Handyflatrate von BILDmobil und callmobile

März 11th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Beide Prepaid-Anbieter offerieren eine Handyflatrate: Bei BILDmobil zahlt man 14,95 Euro monatlich. Integriert sind sämtliche Gespräche ins deutsche Festnetz und in die eigene Community; große Besonderheit: Die Handyflatrate integriert auch netzinterne Textnachrichten! Auch callmobile bietet für 14,95 Euro monatlich eine Handyflatrate; wer jetzt noch bucht, erhält sogar drei Monate zum Preis von einem. Die netzinternen SMS fallen hier weg; netzinterne Gespräche und Telefonate ins deutsche Festnetz sind inkludiert. Bei beiden Möglichkeiten der Handyflatrate sind Sonderrufnummern und Weiterleitungen ausgeschlossen. Weiter bietet callmobile auch eine rein netzinterne Handyflatrate; auch diese schließt netzinterne SMS aus. Beide Varianten der Handyflatrate sind bei callmobile nur Generic Drugs aus dem Tarif clever3 zu buchen, bei dem man ohne Handyflatrate drei Cent pro Gesprächsminute zahlt; alle weiteren Netze kosten 13 Cent und für jede SMS werden 12 Cent berechnet. Im clever9-Tarif, aus dem man die Handyflatrate nicht buchen kann, zahlt man nur neun Cent pro Gesprächsminute – also denselben Preis, wie bei BILDmobil. Während allerdings bei BILDmobil die Mailbox-Abfrage kostenfrei ist, verlangt callmobile dafür ebenfalls wieder neun Cent pro Minute.

Dafür ist der SMS-Versand mit neun Cent bei callmobile wieder preisgünstiger; BILDmobil verlangt dafür 14 Cent. Derzeit hat callmobile ein gutes Angebot: Man zahlt nur drei Euro für das Starterset und erhält 13 Euro Startguthaben. Wer seine Handynummer mitnimmt, bekommt weitere zehn Euro Startguthaben. Nun kostet die Rufnummernmitnahme allerdings zwischen 25 und 30 Euro beim alten Anbieter, sodass man sich diese Option vielleicht überlegen sollte. BILDmobil offeriert noch bis zum 15.03. neben dem Fünf-Euro-Startguthaben 75 Freiminuten; hier kostet das Starterset 9,95 Euro.

Handyflatrate von BILDmobil

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News - (Kommentare deaktiviert)

Auch im Mobilfunk-Dschungel lohnt es sich, sich eine Meinung zu bilden. Deshalb mischt BILD auch diesen Markt ordentlich auf und startet nun eine Aktion in Zusammenarbeit mit dem Anbieter callmobile: BILDmobil nutzt für seine Dienste im Prepaid-Sektor das Netz von Vodafone und callmobile schwört auf T-Mobile. In beiden Fällen gibt es ausschließlich die Möglichkeit, im Voraus zu bezahlen, also das ‚klassische‘ Prepaid-Verfahren, nicht via Post-Paid, wo der monatlich vertelefonierte Betrag einfach vom Girokonto abgebucht wird. Dennoch – und das wissen die wenigsten Verbraucher – geht man einen Vertrag mit dem Anbieter ein, der damit auch das Recht hat, die Bonität des Kunden zu prüfen. Noch bis zum 15. März gilt die Aktion von BILDmobil, dass man zwar für das Starterset die üblichen 9,95 Euro zahlt, allerdings bekommt man einen zusätzlichen Bonus. Fünf Euro Startguthaben sind sowieso dabei; 75 Freiminuten sind dazu gekommen. Das bedeutet, dass sich das Startguthaben rein rechnerisch auf 11,75 Euro erhöht. Gespräche ins deutsche Festnetz und in alle Mobilfunknetze kosten bei Propecia cheap BILDmobil nämlich neun Cent pro Minute. Damit bekommt man rechnerisch gesehen Guthaben geschenkt.

Die Textnachrichten bleiben bei BILDmobil allerdings verhältnismäßig teuer; 14 Cent zahlt man für eine SMS. Es besteht die Möglichkeit, eine Handyflatrate bei BILDmobil zu buchen. Diese Handyflatrate schlägt monatlich mit 14,95 Euro zu Buche und integriert alle Gespräche innerhalb der Community – aber auch die Textnachrichten netzintern. Ebenfalls integriert sind in der Handyflatrate alle Gespräche ins deutsche Festnetz. Durch die Textnachrichten, die man ins eigene Netz kostenfrei und unbegrenzt versenden kann, wird die Handyflatrate vergleichsweise günstig.