Handyflatrate von mp3.de

Oktober 3rd, 2008 | Posted by admin in News

Eigentlich bietet mp3.de in seiner Internetpräsenz MP3’s an, die sich der Nutzer herunterladen kann. Unter dem Dach der STCom GmbH möchte mp3.de nun auch in der Welt des Mobilfunks aktiv werden. So wird das E-Plus-Netz für das Vorhaben genutzt, mp3.de mobil zu machen.Zehn Euro Startguthaben bietet das Starterset, welches man für 19,99 Euro online erwerben kann. Auch Aral-Tankstellen bereiten sich auf dieses Mobilfunk-Angebot vor, denn hier sollen die Startersets von mp3.de ab Mitte Oktober angeboten werden. mp3.de lockt Kunden dazu, sich mindestens 30 Euro aufzuladen, um dann einen gratis-Song von der Internetpräsenz des Anbieters zu erhalten.Mit lediglich fünf Cent pro Minute netzintern sowie ebenfalls fünf Cent pro SMS scheint das Angebot recht angenehm. Nachteil: Für die Abfrage der Mailbox muss der Nutzer ebenfalls fünf Cent minütlich zahlen. Da im Minutentakt abgebucht wird, kann dies bei längeren Mobilbox-Ansagen entsprechend die monatlichen Kosten in die Höhe schießen lassen. Allerdings sind die zehn Cent, die man pro Gesprächsminute oder SMS in Fremdnetze zahlt, wieder absolut fair.Vieltelefonierer und solche, die gerne feste Preise haben, entscheiden sich für das Angebot der Handyflatrate des Anbieters. Für 9,99 Euro ist diese Handyflatrate nicht gerade die preiswerteste, die derzeit auf dem Markt ist. Diese günstigere Variante gilt außerdem nur netzintern. without prescription drugs Möchte man die Handyflatrate auch für das komplette deutsche Festnetz nutzen, wird es teurer: 14,99 Euro zahlt man dann. Wem die Weiten des World Wide Web wichtig sind, der entscheidet sich für die Daten Handyflatrate, die für einen GB mit 29,99 Euro zu Buche schlägt.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.