Handyflatrate: Fioon auf den Spuren von E-Plus

März 21st, 2009 | Posted by admin in News

Leicht erinnert es schon buy prescription drugs an die Unverschämtheiten von E-Plus, was nun bei Fioon passiert: Die Drillisch-Tochter bietet eine Handyflatrate fürs mobile Surfen im T-Mobile-Netz für 24,95 Euro. Diese kann via GPRS und UMTS genutzt werden, man bindet sich die Handyflatrate zwei Jahre lang ans Bein und bekommt als Belohnung ab dem 25. Vertragsmonat sogar noch eine erhöhte Grundgebühr von zehn Euro; zahlt dann also 34,95 Euro monatlich. Die Anschlussgebühr für die Handyflatrate ist günstiger als bei E-Plus: Hier fallen ‚nur‘ 24,95 Euro an, die allerdings auch noch recht hoch gepokert sind! Wer die Hardware in Form eines HSDPA-Surfsticks braucht, um die Handyflatrate auch am Notebook zu nutzen, zahlt 49 Euro dazu. Sobald der Kunde fünf GB Datenübertragung überschreitet, drosselt der Anbieter die Performance auf 64 KBit/s. Dieses Vorgehen ist normal und verständlich, also nicht zu kritisieren.

Wer diese Handyflatrate in der Form nutzen möchte, muss bis zum 31. März abschließen. Die Anschlussgebühr, die doch einige Zeitlang von der Bildfläche verschwunden war, scheint wieder Einzug zu halten. Während der monatliche Preis innert der ersten 24 Monate recht okay ist, schreckt die hohe Anschlussgebühr von knapp 25 Euro ganz schön ab. Vor allem bei einer doch sehr langen Vertragslaufzeit von 24 Monaten, in der der Nutzer es verpasst, günstige Alternativen ausfindig zu machen. Weiter ist es wirklich dreist, Treue zu bestrafen und ab dem 25. Vertragsmonat die Grundgebühr der Handyflatrate um ganze zehn Euro zu verteuern. Hier sollten sich die Anbieter Alternativen überlegen – und die Kunden in der Zwischenzeit daran denken, rechtzeitig zu kündigen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.