Handyflatrate beim gefragten Apple iPhone

Juni 30th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Das neueste Apple iPhone 3G S wird, wie sein Vorgänger, von der Deutschen Telekom Tochter T-Mobile vermarktet. Das voraussichtlich ab dem 19. Juli 2009 erhältliche Smartphone bietet mit den T-Mobile Complete-Tarifen unterschiedliche Möglichkeiten für eine Handyflatrate. Für manchen Verbraucher nachteilig ist, dass die Handyflatrate im genannten Handy-Tarif von T-Mobile nur mit einer Vertragsdauer von 24 Monaten erhältlich ist. Verbraucher, die beim Mobiltelefon mit PDA, einschließlich PIM-Funktionalität die Prepaid Variante bevorzugen, könnten also erst nach 24 Monaten einen Service-Provider mit günstigeren Konditionen, unter anderem auch bei der Handyflatrate, nutzen. Die Alternative ist ein teurer Spaß, dem dennoch viele Interessenten nicht abgeneigt gegenüber stehen. Für eine günstige Handyflatrate, die in den Folgemonaten Einsparungen mit sich bringt, nimmt man einmalig hohe Anschaffungskosten hin. Denn das Apple iPhone 3G S wird innerhalb der EU, beispielsweise in Italien oder Tschechien, aber auch in den USA, ohne Vertrag und ohne SIM-Lock Sperre angeboten. Durchschnittlich wird mit 1.100 Euro bis 1.300 Euro, in Abhängigkeit davon, für welche Variante man sich online prescription medications beim Apple iPhone 3G S entscheidet, zu rechnen sein.

Stellt man dem die Kosten für den dafür notwendigen T-Mobile Vertrag gegenüber, kommt man im T-Mobile Complete-XS-Tarif auf etwas über 870 Euro für besagte 24 Monate. Das sind nur die Gesamt-Grundkosten, denn die beispielsweise im Complete-XS-Tarif bereits enthaltene Handyflatrate für monatliche 24,95 Euro deckt nur die Gespräche am Wochenende ins T-Mobile Netz und ins deutsche Festnetz ab. Alle anderen Gespräche werden mit 29 Cent pro Minute berechnet. Zusätzlich beinhaltet der genannte Tarif eine Handyflatrate für mobilen Datendienst (200MB).

Handyflatrate bei T-Mobile ohne Anschlussgebühr erhältlich

Juni 26th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Wer neben einem Sprachtarif mit Handyflatrate zusätzlich auf ein günstig zu erwerbendes Apple iPhone spekuliert, hat direkt bei T-Mobile gute Chancen. Neukunden erhalten bis 30. Juni 2009, außer unterschiedlichen Handyflatrate Angeboten beziehungsweise dem iPhone ab einem Euro, den persönlichen Vorteil, die Anschlussgebühren für die Max- und die Complete-Tarife nicht zahlen zu müssen. Daraus ergibt sich schon einmal, 24,95 Euro für die Bereitstellung eingespart zu haben. Die Max- und Complete-Tarife von T-Mobile,mit zur Verfügung stehender Handyflatrate haben eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Die Complete-Tarife sehen unterschiedliche Inklusive-Minuten-Modelle vor. Allen gemeinsam ist die Handyflatrate für das Wochenende, bei der alle Gespräche von samstags 00:00 Uhr bis sonntags 00:00 Uhr ins T-Mobile Netz und ins deutsche Festnetz kostenlos sind. Weiter reduziert sich der monatliche Grundpreis für das erste halbe Jahr, wenn man sich bis 30. Juni 2009 für einen der Complete-Tarife von T-Mobile entscheidet.

Diese enthalten weiter die Handyflatrate für mobilen Dienst im Netz der Deutschen Telekom, je nach Tarif in unterschiedlicher Datentransfer-Menge. Beim Max-Tarif-Modell buy amoxicillin besteht eine kostenpflichtige Option auf eine Handyflatrate für Internet in zwei Varianten. Die Handyflatrate für kostenlose Gespräche ins deutsche Festnetz und netzintern ist beim T-Mobile Max-Tarif in der monatlichen Grundgebühr enthalten, Gespräche in die anderen Mobilfunknetze werden mit 29 Cent, aber in der günstigeren 60/1-Taktung abgerechnet. Wünscht der Kunde einen anderen, als die genannten Laufzeit-Tarife von T-Mobile, entfällt die Anschlussgebühr nur an den Tagen vom 19. bis 22.06.2009 und 26. bis 29.06.2009. Auch Prepaid-Kunden können bei Aufladung ihrer Xtra-Card bis 30.06.2009 die vorgestellte Handyflatrate für das Wochenende nutzen.

Handyflatrate für Fußball Bundesliga

Juni 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Vor allem die Fußballfans werden von dem neuen Produkt einer ganz speziellen, mobilen Handyflatrate, die für alle T-Mobile Kunden von der Deutschen Telekom jetzt angeboten wird, begeistert sein. So sie bereits über ein UMTS-fähiges Handy verfügen. Denn nur die UMTS-fähigen Handys gewährleisten online drugs aufgrund der Geschwindigkeit bei der Datenübertragung die flüssige, zeitnahe und störungsfreie Übertragung der Fußball Bundesliga Pflichtspiele. Diese ganz spezielle, mobile Handyflatrate, mit der kein Spiel der Fußball Bundesliga mehr verpasst werden braucht, kostet im Monat 4,95 Euro. Dafür bucht man zusätzlich zu seinem Handy-Gesprächsvertrag mit T-Mobile den MobileTV Tarif web’n’walk. Wem das eventuell aufgrund von Handyflatrate oder anderen Kosten bereits zu viel ist oder man sich ausschließlich nur für die Spiele des Lieblingsvereins interessiert, besteht eine weitere andere Möglichkeit. Nämlich der von T-Mobile beim MobileTV Tarif web’n’walk angebotenen Tages-Flat für Bundesliga-Fußball für einen Tag.

Dieser Tages-Zugang kostet 1,95 Euro. Der kann flexibel für 24 Stunden bestellt werden und schon ist man via MobileTV am Handy live bei allen kniffligen Szenen dabei. Kunden von T-Home Entertain, die das neue „LIGA total!“ Angebot der Deutschen Telekom in HD-Qualität gebucht haben, erhalten die ersten 12 Monate den Zugang über MobileTV auf ihr Handy kostenlos. Das IPTV-Angebot „LIGA total!“ von T-Home Entertain kann ab sofort gebucht werden, die Laufzeit beginnt logischerweise aber erst zum Start der neuen Bundesliga Saison ab dem 01. Juli 2009. Ebenso wie dieses Paket hat auch die spezielle, mobile Handyflatrate für die Bundesliga Fußballspiele eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Im aktuellen Promotion-Angebot sind die ersten drei Monate sogar kostenlos.

Familienfreundliche Handyflatrate von Deutscher Telekom

Juni 15th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Eine Handyflatrate mit bis zu vier Karten von T-Mobile und einem T-Home Anschluss lässt Netzbetreiber E-Plus, Vodafone oder O2 ziemlich erblassen. T-Mobile kombiniert hier Festnetz und Handyflatrate. Und das für gerade einmal 19,90 Euro im Monat. Die Kombination Festnetz und Handyflatrate als Telefon-Option „Family“ sieht vor, dass Familienmitglieder untereinander kostenlos miteinander telefonieren. Der Family-Tarif der Deutschen Telekom integriert dafür bis zu vier SIM-Karten von T-Mobile und einen T-Home Anschluss. Und innerhalb dieser Kombination sind alle Gespräche für monatliche 19,90 Euro abgedeckt. Durch die so geschaffene Handyflatrate können endlos lange Gespräche von einer der bis zu vier erhältlichen T-Mobile price Xenical Karten ins Festnetz von T-Home geführt werden, aber auch umgekehrt, vom Festnetz-Anschluss zu einer der bis zu vier nutzbaren Handyflatrate. Und natürlich sind auch die Gespräche von einem Handy zum anderen innerhalb dieser Option „Family“ abgedeckt. Insgesamt können sich also fünf Familienmitglieder untereinander anrufen und diese Gespräche sind mit der Kombination Festnetz und Handyflatrate für 19,90 Euro im Monat abgedeckt, egal, wie lange miteinander gesprochen wird. Natürlich gilt die Handyflatrate in Verbindung mit dem Festnetz-Anschluss nur für alle Inlandgespräche.

Aber gerade Familien mit Kindern können von dieser Kombination Festnetz mit Handyflatrate enorm profitieren. Ist beispielsweise einmal auf der Xtra-Card kein Guthaben mehr vorhanden, kann die Handyflatrate innerhalb der fünf Familienmitglieder weiter genutzt werden. Voraussetzung für diesen Tarif von der Deutschen Telekom ist lediglich, dass ein Elternteil die Family-Option bucht. Schon kann die Handyflatrate für endlos lange Gespräche genutzt werden. Einmal im Monat kann man eine für die Family-Option angegebene Handy-Rufnummer kostenlos ändern.

Skype darf nicht aufs iPhone

April 27th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Einige Wochen schon dauert sie an – die unermüdliche Diskussion darum, ob Skype auf das iPhone von Apple darf oder nicht. Skype ermöglicht das Telefonieren via Internet (Voice over Internet Protocoll, VoIP) und T-Mobile sorgt sich, so vermuten Experten und solche, die es sein wollen, eigentlich eher darum, dass die Handyflatrate oder andere Tarife nicht mehr so ausgiebig genutzt werden würden, wenn Skype auf dem iPhone funktionieren würde. Auch Skype vermutet dies eher, denn die Begründung seitens T-Mobile, dass die Datenverbindungen eingeschränkt wären, Buy Propecia wenn zu viele Menschen Skype nutzten, sei eine Ausrede. So funktioniere Skype auf dem iPhone auch in Österreich, ohne irgendwelche Datenverbindungen einzuschränken, weshalb sich nun sogar die EU-Kommission in Brüssel einmischt. Der Grund, die Handyflatrate und andere Tarife nicht mehr so gut zu verkaufen, könne nicht gelten, auch Brüssel meint, dies sei der wahre Grund, warum T-Mobile sich weigert. So sollen demnächst vielleicht Richtlinien eingeführt werden, die verlangen, dass ein Service-Provider seine Marktführerschaft für solche Machenschaften nicht mehr ausnutzen dürfe. VoIP solle auf allen Handys gestattet werden – unabhängig vom Netzbetreiber.

T-Mobile hingegen sollte in dieser Zusammenarbeit vielleicht eher eine Chance sehen, die Datentarife anzupassen. So könnte etwa eine Handyflatrate speziell für die Skype Nutzung entworfen werden. Die Handyflatrate zum mobilen Surfen würde unter T-Mobile sicherlich eine Renaissance erleben, wenn einige kluge Menschen ihre Köpfe zusammensteckten. Nun bleibt also nur noch abwarten und hoffen, dass Skype bald auch hierzulande auf dem iPhone laufen kann. Sicherlich könnte T-Mobile sich dieses Vorgehen nicht erlauben, würden auch andere das iPhone anbieten dürfen.