Handyflatrate und auflade-abhängige Minutenpreise bei smobil

Oktober 12th, 2009 | Posted by admin in News

Service-Provider smobil hat in seinem Standard-Tarif, in dem der Mobilfunk Kunde nur die Option auf eine Handyflatrate ins deutsche Festnetz hat, die Minutenpreise gesenkt. Dem Mobilfunk Kunden werden im smobil Tarif ohne Buchung der Handyflatrate statt der bisherigen zwanzig Cent pro Minute jetzt 15 Cent berechnet. Der Preis für eine Gesprächsminute in die Community blieb unverändert bei fünf Cent. Für die internen Gespräche steht, anders als bei einigen anderen Prepaid Marken, keine Handyflatrate zur Verfügung. Im Vertragsbereich ist eine Handyflatrate nur für die Community verhältnismäßig teuer und deshalb eher seltener.

Im Prepaid Bereich ist man im EDEKAmobil Tarif mit der Handyflatrate für nur 2,95 Euro im Monat mit der Community im telefonischen Kontakt. Der Kaffeeröster bietet mit Tchibo mobil noch bis zum 21. September 2009 in einer Promotion Aktion das Starset mit der Tchibo mobil SIM-Karte für 9,95 Euro inklusive einem Euro Startguthaben. Innerhalb dieser Sonderaktion bekommt der Mobilfunk Kunde die SIM-Karte mit voreingestellter Handyflatrate für interne Gespräche zum Nulltarif über einen Zeitraum von zwei Jahren. Dieserart vorteilhafte drugs without a prescription Angebote hat man im smobil Prepaid Tarif allerdings nicht. Der Prepaid Discounter, der seine Dienste im Netz von Vodafone anbietet, senkt seine regulären Minutenpreise bei entsprechend hoher Guthaben-Aufladung. Eine Aufladung von 25 Euro senkt für neunzig Tage den Minutenpreis in die Community von fünf Cent auf einen Cent und die Gespräche in das deutsche Festnetz und in alle Inland-Mobilfunknetze von 15 Cent auf elf Cent für den genannten Zeitraum. Bei zehn Euro Guthaben-Aufladung gibt es lediglich den Community-Vorteil für nur dreißig Tage.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.