Versatel bietet auch günstige Handyflatrate

Oktober 3rd, 2008 | Posted by admin in News

Im Juli 2008 hat der Kabelnetzbetreiber Versatel AG AKF-Telekabel TV und Datennetze GmbH aufgekauft, sodass die Versatel Telekabel GmbH entstand. Mobilfunk, aber auch Telefonie und DSL sollen ausgeweitet werden. Das bedeutet für Versatel, dass ein breiteres order prescription drugs without a prescription Portfolio angeboten werden kann. Analoge und digitale Programme kann Versatel Telekabel bereits offerieren. Für die Kunden von Versatel hat der Zusammenschluss zur Folge, dass das Kabelnetz besser ausgebaut und damit leistungsstärker ist. Weiterhin werden die Produkte rund um die Kommunikation zu günstigeren Konditionen angeboten.Man hat die Möglichkeit, eine Internet-Flatrate mit bis zu 20 MBit/s und eine Flatrate für das Festnetz für 29,90 Euro monatlich zu nutzen, welche entweder einzeln oder aber zum bestehenden Kabelanschluss hinzu gebucht werden kann. Somit kann der bereits vorhandene Kabelanschluss für die Flatrate für Telefon und Internet genutzt werden.Bislang war es das mit dem Flatrate-Angebot von Versatel, allerdings hat man das Angebot der Doppel-Flat nun um eine Handyflatrate erweitern können. Diese Handyflatrate macht es möglich, dass der Kunde, der die Doppel-Flatrate nutzt, kostenfrei ins deutsche Festnetz telefonieren kann, wobei die Handyflatrate für die ersten sechs Monate völlig kostenfrei angeboten wird. Ab dem siebten Monat fällt eine monatliche Grundgebühr von 7,50 Euro für die Handyflatrate an.Sämtliche Hardware, die für die Einrichtung des Versatel-Angebotes nötig ist, bietet Versatel kostenfrei an. Selbst jene Dienstleistungen, die andere Anbieter nur gegen Gebühr erlauben, wie beispielsweise die Mitnahme der bisherigen Rufnummer, sind bei Versatel inklusive. Wenn der Kunde die Doppel-Flatrate für sich nutzen möchte, werden ihm sogar mindestens 2,50 Euro der Kabelgebühr gutgeschrieben.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.