Mp3.de nun auch mit UMTS Handyflatrate

Januar 11th, 2009 | Posted by admin in News

Mp3.de ist eigentlich ein Musikportal aus Köln, hat es allerdings geschafft, sich in der mobilen Welt zu etablieren. Gerade mit seinem Angebot, welches nur bis Ende 2008 gültig war, diet pills online die Handyflatrate zum Telefonieren einen Monat lang gratis zu nutzen, gab es viele Neukunden für mp3.de. Um weitere Interessenten für sich zu gewinnen, möchte der Anbieter nun auch die mobilen Surfer-Herzen für sich gewinnen und schwimmt auf der Welle der UMTS Handyflatrate mit. Ein Sektor, der die Zukunft der Netzbetreiber sehr bestimmen wird, denn Nutzer des mobilen Internets werden immer mehr.

Mp3.de hat unterschiedliche Pakete geschnürt, die es via GPRS oder UMTS erlauben, ins mobile Netz einzutauchen – aber richtig preisgünstig: Für die Handyflatrate zahlt man pro 100 Kilobyte nur 1,9 Cent! Der ursprüngliche Preis des Kölner Musikportals hat sich auch schon sehen lassen können; mit seinen 3,9 Cent pro 100 Kilobyte lag mp3.de im guten Mittelmaß. Mit den nun aktuellen 1,9 Cent lässt der Anbieter der Handyflatrate alle Konkurrenz allerdings weit, weit hinter sich. Pro Megabyte spart man sage und schreibe 19 Cent. Mp3.de möchte sich auch in seiner Abrechnung von dem Üblichen unterscheiden und rechnet daher pro 100 KB ab. Das bedeutet für den Kunden, dass man die volle Kontrolle über die Kosten behält. Fonic, simyo oder blau.de bieten ebenfalls die Handyflatrate zum mobilen Surfen, sind allerdings etwa 25 Prozent teurer, als mp3.de. Was vorteilig an diesen Anbietern zu erwähnen bleibt, ist der geringere und damit genauere Abrechnungsintervall von 10 KB, allerdings nutzt das bei Preisen von 24 Cent pro MB wirklich der einzige Vorteil.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.