Gratis-Surf-Flatrate ab jetzt bei Netzclub

Oktober 27th, 2010 | Posted by stanley in News - (Kommentare deaktiviert)

„Zahlen können andere“, das ist seit einigen Monaten das Motto von Netzclub und galt bislang nur für Gespräche vom Handy. Ab jetzt kann man bei Netzclub auch kostenlos mobil mit dem Handy im Internet surfen. Die einzige Voraussetzung: Man muss zulassen, dass man regelmäßig Werbung auf das Handy erhält, durch die das kostenlose Telefonieren und Surfen finanziert wird. Dazu muss der Tarif „Sponsored Surf“ gewählt werden. Werbepartner sind u. a. die Deutsche Post, Microsoft oder Wilkinson.
Wer bei Netzclub die kostenlose Handyflatrate oder die Handy-Surf-Flatrate nutzen möchte, muss im Monat bis zu 30 Werbe-SMS empfangen und mindestens auf eine dieser Werbe-SMS antworten, um die kostenlose Internet-Flatrate zu erhalten. Dabei wird das Netz von o2 genutzt. Monatlich steht ein Datenvolumen von 200 MB zur Verfügung, das mit

HSDPA-Geschwindigkeit mit bis zu 7.200 kbit/s übertragen wird. Ist dieses Datenvolumen ausgeschöpft, wird die Geschwindigkeit für den Rest des Monats auf GPRS-Niveau gedrosselt. Bei der Handy-Surf-Flatrate kostet jede Gesprächsminute sowie jede SMS in alle deutschen Netze 0,11 €.

Ein weiterer Tarif von Netzclub ist Sponsored Phone mit 100 Freiminuten pro Monat, die für Telefongespräche in alle deutschen Netze genutzt werden können. Jede SMS kostet 0,11 €, nach Ausschöpfung der 100 Freiminuten kostet jede Gesprächsminute ebenfalls 0,11 €. Für das mobile Surfen werden pro MB 0,24 € berechnet.
Auch der Tarif Sponsored Combi ist wählbar, bei dem man pro Monat 30 Freiminuten und 30 SMS in alle deutschen Netze erhält sowie 30 MB kostenlos. Darüber hinaus wird jede SMS und jede Gesprächsminute in alle deutschen buy medicine online without prescription Netze mit 0,11 € abgerechnet, jedes MB mit 0,24 €.

Entscheidet man sich für einen dieser Tarife, kann man bei der Registrierung festlegen, zu welchen Themen man Werbung erhalten möchte und außer Werbung sind auch attraktive Gutscheine zu bekommen. Das Handy sollte zu diesem Zweck Internet- und MMS-fähig sein.

Netzclub-Angebot jetzt bei Microsoft

August 4th, 2010 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzclub startete vor einigen Wochen unter dem Motto „Zahlen können andere“ eine Flatrate, bei der man kostenlos telefonieren kann und SMS versenden, wenn man Werbung auf dem Handy akzeptiert. Jetzt gibt es bei Microsoft einen werbefinanzierten Prepaid-Tarif von o2. Ab sofort ist dieser Mobilfunktarif erhältlich. Man surft und telefoniert dabei buy prescription drugs with no prescription im Netz von o2. Wer bereits „Windows Live Hotmail“ und „Windows Live Messenger“ nutzt und mindestens 16 Jahre alt ist, kann sich jetzt gratis eine SIM-Karte bestellen.

Nutzer von Microsoft müssen, um diesen Tarif nutzen zu können, ein Kundenprofil anlegen und es ergänzen mit der Windows Live-ID oder mit der Hotmail-Adresse. Sie können dafür kostenlos und unbegrenzt surfen mit dem Handy, wenn sie regelmäßig Werbung akzeptieren. Nach einer Datennutzung von 200 Megabyte im Monat erfolgt eine Drosselung auf GPRS-Niveau für den Rest des Monats.

Telefongespräche in das deutsche Festnetz und in andere deutsche Mobilfunknetze werden abgerechnet mit 0,11 € pro Minute. Eine SMS kostet ebenfalls 0,11 € pro Minute. Eine Mindestvertragslaufzeit und ein Mindestumsatz bestehen nicht. Der Tarif kann jederzeit gekündigt werden mit sofortiger Wirkung.

Wer diesen Tarif nutzen will, erhält im Monat bis zu 30 Werbezusendungen, also eine Werbebotschaft am Tag. Bei der Anmeldung legt man im Werbeprofil dazu seine Interessen fest. Um den Tarif nutzen zu können und damit er um weitere 30 Tage verlängert wird, muss der Kunde monatlich mindestens auf eine Anzeige antworten. Dazu muss er auf eine Anzeige klicken oder muss eine Kurznachricht beantworten. Reagiert der Kunde nicht, erfolgt automatisch die Kündigung des Vertrages zum nächsten Kalendertag. In den ersten 30 Tagen nach der Aktivierung ist noch keine Reaktion auf die Werbung erforderlich.

Die SIM-Karte ist direkt bei Netzclub bestellbar. Dabei besteht die Wahl zwischen drei Gratis-Tarifen: neben der Internet-Flatrate stehen eine Telefon-Flatrate sowie eine Kombination aus Telefonie, SMS und mobilem Internet.

Netzclub ist gestartet und will noch attraktiver werden

Juli 8th, 2010 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Wer jetzt kostenlos telefonieren und surfen möchte, sollte sich die neuen Tarife von Netzclub anschauen. Netzclub wurde von Telefonica o2 und dem Berliner Unternehmen Yoc AG gegründet. „Zahlen können andere“ lautet das Motto. Dafür hat man drei verschiedene Tarife zur Auswahl:

- 30 Gesprächsminuten und 30 SMS in alle deutschen Netze, dazu mobil surfen bis 30 MB
- 100 Gesprächsminuten frei in alle deutschen Netze
- Handy-Internet-Flatrate kostenlos für 200 MB

Nur einer dieser drei Tarife kann gewählt werden. Ein späterer Wechsel in einen anderen Tarif ist nicht möglich. Ist das Frei-Kontingent der Tarife ausgeschöpft, zahlt man pro Gesprächsminute und SMS 0,11 € in purchase prescription drugs alle deutschen Netze.

Der Hintergrund: Der Nutzer muss monatlich 10 bis 30 Werbebotschaften empfangen. Die Markenanbieter, von denen die Werbung kommt, zahlen die Flatrate. Auf mindestens ein Angebot muss man monatlich reagieren per SMS, E-Mail oder MMS. Dies ist völlig kostenlos. Dabei handelt es sich nicht um einen Kaufzwang. Man kann das Angebot auch ablehnen. Reagiert man nicht, sperrt Netzclub die SIM-Karte.

Man bestimmt selbst, welche Werbung man erhalten möchte. Will man Netzclub nutzen, erstellt man sein Interessenprofil. Man steuert damit genau, welche Werbung man bekommen möchte.

Netzclub stellt seine Tarife nicht auf kostenpflichtige o2-Tarife um. Um langfristig zu existieren, will Netzclub noch weitere Werbepartner gewinnen, die dem Kunden attraktive Angebote unterbreiten. Derzeit sind die Deutsche Post und Microsoft als Werbepartner registriert.

Bei Netzclub kostenlose Handy-Internet-Flat

Juni 30th, 2010 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Telefonica O2 Deutschland bietet jetzt Netzclub an. Dabei handelt es sich um den ersten werbefinanzierten Mobilfunktarif in Deutschland. Dort gilt die Devise: „Zahlen können andere“. Dafür muss man Werbung akzeptieren. Für die Netzclub Prepaid SIM Karte stehen drei Tarife zur Auswahl:

kostenlose Handy-Interne-Flatrate (bei UMTS mit 200 MB, danach erfolgt eine Geschwindigkeitsdrosselung)
100 Minuten bei Gesprächen in alle Netze Deutschlands
30 Minuten Gespräche sowie 30 SMS in alle Netze Deutschlands, dazu 30 MB für mobiles Surfen.
Nur einer dieser drei Tarife kann gewählt werden. Ein Wechsel zwischen den Tarifen ist später nicht mehr möglich.

Hat man sich angemeldet, bekommt man kostenlos die Netzclub Prepaid SIM Karte. Aufladen kann man die SIM-Karte mit der o2-Loop-Aufladekarte oder per Lastschrift.

Gespräche im Inland in das deutsche Festnetz sowie in alle Mobilfunknetze Deutschlands, die nicht in der Pauschale enthalten sind, werden pro Minute mit 0,11 € abgerechnet. Ebenso zahlt man pro SMS in jedes deutsche Netz, wenn sie nicht enthalten sind in der Pauschale, 0,11 €. Für mobiles Internet außerhalb der Pauschale zahlt man pro MB 0,24 €. Kostenlos ist die Mailboxabfrage.

Wenn man sich für einen dieser Tarife entschieden hat, erhält man monatlich per SMS, MMS oder E-Mail maximal 30 Werbebotschaften. Mindestens auf ein buy antibiotics online Angebot im Monat muss man dabei aktiv reagieren. Dazu kann man beispielsweise den Link anklicken und per SMS antworten. Dies ist kostenlos. Wenn man auf die Werbung reagiert hat, verlängert sich das Angebot. Reagiert man nicht, behält sich Netzclub die Auflösung des Vertrages vor.

Für die neuen Tarife von Netzclub gibt es keine Mindestlaufzeit, keinen Mindestumsatz und keine Grundgebühr.

Will man Netzclub nutzen, muss man sich über das Internet registrieren. Man erstellt dabei ein Werbeprofil zu Themen, für die man sich interessiert. Dazu bekommt man Markenangebote. Die Markenanbieter zahlen die Flatrates.

Netzclub bietet über das Internet sowie über eine Telefon-Hotline seinen Service an.