E-Plus plant keine Handyflatrate, aber Homezone

August 16th, 2009 | Posted by admin in News

Mobilfunk Anbieter E-Plus hat von Hause aus ein Handy-Tarif-System, welches sich von den Mitbewerbern unterscheidet. Die Handyflatrate Viagra Online gibt es als Volumenpakete. Je nach der Höhe der Aufladung sind entsprechende Freiminuten oder SMS enthalten. Das kleinste Paket ist für monatlich zehn Euro zu haben, es beinhaltet die Handyflatrate für 150 Freiminuten beziehungsweise SMS. Bei zwanzig Euro im Monat beträgt die Handyflatrate 250 Freiminuten oder / und SMS, bei 35 Euro sind es 500 Freiminuten und die Aufladung von monatlich fünfzig Euro enthält die Handyflatrate für eintausend Freiminuten für alle Gespräche und SMS. Diese Konditionen für eine Handyflatrate sind recht gut, denn die Minutenpreise bewegen sich innerhalb des Paketpreises zwischen sieben und fünf Cent pro einer Gesprächsminute oder SMS.

Erwähnt werden muss allerdings, dass die angegebenen monatlichen Beträge nur bei der Online-Bestellung gelten, ansonsten müssen jeweils 7,50 Euro pro Monat hinzu gerechnet werden. Sie gelten weiter nur bei Abschluss eines E-Plus Mobilfunkvertrags mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Die zweite Option, die Service-Provider E-Plus bietet, sind die sogenannten Zehnsations-Tarife. Da aber der nebulöse „Treue-Vorteil“ fragwürdig ist, kann man hiervon eher nur abraten, zumal die vorgestellte Time & More Web Edition ein recht vorteilhafter Handy-Tarif ist. Neue Aktivitäten von E-Plus gehen wohl in die Richtung der auch bei T-Mobile, Vodafone und O2 erhältlichen Homezone. Dafür wurde jetzt bei der Bundesnetzagentur der notwenige Antrag zur Unterschreitung der Terminierungsentgelte gestellt. Für die Gewährung der günstigeren Minutenpreise für eine Homezone bedarf es dieser Genehmigung und E-Plus hatte bisher keine entsprechende Klausel in seinen Genehmigungsbescheiden von der Bundesnetzagentur.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.