EPlus ab 01.02.2010 ohne eigene Tarife

Februar 8th, 2010 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die jeweiligen Flatrates bei E-Plus, gelten für das eigene Netz und das von o2 und beinhalten kein Handy. Es gibt aber die Möglichkeit, zu E-Plus zu wechseln und dabei sein eigenes Handy wie auch die alte Rufnummer zu behalten. E-Plus belohnt dies mit einem Startguthaben von 50,00 €.

Das billigste Angebot ist eteleon-o2-genion für das o2-Netz. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten ist man für monatlich 2,99 € dabei. Gespräche in das deutsche Festnetz sind dabei kostenlos, eine Grundgebühr wird nicht Propecia Online erhoben. Gespräche in Mobilfunk-Netze kosten 0,29 € pro Minute, jede SMS kostet 0,19 €.
E-Plus bietet den Sparhandy-base-2-Tarif zu einem monatlichen Grundpreis von 7,77 €. Gespräche in das T-Mobile-Netz, das Vodafone-Netz sowie das Netz von o2 kosten € 0,39 pro Minute. Anrufe zu E-Plus und ins deutsche Festnetz sind kostenlos. Das versenden von Kurzmitteilungen kostet 19 Cent pro SMS. Ein solcher Tarif wird für eine Laufzeit von 24 Monaten abgeschlossen.

Wer beim Telefonieren in das deutsche Festnetz vom Handy aus sparen möchte, kann den Tarif sparhandy-max-s-festnetz wählen zu einem monatlichen Grundpreis von 8,88 €. Dieser wird angeboten von T-Mobile. Auch hier gilt der Preis ohne Handy aber mit einer Laufzeit von 24 Monaten. Gespräche in das deutsche Festnetz sind kostenlos. In alle Mobilfunknetze telefoniert man pro Minute für 0,29 €. Der Preis für eine SMS beträgt 0,19 €.

E-Plus Handyflatrate für Internet nicht im Preis gesenkt

Oktober 9th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Netzbetreiber E-Plus bewirbt seine und Eigenmarke BASE „mobile Internet-Flatrate“ mit einem Betrag von 15 Euro pro Monat anfallender Kosten. Mobilfunk Kunden sollten aber genauer hinschauen, denn es handelt sich hierbei nicht um die Handyflatrate für mobile Internet-Nutzung. Die 15 Euro im Monat werden fällig für eine eigenständige E-Plus oder BASE SIM-Karte ausschließlich für eine Laptop-Internet-Flatrate. Die wurde im Preis, mit Online-Vorteil, von 17,50 Euro auf 15 Euro herabgesetzt. Zudem entfällt bei der genannten Internet-Flatrate die ansonsten einmalig fällige Anschlussgebühr von immerhin 35 Euro, wenn das Angebot online gebucht wird. Mobilfunk Kunden, die eine Handyflatrate für die mobilen Daten-Dienste bei E-Plus oder BASE als Option online buchen, bezahlen nach wie vor die gültigen 17,50 Euro.

Wird die Option für eine Handyflatrate für mobile Internet-Flatrate von E-Plus oder BASE im stationären Handel gebucht, werden zwanzig Euro anstelle der 17,50 Euro bei Online-Buchung pro Monat fällig. Auch wenn der Preis für die E-Plus beziehungsweise BASE Handyflatrate für Internet-Nutzung nicht den gesenkten Preis hat, ist es dennoch ein vergleichbar gutes Angebot. Diese positive Einschätzung der E-Plus und BASE Handyflatrate für die mobilen Daten-Dienste betrifft allerdings nur die monatlichen Buy Cialis Online Kosten. Denn inwieweit das E-Plus Netz den Ansprüchen des Mobilfunk Kunden an eine Handyflatrate für Internet-Nutzung genügt, sollte er besser erst prüfen. Und zwar bevor die Handyflatrate für Internet-Nutzung gebucht wird. Denn der Ausbau des HSDPA unterstützten UMTS-Netzes ist bei E-Plus erst im Anfangsstadium. Sodass die Übertragungsgeschwindigkeit bei der Handyflatrate für Internet-Nutzung im Netz von E-Plus dem Mobilfunk Kunden als bei weitem nicht ausreichend sein könnte.

Smartphone Nutzer, die nach einer kostensparenden Handyflatrate für die Nutzung der vielen mobilen Dienste suchen, sollten dabei nicht allein auf die Tarife achten. Ein mitentscheidender Faktor ist die Netzqualität. Der Bereich der mobilen Internet-Nutzung nimmt an Bedeutung zu. Denn wer sich ein tolles Smartphone zulegt, möchte dann auch die sich ergebenden Möglichkeiten nutzen können. Ein einfacher Prepaid Tarif, wie beispielsweise ihn FONIC im Netz von O2 bietet, reicht dafür nicht mehr aus. Abgesehen davon, dass der FONIC Tarif keine Handyflatrate im Sprachtarif bietet, ist der Tarif auch für die Nutzung mobiler Daten-Dienste nicht optimal.

Die 24 Cent pro einem MB verbrauchter Datenmenge liegt zwar vergleichbar mit anderen Anbietern günstig, dennoch ist auch in diesem Segment ein günstiger Tarif mit Handyflatrate kostensparend. Die einzige Handyflatrate für Internet-Nutzung bei Service-Provider FONIC ist die Internet-Tagesflatrate, die man für 2,50 Euro pro einen Kalendertag buchen kann. Ein recht teurer Spaß, wenn man bedenkt, dass es einige Anbieter gibt, bei denen man mit einer Handyflatrate für Internet-Nutzung für etwas über oder unter zwanzig Euro dreißig Tage lang (fast) unbegrenzt surfen kann. Das „fast“ bezieht sich auf die Datengeschwindigkeit, die bekanntlich ab einem festgelegten Datenvolumen gedrosselt wird. Die meisten Provider bieten fünf GByte für dreißig buy rx drugs without prescription Tage ungedrosseltes Datenvolumen ziemlich einheitlich an. Die Handyflatrate für mobile Dienste von T-Mobile und Vodafone haben von den vier bundesdeutschen Netzbetreibern die beste Performance. Hier hat E-Plus mit dem HSDPA-Turbo jetzt etwas Boden gut gemacht. In ausgewählten Ballungszentren surfen die E-Plus Kunden, vorzugsweise natürlich mit Handyflatrate, jetzt auch im HSDPA Niveau.

Zurzeit über E-Plus: Viel Lärm um nichts

September 19th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Man muss es einmal mit aller Deutlichkeit hervorheben: Mobilfunk Kunden, die ohne Handyflatrate im E-Plus Prepaid Tarif unterwegs sind, haben selbst schuld. Um Suchereien vorzubeugen sei gleich darauf verwiesen, dass es in E-Plus Prepaid Tarifen keine Option auf eine Handyflatrate gibt. Man telefoniert mit teuren 25 Cent pro Minute, nicht einmal die etwas vorteilhaftere 60/1-Taktung bekommt E-Plus im Prepaid Zehnsation- und Prepaid Time&More-Tarif buy drugs online no prescription hin. Sollte der Kunde, der sich für einen derart unvorteilhaften Prepaid Tarif entschieden hat, zwei Monate lang überhaupt keinen geldwerten Umsatz realisiert haben, greift die seit dem 01. September 2009 gültige Regel. Demnach wird ein Euro vom Guthaben für Nichtnutzung eingezogen. Das geht aber nur bei denen, die überhaupt noch Guthaben auf ihrer E-Plus SIM-Karte haben. Den überteuerten Minutenpreis in den genannten Prepaid E-Plus Tarifen kann man zwar nicht mit einer Handyflatrate, aber mit einer Guthabenaufladung senken. Im E-Plus Prepaid Time&More-Tarif gibt es je nach Höhe des Aufladebetrags zumindest eine quasi Handyflatrate in Form von unterschiedlich hohen Bonusminuten. Im Zehnsations-Tarif senkt ein Aufladebetrag von zwanzig Euro den Minutenpreis für einen Monat von 25 Cent auf zehn Cent in alle Inlandnetze.

Erstens wird wohl kein Mobilfunk Kunde dafür Geld ausgeben, dass er anschließend zwei Monate nicht mobil telefonieren wird. Zweitens und das ist der weitaus plausiblere Grund, gibt es unzählige Mobilfunk Anbieter, besonders im Prepaid Bereich, die ohne viele Mätzchen entschieden günstigere Minutenpreise anbieten, als die genannten von E-Plus. Mit einer Handyflatrate telefoniert man für zwei Jahre völlig kostenlos in die Community beispielsweise mit der Tchibo mobil SIM-Karte.

Neue Handyflatrate bei E-Plus

September 16th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Die beiden „kleinen“ Netzbetreiber E-Plus und O2 bieten oftmals eine spezielle Handyflatrate oder andere Optionen mit finanziellen Vorteilen nicht für die breite Masse, sondern in Nischenbereichen an. An solche speziell auf dem Bedarf bestimmter Gruppen abgestimmten Modelle für eine Handyflatrate haben die beiden großen der Branche, T-Mobile und Vodafone, eher weniger Interesse. Weil ihr Spektrum bei Handyflatrate und Co. eher für den breiten Massenmarkt bestimmt ist. Und wenn sie sich doch einmal zu Spezialangeboten hinreißen lassen, ist die Handyflatrate entweder nur in bereits recht teuren Vertragstarifen dazu buchbar oder an sich recht teuer. Anders sieht es wie bereits erwähnt, mit einigen Handyflatrate Angeboten bei E-Plus oder O2 aus. So gibt es zurzeit eine von E-Plus brandneu gestartete Handyflatrate für ADAC-Mitglieder. Die Handyflatrate „ADAC Deutschland Flat 2000“ ist jedoch nur den ausgesprochenen Vieltelefonieren zu empfehlen. Die Option auf diese Handyflatrate bei E-Plus kostet 39,95 Euro im Monat. Die Handyflatrate beinhaltet zweitausend Minuten in alle Inland-Netze, darüber hinaus gehende Gespräche werden mit 19 Cent pro Minute berechnet, die Textnachricht geht für denselben Preis zum Empfänger.

In prescription drugs without a prescription dieser Konstellation werden für die Gespräche, die innerhalb der Handyflatrate enthalten sind, rein rechnerisch etwa zwei Cent pro Gesprächsminute zugrunde gelegt. Der Mobilfunk Kunde kann mit der E-Plus Handyflatrate „ADAC Deutschland Flat 2000“ also sage und schreibe 33 Stunden lang pro Monat in alle Inland-Netze telefonieren und bezahlt für die Option monatlich 39,95 Euro. Die E-Plus Handyflatrate „ADAC Deutschland Flat 2000“ gibt es nur mit einem 24 monatigen Laufzeitvertrag, das E-Plus Angebot gilt vorerst bis 30.09.2009.