Schlecker hat Tarife umgestellt

Januar 19th, 2009 | Posted by admin in News

Sowohl diverse Prepaid-Tarife, als auch die Möglichkeit, hier die Handyflatrate hinzu zu buchen, buying pills online bietet der Prepaid-Discounter Schlecker an. Mit dem neuen Jahr haben sich allerdings einige Tarifumstellungen bei Schlecker ergeben: Smobil, der erste von Schlecker herausgebrachte Tarif, und Schlecker Prepaid kann man an der Ladentheke kaufen. Nun kommt auch Allmobil raus. Voraussetzung ist, dass man bereits das smobil-Starterset gekauft hat, damit man zum Allmobil-Tarif wechseln kann. Den ersten Wechsel bietet Schlecker zum Nulltarif an; will man dann wieder in einen anderen Tarif wechseln, dann zahlt man fünf Euro. Mit smobil kann man netzintern für fünf Cent pro Minute Telefonieren. Direkt nach der Guthabenaufladung spricht man ganze 30 Tage lang sogar nur für einen Cent pro Minute – allerdings nur netzintern. 20 Cent pro Gesprächsminute kostet ein Gespräch ins deutsche Festnetz, was sich allerdings für Viel-Festnetz-Telefonierer mit der Buchung der Handyflatrate wieder ausgleichen lässt. Für 9,99 Euro kann man mit der Handyflatrate ins deutsche Festnetz kostenfrei telefonieren. Neun Cent pro Gesprächsminute zahlt man im Tarif Allmobil – ganz unabhängig von dem Netz, welches man anruft.

Für die Tarife smobil und Allmobil wird Vodafone als Netzanbieter genutzt, für Schlecker Prepaid zeigt sich o2 verantwortlich. Ansonsten gleichen sich Schlecker Prepaid und der Allmobil-Tarif. Allerdings hat Schlecker die Option gestrichen, vom Tarif Allmobil aus die Handyflatrate fürs deutsche Festnetz zu buchen, sodass der Wechsel in den smobil-Tarif nötig wird, wenn man die Handyflatrate nutzen möchte. Ein wenig ärgerlich, zahlt man doch für diesen Wechsel die oben erwähnten fünf Euro, nur damit man die Handyflatrate nutzen kann.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.