Handyflatrate von Versatel

Februar 24th, 2009 | Posted by admin in News

Versatel möchte auch den Februar nicht ohne Angebot verstreichen lassen. So offeriert der DSL-Anbieter aktuell eine Ergänzung zum DSL-Paket: Bestellt man die Festnetzflatrate, so erhält man die AVM Fritz!Box 7270 kostenfrei dazu – und spart damit 149,90 Euro! Versatel arbeitet nach dem Baukasten-Prinzip, wodurch der Kunde den Vorteil hat, nur das zu zahlen, was er auch wirklich benötigt. Die Basis bietet dabei der Telefon- und DSL-2.000-Anschluss sowie die DSL-Flatrate für monatlich 19,90 Euro. Möchte man diese um eine Festnetzflatrate erweitern, zahlt man monatlich 7,50 Euro mehr. Wer mehr DSL-Geschwindigkeit möchte, kann für 2,50 Euro mehr das DSL 6.000 bestellen, wer es noch schneller mag, holt Viagra buy sich für einen Mehrpreis von 7,50 Euro die 16.000er Geschwindigkeit. Für weitere 7,50 Euro bekommt man noch eine Handyflatrate. Diese Handyflatrate ermöglicht Gespräche ins deutsche Festnetz völlig kostenfrei – wobei Sonderrufnummern und Weiterleitungen wie immer ausgeschlossen sind. Damit ist die Handyflatrate preislich in das aktuell marktübliche Segment einzuordnen; nicht sonderlich preiswert, aber auch nicht überteuert. Die Fritz!Box kann man als WLAN Router nutzen.

Dabei arbeitet sie mit WLAN n, ein neuer Funkstandard, der die kabellose Verbindung besonders schnell und einfach werden lässt. Außerdem integriert diese Fritz!Box 7270 auch als Anlage für das Telefon – sowohl für analoge, als auch für ISDN-Geräte, aber auch schnurlose DECT-Telefone können angeschlossen werden. Besonders attraktiv wird die Fritz!Box weiterhin durch ihren USB Port. Sämtliche Speicher-Endgeräte und Drucker können angeschlossen und somit zentral zugänglich gemacht werden. Damit sorgt Versatel wieder für ordentliche Angebote im Februar, die sich für denjenigen, der ein DSL-Paket mit Handyflatrate sucht, sehen lassen können.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.