Handyflatrate und andere First Class Optionen beim Mobilfunk

Juni 1st, 2009 | Posted by admin in News

Ein neuer – und selbsternannter Premium Mobile Service-Provider – stellt seine Mobilfunk-Offerten, die unterschiedliche Modelle bei der Handyflatrate bieten, vor. Die BLACKandMINE GmbH hat ihren Sitz in Leonberg, in Baden-Württemberg. Geschäftsführer Christoph Keim, gleichzeitig auch der Gründer von BLACKandMINE, hat mit seinem selbstbewussten Auftreten die Konkurrenz, allen voran T-Mobile, über E-Plus und O2, bis hin zu Vodafone, in dessen Netz der neue Konkurrent seine Handyflatrate realisiert, am hart umkämpften Mobilfunk-Markt zumindest aufhorchen lassen. Neben den vergleichsweise teuren Konditionen für eine Handyflatrate, bei denen die anderen Service-Provider durchaus mithalten können, sind es aber vor allem die Service-Leistungen, die bei der Konkurrenz Bauchschmerzen auslösen könnten, wenn die derzeitigen Versprechungen beim neuen Mobilfunk-Anbieter auch eingehalten werden.

Geschäftsführer Christoph Keim weiter: „Mit unserem Premium Angebot adressieren wir ganz bewusst diejenigen, die hohe Ansprüche an ihren Mobilfunk-Service stellen.“ Und genau hier könnte eben der Knackpunkt liegen. BLACKandMINE gibt an, geschultes Personal für die kompetente Beratung über das Handy, die Installationen, Datensynchronisation und Sicherung, bis hin zu den geschulten, kundendienst-freundlichen Technikern vor Ort zu haben. Wenn also neben der Handyflatrate Kompetenz, einwandfreier Kundendienst und exklusive Angebote realisiert werden, gibt es garantiert Verbraucher, die sich insbesondere einen fachlich versierten und außergewöhnlichen Service, der zwischen einhundert und 250 Euro zu haben sein wird, leisten werden. Bei den genannten Buy Xenical cheap einhundert Euro im Monat ist die Handyflatrate für alle Gespräche ins deutsche Festnetz sowie 3.000 SMS und 1.500 MMS ins Vodafone Netz enthalten. Die Handyflatrate für mobilen Datendienst wird bei den höheren Monatspreisen realisiert, höchstwahrscheinlich wird die Neukundenanzahl pro Jahr limitiert.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.