Weitere Handyflatrate für Internet-Nutzung bei klarmobil

September 18th, 2009 | Posted by admin in News

Zusätzlich zu den unterschiedlichen Pakten für eine Handyflatrate für Internet-Nutzung hat Service-Provider eine weitere Option in seinen Angeboten aufgenommen. Die Handyflatrate Internet Flat 500 umfasst fünfhundert MB Datenvolumen. Die Handyflatrate der Daten-Pakete von klarmobil für die Nutzung übers Handy, Netbook und Laptop gibt es im O2 Netz. Demgegenüber erhält der Mobilfunk Kunde den klarmobil Prepaid Neun-Cent-Tarif und klarmobil Prepaid Community-Tarif, beide haben kein Handyflatrate Angebot, im T-Mobile Netz. Auch eine Handyflatrate für die Nutzung mobiler Daten-Dienste wird im T-Mobile Netz bei den Prepaid Tarifen nicht angeboten. Datenverkehr kostet hier 49 Cent pro Minute für ein MB in einhundert kB-Taktung.

Ist die Handyflatrate für Internet-Nutzung in den jeweiligen klarmobil Vertragstarifen demgegenüber günstiger zu haben, sind die Handy-Sprachtarife mit der klarmobil SIM-Karte im Netz von O2 jedoch teurer. Denn alle Gespräche in alle Netze des Inlands schlagen mit 19 Cent pro Minute zu Buche. Allerdings ist eine Handyflatrate für Internet-Nutzung bei vielen Mobilfunk Buy Viagra Online Kunden gefragter denn je. Weil man gern und immer öfter mit dem Handy online ist. Vor allem beim alltäglichen Arbeitsweg wird Zeit gern mit kurzweiligem Surfen überbrückt. Die neue Handyflatrate Internet Flat 500 gibt es bei klarmobil für 9,95 Euro im Monat. Wer außer der neuen Handyflatrate für Internet-Nutzung zusätzlich einen UMTS Surf-Stick braucht, um damit an PC oder Laptop zu arbeiten und beides zusammen im Bundle bei klarmobil erwirbt, bekommt finanzielle Vorteile. SIM-Karte mit Handyflatrate Internet Flat 500 und Surf-Stick gibt es dann für 99,95 Euro. Zusätzlich wird im ersten Monat gratis im Rahmen der 500 MB gesurft.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.

One Response

  • Betroffener says:

    Vorsicht versteckte Kosten, reine Abzocke; 0 Kompetenz/Toleranz; Kundenunfreundlich

    Vertrag: Ich habe einen sogenannten Internet Flat 500 für 9,95 Euro monatlich abgeschlossen, nur SIM Karte ohne Hardware. Zahlung: Per Bankeinzug.

    500 MB inklusive pro Monat, danach Drosselung auf GPRS Geschwindigkeit. Die lächerlichen 500 MB habe ich noch am selben Tag verbraucht (man kann kaum glauben wie schnell es gehen kann…), danach war das Internet extrem langsam. Ich habe mir noch ein paar Wochen überlegt und war mir dann ganz sicher: so ein Datentarif ist für mich nutzlos! So dann wollte ich den Vertrag so schnell wie möglich kündigen bzw. im Rahmen des Rücktrittsrechts sofort vom Vertrag zurücktreten! Ich war schon dabei um ein Schreiben loszuschicken und jetzt kommt es: bevor ich es gemacht habe, also am 03.05.2010 bekam ich eine Rechnung von Klarmobil! Wie bitte? Und was steht da? (Zitat):

    „Sehr geehrte xxx, im privaten Servicebereich von klarmobil.de liegt für Ihre Rufnummer x (Kundennummer x) eine neue Rechnung über 26,20 Euro mit der Nummer x für Sie vor“

    26,20 Euro !!!??? Ich sollte also unvereinbarte Anschlussgebühr zahlen, und dann die Grundgebühr für den laufenden Monat sowie die. Vorauszahlung der Grundgebühr für den folgenden Monat!!!

    Direkt am selben Tag schrieb ich eine E-Mail an Klarmobil zurück (Zitat):

    „Der Rechnungsbetrag hat mich sehr überrascht: 1. Wozu muss ich jetzt Anschlussgebühr zahlen? Es war nirgendwo im Vertrag oder AGBs drin!!! 2. Das ich jetzt für den nächsten Monat im Voraus zahlen muss, habe ich auch kein Verständnis für. Ich bin mit den jetzigen Konditionen gar nicht zufrieden, und möchte im Rahmen der Rücktrittsrecht sofort vom Vertrag zurücktreten!“

    Am 04.05.2010 eine Antwort von Klarmobil (Zitat):

    „Hiermit bestätigen wir Ihnen die Kündigung Ihrer Rufnummer xxx zum 31.05.2010. Beachten Sie bitte, dass Ihnen ggf. auch nach dem Kündigungsdatum noch eine finale Abschlussrechnung zugestellt werden kann.“

    Wie toll keine konkrete Antwort und noch eine Rechnung?

    Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

    „hiermit möchte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und meinen Handyvertrag innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen. Die Rechnungsbeträge die falsch berechnet waren will ich zurückerstattet bekommen! Bitte senden Sie mir in den nächsten Tagen eine schriftliche Bestätigung. Vielen Dank!“

    Am 04.05.2010 eine Antwort von Klarmobil (Zitat):

    „Da wir bis zu einem Datenverbrauch bis 30MB einer Stornierung zu stimmen. Und Sie einen bisherigen Verbrauch von 115MB haben, stimmen wir einer Stornierung nicht zu. Daher wurde der Vertrag zum 31.05.2010 gekündigt.“

    Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

    „Bin damit nicht einverstanden! Wo steht es mit 30 MB??? ABG, Vertrag? Was soll das? Und wieso muss ich jetzt im Voraus zahlen? Hiermit widerrufe ich auch die erteilte Bankeinzugsermächtigung!“

    Sicherheitshalber habe ich noch ein Einschreiben (mit Kündigung/Widerruf der Bankeinzugsermächtigung) an Klarmobil verschickt.

    7 Tage danach!!! am 11.05.2010 kam endlich eine Antwort per E-Mail von Klarmobil (Zitat):

    „Da es sich bei der Einzugsermächtigung um einen wesentlichen Vertragsbestandteil handelt, können wir Ihrem Wunsch, die Einzugsermächtigung zu löschen, nicht entsprechen. Bei der Bemessungsgrenze mit den 30 MB handelt es sich um eine Kulanzentscheidung. Generell gilt, dass das Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, wenn Leistungen in Anspruch genommen wurden. Da dies bei Ihnen mit einem Downloadvolumen von über 1114 MB ist dies auch auf Kulanz nicht mehr möglich. Die Rechnungen wurden korrekt erstellt, Erstattungen stimmen wir nicht zu. Es wurde eine ordentliche Kündigung zum 31.05.2010 eingerichtet“

    Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

    „ich bin damit nicht einverstanden! Sie verhalten sich nicht Vertragsgemäß!“

    So dann bekam ich keine Antwort mehr, stattdessen hat klarmobil am 11.05.2010 die 26,20 EUR von meinem Konto abgebucht.
    Mir bliebt nicht anderes als diese Lastschrift widersprechen.

    Der Hammer ist: heute am 29.05.2010, bekam ich eine Mahnung von Klarmobil per Post:
    Ich soll jetzt stolze 46,15 Euro bis 02.06.2010 zahlen!!!
    Da fällt angeblich noch eine Rücklastschriftgebühr von 19,95 Euro an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Also nie wieder!!! Klarmobil überhaupt nicht klar…