Simply startet durch

Dezember 17th, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Seit diesem Monat schafft simply eine ganz interessante Aktion: Das Starterset schlägt mit nur 2,95 Euro zu Buche. Kostete selbiges bislang 9,95 Euro, hat der Mobilfunk-Prepaid-Anbieter seinen Einstiegspreis sehr deutlich senken können. Die Handyflatrate für das deutsche Festnetz lässt sich auch ganz einfach hinzu buchen – allerdings nur für jene, die noch in diesem Jahr ihre SIM-Karte aktivieren. Natürlich sind wie immer Sonderrufnummern oder Weiterleitungen aus der Handyflatrate ausgeschlossen. Bei simply hat der Kunde die Qual der Wahl: Entweder, man entscheidet sich für Postpaid – man erhält eine monatliche Rechnung über die entstandenen Kosten – oder man entscheidet sich für Prepaid, bei dem buy doxycycline online man das Gesprächsguthaben auflädt und einfach abtelefoniert. Der Tarif ‚simply-partner‘ lässt die Handyflatrate als Option zu. Der ebenfalls beliebte easy-Tarif schafft einen günstigen Minutenpreis mit seinen 8,5 Cent rund um die Uhr und in alle Netze. Für jede Textnachricht sind die verlangten 15 Cent auch in Ordnung. 25 Cent kostet eine SMS ins deutsche Festnetz. Dieser easy-Tarif lässt allerdings die Handyflatrate nicht zu. Außerhalb der Handyflatrate zahlt man im partner-Tarif drei Cent pro Gesprächsminute – allerdings nur innert der Community.

Alle anderen Netze sowie das deutsche Festnetz schlagen mit 13 Cent pro Minute zu Buche, während jede SMS in diesem Tarif 13 Cent kostet. Die Textnachrichten ins deutsche Festnetz kosten auch im partner-Tarif 25 Cent. Für 12,95 Euro pro Monat lässt sich hier die Handyflatrate hinzu buchen, mit der man netzintern und ins deutsche Festnetz kostenfrei telefoniert. Mit der Handyflatrate bindet man sich an keine Vertragslaufzeiten. Sie gilt einfach so lange, wie das Prepaid-Konto das nötige monatliche Guthaben aufweist.

Werbeaktion von simply

Dezember 8th, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Ab Dezember 2008 bietet ‚simply‘, der Mobilfunk-Prepaid-Anbieter, eine spannende Aktion an: Neukunden, die sich ab Dezember für diesen Anbieter entscheiden, können das Starterset für nur 2,95 Euro erwerben. Bislang kostete das Starterset 9,95 Euro. Außerdem gibt es eine Handyflatrate für das deutsche Festnetz gratis hinzu, wenn man die SIM-Karte noch in 2008 aktiviert. Sonderrufnummern oder Weiterleitungen sind aus dieser Handyflatrate ausgenommen. Zwei Rechnungssysteme bietet simply an: Zum einen Postpaid, hier bekommt man eine Rechnung, zum anderen Prepaid, wie bekannt: Man lädt das cheap drugs online Prepaid-Konto auf und telefoniert es ab. Die Handyflatrate kann zu dem Tarif ‚simply-partner‘ als Option hinzu gebucht werden. Der easy-Tarif erlaubt es, dass man für 8,5 Cent pro Gesprächsminute ins deutsche Festnetz und in sämtliche Handynetze telefonieren kann. Pro SMS bezahlt man 15 Cent in alle Handynetze und 25 Cent ins deutsche Festnetz.

Achtung: Zu diesem Tarif kann die Handyflatrate nicht hinzu gebucht werden! Die Handyflatrate ist für den partner-Tarif möglich: Hier zahlt man außerhalb dieser Handyflatrate, also wenn man diese nicht bucht, nur drei Cent pro Minute, wenn man innert der simply-Community telefoniert. Gespräche in Fremdnetze und ins deutsche Festnetz schlagen mit 13 Cent pro Gesprächsminute zu Buche. Jede SMS in die Mobilfunknetze kostet 13 Cent; ins deutsche Festnetz zahlt man auch in diesem Tarif 25 Cent. Die Handyflatrate, die sich zum partner-Tarif hinzu buchen lässt, kostet 12,95 Euro pro Monat und inkludiert alle Gespräche ins deutsche Festnetz. Die Handyflatrate ist an keine Laufzeit gebunden und gilt so lange, bis das Prepaid-Konto nicht mehr das Guthaben für die Grundgebühr aufweist.

simply Handyflatrate

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

simply‘ – so nennt sich die Billig-Marke von Victorvox. Wer noch im Oktober bei simply Kunde wird, erhält ein spannendes Angebot für die Handyflatrate: Das Starterset, welches man für derzeit nur 4,95 Euro anstelle prescription drugs online without a prescription der sonst üblichen 9,95 Euro käuflich erwerben kann, enthält ganze drei Monate den Gratis-Zugang ins deutsche Festnetz. Das gilt nicht nur für den Tarif ‚partner‘, sondern auch für den Tarif ‚easy‘ von simply. Somit ist die Handyflatrate in das deutsche Festnetz für einen Einstiegspreis von nur 4,95 Euro ansonsten gratis. Normalerweise schlagen Telefonate ins deutsche Festnetz und in alle anderen Handynetze 13 Cent pro Gesprächsminute und auch für jede Textnachricht zahlt man 13 Cent. Im ‚easy‘-Tarif werden die Gespräche nach der Handyflatrate preisgünstiger: Mit 8,5 Cent pro Gesprächsminute werden Telefonate richtig günstig. Der Tarif ist für jene geeignet, die nur selten eine Textnachricht versenden, denn diese schlägt in dem Tarif mit 15 Cent pro SMS zu Buche.

Mit zwei verschiedenen Abrechnungstarifen hat ‚simply‘ wirklich clever gehandelt: Die Prepaid-Variante ist allseits bekannt: Man kauft die Prepaid-Karte für einen bestimmten Wert und kann dann abtelefonieren. Allerdings gibt es auch die Postpaid-Möglichkeit, bei der der Kunde monatlich einfach telefoniert und SMS sendet. Am Monatsende kommt eine Rechnung, die vom Bankkonto abgebucht wird. Ohne Vertragslaufzeiten und ohne monatliche Grundgebühren. Telefoniert man zwei Monate in Folge gar nicht, so werden Kosten in Höhe von 1,79 Euro in Rechnung gestellt. Auch eine Handyflatrate wird angeboten: Für 12,95 Euro monatlich kann man kostenfrei ins deutsche Festnetz telefonieren; wie oben erwähnt, ist die Handyflatrate aktuell für drei Monate im Starterset enthalten.

Gratis Handyflatrate von simply

November 3rd, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Simply heißt die Billig-Marke vom Netzbetreiber VICTORVOX, die im Oktober eine Aktion für Neukunden anbietet: Wer sich noch im Oktober für das Angebot von simply entscheidet, erhält die Handyflatrate für das deutsche Festnetz für drei Monate absolut gratis. Für die Tarife ‚partner‘ und ‚easy‘, zu denen jeweils noch eine Handyflatrate hinzu gebucht werden kann, gilt dieses Angebot. Für das Starterset zahlt buy prescription drugs on line man noch im Oktober 4,95 Euro anstelle der sonst üblichen 9,95 Euro. Der ‚partner‘-Tarif ermöglicht es, dass innerhalb der Community für nur drei Cent pro Gesprächsminute berechnet werden. Für Fremdnetze und das deutsche Festnetz sowie für Textnachrichten werden 13 Cent pro Gesprächsminute beziehungsweise SMS berechnet.

Für diesen ‚partner‘-Tarif ist es möglich, die Handyflatrate hinzu zu buchen. Für 12,95 Euro pro Monat kann der Kunde alle Gespräche ins deutsche Festnetz kostenfrei führen. Dabei sind aus der Handyflatrate sämtliche Sonderrufnummern natürlich ausgeschlossen. Der ‚easy‘-Tarif rechnet sämtliche Gespräche in alle Netze für 8,5 Cent pro Gesprächsminute ab. Damit ist dieser Tarif einer der günstigsten am derzeitigen Prepaid-Markt. Pro SMS verlangt man allerdings 15 Cent. Für beide Tarife kann der Kunde zwischen der Prepaid- oder der Postpaid-Variante wählen. Die Prepaid-Variante dürfte bekannt sein: Man zahlt einen bestimmten Betrag, der auf das Gesprächsguthaben aufgeladen wird. Postpaid hingegen ermöglicht es, dass die entstandenen Kosten allmonatlich vom Konto per Bankeinzug eingezogen werden. Es entsteht keine Grundgebühr. Allerdings erlaubt es sich simply, bei zweimonatiger Nicht-Nutzung der SIM-Karte, dass eine Pauschale von 1,79 Euro in Rechnung gestellt wird. Ohne Grundgebühr oder Mindestumsätzen ist das allerdings absolut in Ordnung.

Abrechnungsfehler bei congstar

Juli 13th, 2008 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Obwohl bei congstar seit Anfang des Monats die Preise für mobiles Internet gesenkt wurden, wird seit dem 4. Juli wieder der ursprüngliche Preis von 49 Cent pro Megabyte abgerechnet. Prepaid-Kunden von congstar durften sich seit dem 1. Juli über den neuen Preis von 35 Cent pro übertragenem Megabyte freuen. Obwohl am 1. Juli die Tarifumstellung erfolgte, werden bereits seit dem 4. Juli wieder die alten Preise berechnet. Ein Test von teltarif bestätigte diverse Kundenberichte. Bei congstar ist man sich des Fehlers inzwischen bewusst und arbeitet daran, diesen schnellstmöglich zu behebe. Allerdings wurden keine Informationen dazu bekannt gegeben, ob bis zur Lösung des Problems die teuren Preise weiterhin berechnet werden oder nicht. Es gab auch keinerlei Feedback zu der Frage, ob die Kunden, die in den letzten Tagen zu viel für die Internet-Nutzung gezahlt hatten, mit einer Gutschrift rechnen dürfen.

Auch diverse Mitbewerber haben Preisänderungen bereits angekündigt. Penny Mobil und ja!mobil im T-Mobile-Netz wollen ebenfalls von 49 Cent auf 35 Cent pro übertragenem Megabyte anpassen. Ein genauer Termin wurde allerdings noch nicht genannt. Einige andere Anbieter wie klarmobil und simply nutzen eine andere Abrechnungsmethode. Hier wird pro Online-Minute abgerechnet. Jede Minute kostet bei diesen Anbietern 9 Cent.

E-Netz Discounter sind aber weiterhin prescription medicine günstiger. Simyo, blau und ALDI-Talk berechnen nur 24 Cent pro übertragenem Megabyte. Auch fonic im o2-Netz berechnet 24 Cent. Allerdings bieten die Discounter noch keinerlei Datentarife für Vielnutzer. Bei simyo macht man sich zumindest schon einmal Gedanken zu einer mobilen Online-Flatrate, die auf Prepaidbasis abgerechnet wird. Ein möglicher Starttermin eines solchen Angebotes und auch ein voraussichtlicher Preis wurden noch nicht genannt.