Im Herbst fallen die Blätter von den Bäumen und bei Fioon die Preise

Oktober 16th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Weihnachten rückt immer näher, die Weihnachtsgeschenke müssen bald eingekauft werden, falls auch Sie keine Zeit haben, um sich in den Geschäften durch lange Schlagen zu kämpfen, um das richtige Geschenk für jede Person zu finden, könnte es von Vorteil sein, wenn Sie die Einkäufe im Internet erledigen würden. Einkaufen im Internet braucht nicht nur weniger Zeit, sondern auch die Preise sind sehr oft um einiges niedriger, als in den Läden um die Ecke. Falls Sie auf diese Beschreibung passen, ist die Herbstaktion von Fioon genau das Richtige für Sie. Für nur 17,95 Euro pro Monat  im ersten halben Jahr, und für 24,95 Euro für die letzten sechs Monate der Vertragslaufzeit haben Sie praktisch überall uneingeschränkten online pharmacy Zugang zum Internet, ob nun von Ihrem Mobiltelefon oder von Ihrem Laptop aus. Das Angebot mit dem Namen fioonDATA ermöglicht Ihnen den Zugang zum Netz von T-Mobile, was besten Empfang in ganz Deutschland garantiert. Um die Flatrate mit Ihrem Notebook zu nutzen, brauchen Sie, falls Ihr Laptop kein SIM-Kartenfach besitzt, einen UMTS-Stick, diesen können Sie bei Fioon für den Preis von 49,- euro erwerben. Es handelt sich dabei um einen USB-Stick mit einem SIM-Karten Einschub, die Karte muss nur eingesetzt werden und schon können Sie das Internet unsicher machen.

Um von diesem Angebot zu profitieren, müssen Sie sich online unter www.fioon.de anmelden, auf der Webseite des Anbieteres sind noch viele andere spannende Angebote zu finden.

Die kalte Jahreszeit kann kommen, profitieren Sie so schnell wie möglich von der Herbstaktion bei Fioon, dem aufstrebenden Anbieter im Bereich von mobiler Kommunikation.

Handyflatrate nur im Kombi Tarif bei fioon

September 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Wie bereits berichtet, nehmen Angebote für eine Handyflatrate Internet-Nutzung rasant zu. Gerade 14- bis 25-Jährige sind der Daten-Nutzung besonders zugetan. Da wundert es nicht, dass eine neue Internet-Daten-Flatrate oder Handyflatrate die nächste jagt. So auch jüngst, als MoBlack ein entsprechendes Angebot auf den Markt brachte, sah sich fioon veranlasst, dieses plakativ zu unterbieten. Die fioon Data-Flat gibt es nun für 22,95 Euro anstatt 34,95 Euro pro Monat im Vodafone Netz und dieses Angebot stellt der Internet-Provider als „Reduzierter Preis für junge Leute und Studenten“ werblich heraus.

Im Kleingedruckten wird erläutert, dass der Monatspreis für ein Jahr gültig ist 2 Jahre, danach sind es wieder 34,95 Euro. Das fioon Angebot im T-Mobile Netz hingegen wird ebenso wie eine teure Handyflatrate in einem fioon Kombi-Angebot nicht promotet. Auf der Webseite allerdings wird ersichtlich, dass die fioonData T-Mobile SIMonly von ehemals 34,95 Euro auf nunmehr 19,95 Euro gesenkt wurde, das allerdings nur für sechs Monate, danach werden ab siebten bis zum 24. Monat 29,95 Euro fällig. Und wer nicht fristgerecht kündigt, drei Monate vor Ablauf des Vertrages zum Monatsende, bezahlt für den sich automatisch um ein Jahr verlängernden Vertrag dann wieder die üblichen 34,95 Euro. Im fioon Kombi-Angebot, mit dem HTC Touch Diamond, für monatliche 44,95 Euro sind eine UMTS-Flatrate für Internet-Nutzung und eine Handyflatrate für die Gespräche buy prescription drugs without prescription in das deutsche Festnetz enthalten. Selbst Gespräche in die eigene Community werden, trotz Handyflatrate, wie in alle anderen Mobilfunk-Netze mit teuren 29 Cent pro Minute berechnet. Finanzielle Vorteile sind die Einsparung der einmaligen Anschlussgebühr und der Versandkosten.

Fioon kombiniert Handyflatrate

Mai 23rd, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Unter der Marke Fioon vermarktet die IQ-optimize Software AG, agierend unter dem Dach der Drillisch AG, die neue Handyflatrate; ein Kombinationsangebot aus Gesprächs- und Surf-Flatrate. Die Fioon-Kombi-Karte bietet also die Handyflatrate für Gespräche und zum Surfen zum Pauschalpreis von 44,95 Euro pro Monat. Dabei werden alle Gespräche in der Handyflatrate integriert, die ins deutsche Festnetz geführt werden, weiter alle Textnachrichten in alle T-Mobile-Netze sowie der mobile Zugang zum Netz. Für 29 Cent pro Gesprächsminute telefonieren die Kunden, die diese Handyflatrate nutzen, in alle Mobilfunknetze; Textnachrichten in Fremdnetze und ins deutsche Festnetz kosten 19 Cent. Achtung: Die Handyflatrate zum Surfen gilt nur für diejenigen, die ein Smartphone nutzen.

Wer via Notebook ins Netz geht, zahlt extra. Per GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA oder WLAN-Hotspot von T-Mobile und T-Home kann die Handyflatrate zum mobilen Surfen genutzt werden – aber eben ausschließlich via Handy. Damit hat T-Mobile scheinbar durchgesetzt, denn im T-Mobile-Netz agiert Fioon, was es selbst bietet; die Tarife Combi-Flat oder Combi-Relax sind genauso aufgebaut und gestatten das mobile Surfen nicht mit dem Notebook, sondern nur via Smartphone und Handy. Weiter buy drugs without a prescription gilt auch bei Fioon, dass die Datennutzung innerhalb der Handyflatrate nur bis zu einem GByte mit voller Bandbreite zur Verfügung steht. Wer mehr verbraucht, bei dem wird gedrosselt. Normalerweise funktioniert der Downstream via HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s und der Upstream via HSUPA mit bis zu 1,45 MBit/s; per Drosselung nur bis zu 64 kBit/s beziehungsweise 16 kBit/s. Für diejenigen, die gemäßigt surfen, hauptsächlich ins Festnetz telefonieren und ins Netz der T-Mobile SMS verschicken, lohnt sich die Handyflatrate.

Fioons Handyflatrate: Surfen leicht gemacht

April 17th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Wie so einige Anbieter der Handyflatrate oder diverser Minutentarife, gehört auch Fioon zur Drillisch Gruppe und bietet nur noch wenige Tage lang die Handyflatrate zum mobilen Surfen im Sonderangebot: Wer die Handyflatrate noch bis zum 13. April dieses Jahres bestellt, surft für nur 24,95 Euro pro Monat unbegrenzt in den mobilen Weiten des World Wide Web. Wer zu spät ist, den bestraft das Leben: Ab dem 14. April kostet die Handyflatrate wieder 29,95 Euro Grundgebühr pro Monat. Als Datenverbindungs-Optionen bietet Fioon die Qual der Wahl: Im GPRS-, EDGE-, UMTS- und HSDPA-Netz lässt sich auf Wunsch surfen. Der monatliche Preis für die Handyflatrate ist okay, insbesondere der im Sonderangebot gültige, allerdings stoßen die Anbieter auf Unverständnis bei den Nutzern, die das Verfahren wählen, was auch Fioon ausmacht: Wer es verpasst, rechtzeitig zu kündigen, zahlt ab dem 25. Vertragsmonat die eigentlichen 39,95 Euro – ein geradezu unverschämter Preis für diese Handyflatrate.

Auch dass ab einem monatlichen Verbrauch von fünf GByte die Geschwindigkeit auf 64 kBit pro Sekunde gedrosselt wird, ist normale Vorgehensweise, aber nicht so dreist wie die Preiserhöhung um etwa zehn oder gar knappe 15 Euro ab dem 25. Vertragsmonat. Dass Treue bestraft wird, ist für den Nutzer der Handyflatrate mehr als enttäuschend. Wem zum mobilen Surfen noch die Hardware buy cheap drugs fehlt, der bekommt als UMTS-Modem einen USB-Stick für einmalig 49 Euro hinzu. Hierbei hat der Anbieter Fioon seinen Preis um zehn Euro gesenkt; der Stick kostete ursprünglich 59 Euro. Während der ersten 24 Monate liegt also die Handyflatrate im normalen Rahmen und bietet nichts Außergewöhnliches.

Handyflatrate von Fioon

April 14th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Fioon offeriert als Tochter der Drillisch AG ein neues Angebot: Im Netz der Telekom-Tochter T-Mobile können Kunden für 24,95 Euro pro Monat im mobilen Web surfen. Die Handyflatrate geht via GPRS und UMTS online. Nachteile: Die lange Vertragslaufzeit von 24 Monaten wirkt nicht sonderlich attraktiv. Wer es verpasst, rechtzeitig zu kündigen, muss monatlich ab dem 25. Monat 34,95 Euro zahlen. Seltsam, dass immer mehr Anbieter dahin tendieren, Treue zu bestrafen; ist es doch Cialis Without Prescription eigentlich von Vorteil, die Vertragslaufzeit zu verlängern, vergrault man Kunden jetzt mit einer ab dem 25. Monat erhöhten Grundgebühr für die Handyflatrate. Sei es drum, wer rechtzeitig kündigt, muss sich mit diesem Problem ja nicht rumschlagen. Die einmalige Anschlussgebühr für die Handyflatrate bei Fioon beträgt 24,95 Euro und wer hardwaretechnisch noch nicht gut ausgestattet ist, erhält für 49 Euro einen HSDPA-Surfstick, womit die Handyflatrate auch für das Note- oder Netbook nutzbar wird. Wer mehr als fünf GB monatlich versurft, bekommt eine Geschwindigkeitsdrosselung auf 64 KBit pro Sekunde. Noch bis zum 31. März 2009 wird dieser Preis für die Handyflatrate zum mobilen Surfen gültig, über Folgepreise äußerte sich Fioon bislang noch nicht.

Sicherlich würde Fioon mit einem Verzicht auf die einmalige Bereitstellungsgebühr von knapp 25 Euro einige Neukunden mehr gewinnen können – zumal es unter den Prepaid-Discountern ernst zu nehmende Konkurrenz gibt – allerdings scheint der Trend bei den Netzanbietern wohl wieder zu einer Bereitstellungsgebühr zu gehen. Schade für die Kunden, allerdings vermeidbar, indem man zum Discount-Angebot greift, wobei gleichzeitig die hohen Mindestlaufzeiten erledigt sind, denn hier hat die Handyflatrate meist eine Mindestvertragslaufzeit von nur 30 Tagen.