Handyflatrate deluxe oder Prepaid bei Discountern?

Oktober 3rd, 2008 | Posted by admin in News

Es sind nicht mehr nur die reinen Netzanbieter, Xenical die die Handyflatrate anbieten, sondern auch immer mehr Discounter, die den Durchblick im Tarifdschungel deutlich erschweren. Für durchschnittlich 150 Euro pro Monat erhält man bei den gängigen Netzbetreibern eine Handyflatrate, die sowohl alle Telefonate und Textnachrichten, als auch die Datenübertragung inkludiert. Allerdings lohnt es sich immer mehr, die Handyflatrate verschiedener Discounter genau zu prüfen. Der ‚Gold‘-Tarif des Anbieters Base ist wohl aktuell die Luxusvariante unter ihnen: Für 150 Euro monatlich kann man innert Deutschlands unbegrenzt telefonieren (Festnetz und alle Mobilfunknetze), sämtliche Textnachrichten und Ausflüge in die Weiten des World Wide Web sind inklusive und man kann sogar bis zu 1.000 Minuten monatlich ins europäische Ausland telefonieren. Mehr geht wohl nicht! Nebst solch einer Handyflatrate unterbieten sich derzeit die Discounter mit schier unschlagbaren Angeboten, die sich allerdings in ihren Tarifen doch deutlich unterscheiden. Drum prüfe, was sich ewig bindet – ob sich nicht ein besserer Tarif findet! Nach diesem Motto sollten potenzielle Kunden nicht nur die Handyflatrate der Anbieter, sondern auch die Prepaid-Angebote der Discounter genau betrachten. Einheitstarife bieten dem Kunden die Möglichkeit, den Überblick zu behalten. Das haben sich Blau, Simyo und Congstar auch gesagt und bieten ihre Tarife für neun Cent pro Gesprächsminute und pro Textnachricht. Der neue Anbieter Maxxim unterbietet mit acht Cent. Der Kunde hat den Vorteil, dass er weiß, was er verbraucht, denn außer Sonderrufnummern gilt dieser Tarif immer und überall. Nachteilig ist zu erwähnen, dass die Abrechnung im Minutentakt verläuft, wodurch Kurz-Telefonierer ständig für eine volle Minute zahlen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.