Auch Vodafone plant musikalische Handyflatrate

Mai 25th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Nachdem Nokia mit der Handyflatrate „Comes with Music“ auch den deutschen Markt stürmen will und damit schon genügend Konkurrenz für Apple und Microsoft bedeutet, will auch Vodafone den Musikmarkt ordentlich aufmischen. Dafür ist get prescription drugs without prescription eine weitere Handyflatrate geplant. Auch o2 bietet im Übrigen ein eigenes Musik-Portal an. Nach Aussagen der Zeitschrift „Die Welt“ möchte Vodafone mit seiner Handyflatrate allerdings nicht nur Konkurrenz sein, sondern insbesondere die Handyflatrate „Comes with Music“ von Nokia in den Schatten stellen. Nokias Handyflatrate bietet den Download von Musik in unbegrenzter Menge für zehn Euro pro Monat vom PC oder vom Handy. Die Handyflatrate aus dem Hause Vodafone wolle wohl noch einen Schritt weitergehen: Ohne Kopierschutz sollen sich die heruntergeladenen Songs auf allen Abspielgeräten wiedergeben lassen. Weiter müsse man, um die musikalische Handyflatrate von Nokia buchen zu können, eines von vier zur Verfügung stehenden Handys von dem finnischen Handy-Giganten kaufen.

Die Einzelbuchung sei noch nicht möglich. Vodafone hingegen möchte die Möglichkeit zur Verfügung stellen, Handy-ungebunden zu agieren. Auch die Handyflatrate von Vodafone solle mit zehn Euro pro Monat zu Buche schlagen – allerdings inklusive der Kosten für den Datentransfer, die bei Nokia nach aktuellem Stand logischerweise noch hinzu kämen, denn Nokia ist Handyhersteller, kein Netzbetreiber. Ab wann die Handyflatrate von Vodafone zur Verfügung gestellt wird und ob der Buchende sich dabei vielleicht einer bestimmten Mindestvertragslaufzeit hingeben muss, ist derzeit noch unbekannt. Auf jeden Fall scheint die Handyflatrate für das Hören von Musik derzeit einen Aufwind zu erleben – es scheint, als müssten sich auch die Deutsche Telekom und Apple etwas einfallen lassen.

Vodafone bietet Sparvorteile nicht nur bei der Handyflatrate

Mai 15th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Während im April schon ordentlich an den Tarifen anderer Netzanbieter gedoktert wurde, macht nun auch Vodafone mit, allerdings, das muss man so deutlich äußern, gehört Vodafone zu den wenigen, die ihre Tarifstrukturen zugunsten des Kunden wandeln. Hier war der Stichtag für die Einführung der neuen Rabatt-Aktionen der vierte Mai. Seitdem lässt sich nicht nur die Handyflatrate mit dem „Vodafone-Vorteil“ nutzen, sondern es können auch die Minutentarife oder die Daten-Angebote gekoppelt werden. Die Regelungen sind einfach: Wer mehr von Vodafone bucht, spart auch mehr; und zwar gelten alle Rabattaktionen während der kompletten Laufzeit, die Vodafone bei 24 Monaten belässt. Das ist ein echter Treuevorteil – anders als der nicht vorhandene Treuevorteil bei der Handyflatrate von Base, die im zweiten Jahr teurer wird, wenn man nicht um ein drittes Jahr verlängert. Der Kunde hat etwa die Möglichkeit, eine Handyflatrate zu buchen und sich dazu das Google-Handy HTC Magic auszusuchen. Bucht man dazu noch ein DSL-Surf-Sofort-Paket, hat man über die komplette Laufzeit hinweg monatlich zehn Euro weniger zu zahlen.

Dabei kann nicht nur eine Handyflatrate ausgewählt werden, sondern der Nutzer hat die Wahl aus der Handyflatrate „SuperFlat“ oder „SuperFlat Allnet“, kann sich gerne aber auch für ein Minutenpaket außerhalb der Handyflatrate entscheiden. Wer zur Handyflatrate oder einem anderen Tarif noch eines der beiden DSL-Pakete hinzu bucht, spart monatlich sogar 15 Euro an Kosten. Weiter ist es möglich, sich unnötige administrative Bürokratie zu sparen, wenn man zwei Verträge buy medicine online der Handyflatrate über eine Abrechnung laufen lässt. Wer beispielsweise die „SuperFlat“ zusätzlich zur „SuperFlat Allnet“ bucht oder sich auch zweimal für dieselbe Handyflatrate, etwa für den Ehepartner, entschließt, spart monatlich zwanzig Euro.

Neue Handyflatrate fürs mobile Surfen

April 5th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Seit dem 16. März bietet Vodafone neue Tarife zum mobilen Surfen, wobei zwei Preismodelle verfügbar sind – jeweils wahlweise mit oder ohne subventionierter Hardware und mit oder ohne Sprachvertrag. Die kleine Handyflatrate fürs mobile Surfen nennt sich Mobile Connect L, wobei 300 MB für monatlich 19,95 Euro enthalten sind – sowohl mit oder ohne Hardware. 49 Cent werden pro weiteres MB fällig, wenn man das Volumen der Handyflatrate überschreitet, aber: Wer erneut 300 MB verbraucht, zahlt auch für diese nur 19,95 Euro (Option nur für Geschäftskunden!). Die Option Mobile Connect Flat ist weiter für 34,95 Euro erhältlich; ebenfalls mit oder ohne Hardware. Wer allerdings eine Modemkarte oder einen Stick mitbestellt, zahlt monatlich 39,95 Euro. Diese Handyflatrate für das mobile Surfen enthält keine Volumen- und Zeitbeschränkungen, allerdings wird ab einem Verbrauch von 5 GB die Handyflatrate auf 64 KBit/s gedrosselt. Mit Anbeginn des Folgemonats, also des nächsten Abrechnungszeitraums, steht dann wieder die volle Geschwindigkeit zur Verfügung.

Die Handyflatrate Option Mobile Connect Flat Plus ist für Neukunden nicht mehr buchbar; sie wurde aus dem Programm von Vodafone gestrichen. Für alle Varianten der Handyflatrate fürs mobile Surfen gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. VoIP, Peer-to Peer und Instant Messaging sind wie bisher ausgeschlossen. Vodafone rechnet in 100-KB-Schritten ab und Bestandskunden werden nicht automatisch auf die neuen Tarife umgestellt. Wer also als Bestandskunde von den neuen Konditionen der Handyflatrate profitieren möchte, muss sich selbst kümmern; allen Neukunden stehen nur die eben erwähnten Optionen online pharmacy without a prescription der Handyflatrate zur Verfügung. Damit wird das mobile Surfen bei Vodafone deutlich transparenter.

Handyflatrate von Vodafone

Januar 29th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Vodafone hat für sich das Prinzip der Einfachheit entdeckt und bietet seinen Kunden nun ganz verschiedene Modelle der Handyflatrate. Es beginnt mit der Handyflatrate für monatlich 4,95 Euro, die da den schönen Namen Vodafone SuperFlat Wochenende trägt. Der Name ist Programm: Mit dieser Handyflatrate ist es am Wochenende möglich, netzintern und ins deutsche Festnetz kostenfrei zu telefonieren. Bei diesem und bei allen anderen Paketen von Vodafone ist es wie immer: Sonderrufnummern und Weiterleitungen sind generell aus der Handyflatrate ausgeschlossen. Für 9,95 Euro bekommt man die SuperFlat Festnetz / Mobil. Man zahlt diesen Preis für die ersten sechs Monate, anschließend buycialis kostet sie 14,95 Euro monatlich – allerdings nur bei Online-Buchung; bei Buchung im Fachgeschäft bekommt man lediglich ein Quartal für den günstigeren Preis; so auch bei den folgenden Handyflatrates von Vodafone. Bei der SuperFlat Festnetz / Mobil telefoniert man immer kostenfrei in die eigene Community oder ins deutsche Festnetz.

Die Vodafone SuperFlat steigert dies noch; hier kosten die ersten sechs Monate 19,95 Euro monatlich Generic pills whithout prescription und anschließend zahlt man 29,95 Euro. In dieser Handyflatrate telefoniert man ins deutsche Festnetz und in die eigene Community kostenfrei – und zwar rund um die Uhr. Innerhalb der ersten sechs Monate zahlt man für die allumfassendste Handyflatrate 59,95 Euro – die Vodafone SuperFlat Allnet. Ab dem siebten Monat zahlt man hier 79,95 Euro. Sämtliche Netze umfasst diese Handyflatrate. Mit diesen Angeboten – insbesondere durch die Tatsache, dass man die ersten sechs Monate bis zu 20 Euro weniger zahlt – lässt sich doch einiges an Geld sparen; eine gute Möglichkeit, die Vodafone geschaffen hat!

Die neue Kinderflatrate von Vodafone!

Januar 6th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

In diesem Jahr stellte der Mobilfunkbetreiber Vodafone die neue Handy-Flatrate für Kinder vor. Diese sogenannte Kinder-Flatrate beinhaltet alle Telefonate in das deutsche Festnetz, sowie in das deutsche Vodafone-Netz. Mit einer monatlichen Grundgebühr von 9,95 Euro ist der Vodafone Kindertarif der günstigste auf den deutsche Handymarkt. Dieser neue extra für Kinder ausgelegte Tarif nennt sich „Callya Superflat Teens“. Mit diesem Paket haben Kinder und Eltern die volle Kostenkontrolle und müssen sich über hohe Kosten nicht mehr ärgern. Für Kinder und Jugendliche ist es in der heutigen zeit sehr wichtig immer und überall erreichbar zu sein, denn die Kriminalität nimmt immer mehr Cheap Cialis Online Without Prescription zu. Der Kindertarif von Vodafone bietet seinen Kunden eine Kombination aus Prepaid-Angebot und Superflat Tarif, den vorrangig die Vertragskunden nutzen können. Nachteil dieses Tarifes ist, dass die Superflat Teens nur als Zweitkarte genutzt werden kann, das heißt die Eltern müssen einen Vertrag haben und die Option Superflat Teens muss über die Eltern hinzugebucht werden. Die Kosten von 9,95 Euro aus der Flatrate werden mit der Rechnung der Eltern abgerechnet. Vorteil für die absolute Kostenkontrolle ist, dass alle anderen Gespräche, die mit der Flatrate nicht abgedeckt sind und auch SMS können nur mit einem Prepaid-Guthaben geführt oder verschickt werden. Die Eltern müssen also keine hohen Rechnungen befürchten, denn nur die Kinder-SIM-Karte verfügt über diese Prepaid-Funktion. Derzeit bietet nur Vodafone diese Kinder Flatrate an. Wie bei allen anderen Mobilfunkangebote liegen die Preis für ein Telefonat außerhalb der Flatrate bei 29 Cent und für alle SMS bei 19 Cent. Alle Gebühren, die nicht in die Grundgebühr fallen, werden als Prepaid abgerechnet. Die Eltern und auch die Kinder haben die volle Kostenkontrolle und sind für die Eltern jederzeit erreichbar. Kinder können ihre Eltern auch kostenfrei anrufen, was ein wesentlicher Vorteil dieses Tarifes ist.