Handyflatrate ins Ausland

April 15th, 2009 | Posted by admin in News

Gespräche ins Ausland und eine entsprechende Handyflatrate ins Ausland werden scheinbar immer gefragter, denn immer mehr bieten diese an. Angefangen von Fonic als o2-Dicsount-Marke, der die Auslandsgespräche teilweise auf neun Cent pro Gesprächsminute gesenkt hat, kommt nun auch der Anbieter Sparruf hinterher. Sparruf ist ein Callthrough-Anbieter, was bedeutet, dass man sich mittels Einwahl-Nummer in dieses jeweilige Anbieter-Netz einwählt und dort dann kostengünstig telefonieren kann. Sparruf jedenfalls bietet nun eine Handyflatrate, die die Gespräche ins Ausland vergünstigt. Die Handyflatrate beinhaltet, dass bei einigen Telefon-Tarifen die Gespräche ins Ausland sogar kostenfrei angeboten werden. Dafür wurde im vistream-Netz mit Einwahlnummer über Sparruf geschalten. Über dieses Netz wird man gleichzeitig auch abgerechnet, sodass die vermittelten Gespräche dann kostenfrei geführt werden können und der eigene Telefonanbieter keine Rolle mehr spielt. Eine gesonderte Anmeldung für diese Art der Handyflatrate braucht man nicht, man wählt sich einfach über die 015702480000 ein.

Anschließend wird man aufgefordert, die Teilnehmer-Rufnummer des Empfängers einzugeben und schon wird man verbunden. Die Rufnummer ist dann inklusive der Landesvorwahl einzugeben; für Österreich beispielsweise die 0043. Mit der Raute-Taste bestätigt man und schon ist die Handyflatrate aktiviert und purchase prescription drugs without a prescription man telefoniert mit der Zielrufnummer. Die Länder sind natürlich nicht unbegrenzt; welche genau in dem Angebot inkludiert sind, erfährt man auf der Internet-Präsenz von Sparruf. Weiter erfährt man, ob es sich ausschließlich um kostenfreie Festnetz- oder auch um Mobilfunknummern handelt. Die meisten europäischen Länder, Amerika, Hongkong, Indien und Vietnam sind beispielsweise mit beidem erreichbar. Eine wirklich gute Möglichkeit und einmal eine ganz andere Art der Handyflatrate, die Sparruf damit anbietet, wurde hier gestartet.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.