieder der Telefonsupport oder das Internet. Verschiedene Optionen sind für alle Kunden leicht zubuchbar.

Flatrate-Option jetzt auch für Penny Mobil

August 22nd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Das von der Rewe-Gruppe ins Leben gerufene Prepaid-Angebot ja! Mobil und Penny Mobil sorgt mit einem Minutenpreis von neun Cent seit einiger Zeit für günstiges Telefonieren. Auch die SMS hat kostet neun Cent – alternativ gibt es den „Partner“-Tarif, in dem netzintern gratis telefoniert werden kann. Allerdings zeigt sich die Rewe-Gruppe fortschrittlich, denn das Prepaid-Angebot wurde um eine Flatrate-Option erweitert. Nun können Nutzer der Prepaid-SIM-Karte sogar kostenfrei ins komplette deutsche Festnetzt und auch netzintern telefonieren.

Für nur 14,99 Euro bietet die Rewe-Gruppe die Flatrate an. Das bedeutet, dass das Aufladen von monatlich 15 Euro ein Muss wird, um die Flatrate der Rewe-Gruppe nutzen zu können. Auf den Homepages jamobil.de oder pennymobil.de lässt sich die Flatrate ganz bequem, schnell und einfach freischalten. Wahlweise geht die Freischaltung auch über das Telefon. Während andere Flatrate-Angebote den Nachteil haben, dass man eine gewisse Zeit an den Vertrag gebunden ist, hält man sich an das Mobil-Angebot von Penny und ja! nur 30 Tage gebunden. Nachdem allmonatlich die entstehende Grundgebühr von 14,99 Euro der Karte entzogen werden, geschieht dieser Prozess völlig automatisiert. Das bedeutet gleichzeitig, dass das Testen der Flatrate möglich ist. Möchte man diese Option nicht mehr nutzen, wird eine Kündigung fällig. Denn immer, wenn das Guthaben die Grundgebühr von 14,99 Euro übersteigt, werden diese abgebucht und man ist automatisch order prescription drugs wieder auf den Flatrate-Tarif umgestellt.

Das Angebot der Flatrate von ja! Mobil und Penny Mobil ist eine runde und preisgünstige Sache! Die Vertragslaufzeiten sind übersichtlich und kundenfreundlich gestaltet und auch der Einstieg wird einem leicht gemacht.