Freenet und der Prepaid-Discounter Klarmobil bieten jetzt gemeinsam den Einheitstarif für online drugs 8 Cent an. Damit kostet jede Gesprächsminute 8 Cent sowie eine SMS ebenfalls 8 Cent. Dies gilt für das deutsche Festnetz sowie für alle deutschen Mobilfunknetze. Noch dazu wird ein Datenstick von freenet und Klarmobil angeboten. Je MB Datenvolumen, was verbraucht wird, fallen 0,19 € an.

Für einen Betrag von 9,95 € im Monat gibt es die Internet-Flatrate Internet Flat mobil. Auch für die Nutzung des Laptop gibt es ein Angebot, das von Klarmobil und freenet erarbeitet wurde. Mit der Datenflat freenet.de und dem Surfstick von freenet.de kann man für 19,95 € im Monat mit dem Laptop surfen. Der Surfstick ist dazu in den USB-Port des Laptop zu stecken. In den ersten 5 GB im Monat kann man mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s surfen. Die Taktung erfolgt im Takt 60/30.

Grundgebühren, Mindestlaufzeiten und Mindestumsätze fallen dabei nicht an.

Klarmobil hat noch weitere Surftarife zu bieten. Für den Klarmobil Handysurf Tarif ist keine Grundgebühr zu zahlen. Für das Klarmobil Handysurf Paket 50 zahlt man eine monatliche Grundgebühr von 4,95 €. Die Klarmobil Internet Flat 500 kostet im Monat 9,95 € an Grundgebühr. Ein Datenvolumen von 500 MB im Monat kann man dabei nutzen. Danach erfolgt die Drosselung auf GPRS-Niveau. Mit der Klarmobil Internet Flat 5000 kann man im Monat bis zu 5000 MB verbrauchen, bis auf GPRS-Niveau gedrosselt wird. Diese Flatrate ist für eine monatliche Grundgebühr von 19,95 € zu bekommen. Da es sich bei diesen Tarifen um reine Datenflatrates handelt, kostet eine Gesprächsminute sowie eine SMS in alle deutschen Netze 0,19 €. Eine Mindestlaufzeit sowie Mindestumsatz gibt es bei diesen Tarifen nicht.

Klarmobil bietet dazu noch weitere günstige Tarife für das Handy an. Für den Handy-Spartarif zahlt man jetzt eine einmalige Anschlussgebühr von 4,95 € statt 9,95 €. Dazu gibt es ein Startguthaben von 10,00 €. Wer sich entscheidet, seine alte Rufnummer mitzunehmen, erhält eine weitere Gutschrift von 30,00 €. In alle deutschen Netze kostet dabei eine Gesprächsminute sowie eine SMS 0,09 €. Grundgebühr, Mindestumsatz und Mindestlaufzeit gibt es dabei nicht.

DSL-Angebot mit Handyflatrate von Freenet

April 15th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

120 Euro lassen sich sparen, wenn man sich für Freenet als DSL- und Telefon-Anbieter entscheidet und die Doppel-Flatrate bucht. Monatlich zahlt man in den ersten 12 Monaten eine um zehn Euro verringerte Grundgebühr; ab dem 13. Monat werden die üblichen 29,90 Euro fällig. Man erhält dabei einen Festnetz- und DSL-Anschluss mit jeweiliger Flatrate und das DSL mit 16.000-er Geschwindigkeit. Wahlweise ist auch eine Handyflatrate mit dabei. Mit der Handyflatrate Buy Levitra Online telefoniert man kostenfrei ins deutsche Festnetz. Die Handyflatrate schlägt mit fünf Euro pro Monat zu Buche – eine bessere Alternative stellt für jene, die auf die Handyflatrate nicht verzichten wollen, das Angebot von 1&1 dar. Hier zahlt man einmalig nur 9,60 Euro und braucht monatlich keine Grundgebühr mehr für die Handyflatrate zu entrichten.

Die Preise für das DSL-Angebot sind bei 1&1 und Freenet ungefähr gleich, auch Alice ist vergleichbar; allerdings ist 1&1 eindeutiger Sieger mit seiner Handyflatrate – so auch außerhalb vom DSL-Angebot. Dieses DSL-Angebot von Freenet allerdings integriert drei Telefonnummern mit zwei Leitungen, sodass Gespräche auch parallel geführt werden können. Auch eine verkürzte Laufzeit wird man bei Freenet vergeblich suchen; hier sind nur 24 Monate Mindestvertragslaufzeit geboten. Allerdings gibt es den DSL Router kostenfrei mit dazu, und zwar dauerhaft. Wer auf WLAN besteht, bekommt den Router dafür für günstige 19,90 Euro Aufpreis – einmalig, versteht sich. Wem der 16.000-er Anschluss zu schnell ist, bekommt auch die 2.000-er Variante; diese schlägt allerdings auch schon mit 24,90 Euro zu Buche, sodass diese sicherlich kaum infrage kommt, wenn man für fünf Euro monatlich mehr die höchste DSL-Geschwindigkeit von 16.000 kBit/s bekommt; zumal man hierbei das erste Jahr noch zehn Euro monatlich spart.

Freenet DSL mit Handyflatrate

März 23rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Der DSL Anbieter Freenet gibt nun auch Gas: Während viele andere DSL Anbieter bereits seit einiger Zeit geniale DSL-Pakete in Verbindung mit der Handyflatrate bieten, hinkt Freenet bislang noch etwas hinterher. Das soll sich jetzt ändern: Für nur 19,90 Euro innerhalb der ersten 12 Monate der 24-monatlichen Vertragslaufzeit erhält der Kunde nun die Freenet Komplett Doppel-Flat 16.000. Ab dem 13. Monat wird wieder der reguläre Preis von 29,90 Euro fällig – noch immer im aktuellen Preisrahmen und damit ein gutes Angebot. Dieses DSL-Paket integriert natürlich den DSL- und den Festnetzanschluss, 16.000-er Geschwindigkeit, die jeweiligen Flatrates für DSL und Telefon, drei Telefonnummern sowie zwei Leitungen. Wer noch einen WLAN-Router wünscht, zahlt einmalig 19,90 Euro. Insgesamt spart man mit diesem Angebot über die komplette Vertragslaufzeit also 120 Euro, sodass sich ein monatlicher Effektivpreis von 24,90 Euro monatlich ergibt. In diesem Preis sind sämtliche Kosten enthalten, die entstehen können, so auch der Anschluss der deutschen Telekom. Wer sich die Handyflatrate hinzu buchen möchte, zahlt monatlich noch mal fünf Euro mehr. Diese Handyflatrate erlaubt alle Gespräche ins deutsche Festnetz, wobei Sonderrufnummern und Weiterleitungen wie immer ausgeschlossen sind.

Eine Anschlussgebühr fällt für die Handyflatrate nicht an. Andere Anbieter gehen eher dahin, eine Anschlussgebühr von etwa zehn Euro für die Handyflatrate zu verlangen, diese dann aber ohne monatliche Grundgebühr zur Verfügung zu stellen, wie etwa 1&1, weshalb es fraglich scheint, ob diese Handyflatrate von Freenet den erhofften Anklang finden wird. Ein Plus allerdings ist es, dass man buy drugs online für drei Monate Norton Internet Security 2009 gratis hinzu bekommt, ab dem vierten Monat werden monatlich 4,95 Euro fällig.

Freenet bietet DSL und Handyflatrate

März 22nd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Der DSL-Anbieter Freenet schafft aktuell ein günstiges Angebot: Mit monatlich zehn Euro Ersparnis auf die Grundgebühr lässt sich FreenetKomplett Doppel-Flat mit einer Geschwindigkeit von 16.000 MBit/s buchen. 24 Monate Laufzeit schließt der Neukunde ab, der sich dieses Angebot, welches allerdings nur im ersten Jahr, also 12 Monate gilt, bucht. Innert dieses ersten Jahres zahlt man dann 19,90 Euro und ab dem 13. Monat wieder die regulären 29,90 Euro. So gelingt es, im ersten Jahr immerhin 120 Euro einzusparen, sodass sich, wenn man die Ersparnis über die komplette Laufzeit errechnet, einen Monatspreis von 24,90 Euro erreicht. Derzeit ein ziemlich gängiger Preis für dieses Angebot. Inklusive sind dabei ein Telefon- und DSL-Anschluss sowie jeweils eine Flatrate dafür. Sämtliche Kosten seien laut Freenet darin enthalten; gesonderte Kosten für einen Viagra Online Telekom-Anschluss etwa entstünden nicht.

Wer möchte, kann sich zusätzlich für eine Handyflatrate entscheiden. Diese schlägt monatlich mit fünf Euro zu Buche – recht ungewöhnliche Taktik für einen DSL-Anbieter; lassen Mitbewerber am Markt, die die Handyflatrate ebenfalls ins DSL-Angebot integrieren, doch diese Grundgebühr monatlich einfach fallen. Dafür verlangt Freenet wenigstens keine Bereitstellungsgebühren; wobei fraglich ist, ob nicht der Kunde lieber einmalig rund zehn Euro Bereitstellungsgebühr für die Handyflatrate zahlt und anschließend seine Ruhe hat oder allmonatlich fünf Euro zahlen muss. Alle Gespräche ins deutsche Festnetz, ausgenommen Sonderrufnummern und Weiterleitungen, sind in dieser Handyflatrate integriert. Für den DSL-Anschluss ist es auch möglich, sich für eine 2.000er Geschwindigkeit zu entscheiden. Nachdem es hierfür aber keinen Nachlass gibt und dieses Angebot für 24,90 Euro monatlich zu haben ist, scheint oben erwähntes Angebot mit 16.000-er Geschwindigkeit für effektiv denselben Preis ratsamer.

Freenet mit Handyflatrate

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Zehn Euro Ersparnis pro Monat erlaubt Freenet seinen Neukunden, wenn sich diese für die FreenetKomplett Doppel-Flat entscheiden. 16.000er Geschwindigkeit ist inklusive – auch 24 Monate Laufzeit. Die zehn Euro Ersparnis strecken sich allerdings nur über 12 Monate, Cialis Viagra buy Online in denen man 19,90 Euro zahlt. Ab dem 13. Monat gilt dann wieder die normale Grundgebühr in Höhe von 29,90 Euro. Das bedeutet, dass man sich 120 Euro komplett spart. Wer noch mehr rechnen möchte, legt die Ersparnis über die komplette Laufzeit und sieht, dass sich damit ein effektiver monatlicher Preis von 24,90 Euro ergibt – ein gängiger Marktpreis also. Mit enthalten sind ein Telefon- und DSL-Anschluss sowie die jeweilige Flatrate dafür. Mehrkosten durch einen gesonderten Telekom-Anschluss entstehen nicht; im FreenetKomplett-Paket sind alle Kosten kalkuliert. Dazu kann man sich entscheiden, eine Handyflatrate zu buchen. Während die Handyflatrate bei vielen Anbietern lediglich mit einer einmaligen Freischaltungsgebühr verbunden ist, verlangt Freenet fünf Euro Grundgebühr pro Monat dafür. Mit dieser Handyflatrate lässt sich ins deutsche Festnetz kostenfrei telefonieren – Weiterleitungen und Sonderrufnummern wie immer ausgeschlossen.

Wem die Geschwindigkeit von 16.000 zu schnell sein sollte, kann sich auch für einen 2.000er Anschluss entscheiden, allerdings kostet auch dieser 24,90 Euro monatlich. Wer gar nicht mehr via Festnetz telefoniert, sondern nur noch eine gute Handyflatrate nutzt, kann auch den alleinigen DSL-Anschluss inklusive DSL-Flatrate buchen; diese Variante schlägt dann mit 19,90 Euro zu Buche, wobei die Geschwindigkeit auch hier müde 2.000 MBit/s beträgt. Der Telefonanschluss ist dennoch mit integriert; minütlich zahlt man ohne Festnetz-Flatrate 2,9 Cent. Rechnerisch scheint sich da das Komplett-Angebot inklusive Handyflatrate doch mehr zu rentieren.