Zurzeit über E-Plus: Viel Lärm um nichts

September 19th, 2009 | Posted by admin in News

Man muss es einmal mit aller Deutlichkeit hervorheben: Mobilfunk Kunden, die ohne Handyflatrate im E-Plus Prepaid Tarif unterwegs sind, haben selbst schuld. Um Suchereien vorzubeugen sei gleich darauf verwiesen, dass es in E-Plus Prepaid Tarifen keine Option auf eine Handyflatrate gibt. Man telefoniert mit teuren 25 Cent pro Minute, nicht einmal die etwas vorteilhaftere 60/1-Taktung bekommt E-Plus im Prepaid Zehnsation- und Prepaid Time&More-Tarif buy drugs online no prescription hin. Sollte der Kunde, der sich für einen derart unvorteilhaften Prepaid Tarif entschieden hat, zwei Monate lang überhaupt keinen geldwerten Umsatz realisiert haben, greift die seit dem 01. September 2009 gültige Regel. Demnach wird ein Euro vom Guthaben für Nichtnutzung eingezogen. Das geht aber nur bei denen, die überhaupt noch Guthaben auf ihrer E-Plus SIM-Karte haben. Den überteuerten Minutenpreis in den genannten Prepaid E-Plus Tarifen kann man zwar nicht mit einer Handyflatrate, aber mit einer Guthabenaufladung senken. Im E-Plus Prepaid Time&More-Tarif gibt es je nach Höhe des Aufladebetrags zumindest eine quasi Handyflatrate in Form von unterschiedlich hohen Bonusminuten. Im Zehnsations-Tarif senkt ein Aufladebetrag von zwanzig Euro den Minutenpreis für einen Monat von 25 Cent auf zehn Cent in alle Inlandnetze.

Erstens wird wohl kein Mobilfunk Kunde dafür Geld ausgeben, dass er anschließend zwei Monate nicht mobil telefonieren wird. Zweitens und das ist der weitaus plausiblere Grund, gibt es unzählige Mobilfunk Anbieter, besonders im Prepaid Bereich, die ohne viele Mätzchen entschieden günstigere Minutenpreise anbieten, als die genannten von E-Plus. Mit einer Handyflatrate telefoniert man für zwei Jahre völlig kostenlos in die Community beispielsweise mit der Tchibo mobil SIM-Karte.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.