Handyflatrate von Edeka Mobil

April 11th, 2009 | Posted by admin in News

Die Telekom hat congstar als Billigmarke, von Vodafone kommt jetzt Edeka Mobil. Mit einer neuen Handyflatrate offeriert der Anbieter nun sein neuestes Osterei, bei dem sich wohl auch die aktuelle Rufnummer mitnehmen ließe. Für das Starterset zahlt man bei Edeka Mobil seit dem ersten April nur noch 9,99 Euro anstelle der sonst üblichen 12,99 Euro. Mit darin enthalten ist ein Startguthaben in Höhe von zehn Euro. Rein rechnerisch zehn Euro geschenkt gibt es bei der sogenannten Startbox-Family: Für einmalig 29,90 Euro enthalten alle integrierten vier SIM-Karten zehn Euro Startguthaben – insgesamt bekommt man also vierzig Euro Startguthaben für einen Preis von knapp dreißig Euro. Die Handyflatrate ist bei diesem Family-Angebot für den ersten Monat gleich vorinstalliert. Wer auf die Handyflatrate anschließend keinen Wert mehr legt, kann sie einfach abbestellen. Die Handyflatrate schlägt where can i buy prescription drugs without a prescription monatlich mit geringen 2,95 Euro zu Buche und erlaubt das Telefonieren in die eigene Community für lau. Alternativ gibt es zum selben Preis die Handyflatrate, die es gestattet, netzintern Textnachrichten umsonst zu versenden.

Die Handyflatrate wird immer für dreißig Tage genutzt. Außerhalb der Handyflatrate zahlt man in alle deutschen Netze neun Cent pro Gesprächsminute; jede SMS wird ebenfalls mit neun Cent berechnet. Gespräche ins Ausland schlagen allerdings richtig zu: 1,99 Euro pro Gesprächsminute werden berechnet. Hier bietet Fonic die bessere Alternative: Ins Festnetz zahlt man neun Cent, ins Mobilfunknetz 29 Cent. Für die Portierung der Rufnummer zahlt man bei Edeka Mobil nichts, muss aber an den alten Service-Provider zwanzig bis dreißig Euro abdrücken. Mit diesem Angebot hat Edeka Mobil die bisherigen Minutenpakete durch die Handyflatrate ersetzt.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.