HDSPA Sticks und der richtige Tarif

März 17th, 2010 | Posted by admin in News

Mobiles Internet ständig verfügbar zu haben war bis vor kurzem noch alles andere als normal. Einerseits waren die Preise für das Surfen unterwegs und ohne festen Online-Anschluss noch jenseits von Gut und Böse. Anderseits stand es auch mit der Netzabdeckung noch nicht so gut.

Doch heutzutage hat sich dass vollkommen geändert und mobiles Internet ist inzwischen fast normal. Entweder man nutzt es via Handy oder über spezielle Surfsticks für das Notebook / Netbook. Natürlich sollte aber auch der Vertrag stimmen.

Gerade wenn man einen HSDPA Stick bzw. “Surfstick” nutzt gibt es die Möglichkeit Modelle zu wählen die es ohne feste Vertragsbindung gibt. Hier ist es also ohne weiteres möglich die in den Stick integrierte Prepaidkarte aus zu wechseln und immer auf den günstigsten Anbieter zu setzen. Beispielsweise gibt es den web´n´walk Stick Fusion schon für rund 35 Euro im Sonderangebot.

Nun hat man die Qual der Wahl: Nimmt man eine Komplettflatrate? Setzt man lieber auf günstige Minuten- oder Volumentarife? Oder wird eine Kompromiss-Lösung in Form einer Tagesflatrate gewählt?

Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Derzeit wird jedoch meist die Letzte von Ihnen ausgewählt. Bei der Tagesflatrate zahlt man nichts, wenn man das Internet nicht nutzen sollte. Wählt man sich ins Web ein, so wird sofort ein fixer Betrag für den gesamten Tag verbucht (beispielsweise 2,50 Euro). Dieser eine Tag mit cheap drugs mit der Zahlung abgegolten und wird somit pauschal abgerechnet. Man hat hierbei also eine Flatrate für einen Tag.

Ist man jedoch Extremnutzer, so macht eine Komplettflatrate wahrscheinlich doch mehr Sinn. Wer hingegen das mobile Internet nur ganz sporadisch nutzt, der ist mit einem Volumentarif oder einer Abrechnung pro Minute am besten beraten.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.