Altes, Neues und die Handyflatrate von O2

Juni 19th, 2009 | Posted by admin in News

Das seit zehn Jahren am Markt befindliche Produkt Genion hat Netzbetreiber O2 bekanntermaßen nicht mehr im Angebot. Handyflatrate, Laufzeitverträge, Minutenpakete, alles wurde bei O2 runderneuert. Die neue Tarifstruktur bietet nach wie vor eine Handyflatrate, schon aus Konkurrenzgründen, denn beispielsweise Netzbetreiber T-Mobile hat mit seinen Tarifen, auch was die Handyflatrate betrifft, gut vorgelegt. Wenn ein Kunde bei O2 jedoch eine Festnetznummer mit Homezone zusätzlich für sein Handy möchte, muss dafür eine monatliche Gebühr von stattlichen zwanzig Euro einplanen. Damit nicht genug der Bedingungen, die Option Mobile-Flat muss dazu gebucht werden. Wer das eine mag, muss das andere wollen. Anders geht es bei den neuen Tarif-Strukturen seit Anfang Mai 2009 bei Netzbetreiber O2 nicht. Die Option Mobile-Flat beinhaltet eine Handyflatrate ins gesamte Netz von O2 und ins deutsche online prescriptions Festnetz. Das Festnetz betreffend, werden die Sonderrufnummern, wie anderswo auch, hier berechnet.

Netzbetreiber O2 hat bei den Sonderrufnummern zum Teil recht hohe Kosten von bis zu 69 Cent die Minute für normale 0180-5 Service-Telefonnummern veranschlagt. Bestandskunden, die ihre Handyflatrate im Rahmen der alten Genion-Tarifen nutzen, können ihre einst gebuchten Tarif-Optionen mit den darin enthaltenen Preismodellen nach wie vor behalten. Sollte ein Wechsel erstrebenswert erscheinen, ist aber nur noch ein Wechsel in die neuen Tarifmodelle, einschließlich der hier angebotenen Handyflatrate, möglich. Nur weil man noch einen alten Genion Vertrag, einschließlich Handyflatrate, hat, kann man dennoch nicht mehr in einen anderen Alt-Tarif wechseln. Es bleiben den Kunden zwei Möglichkeiten zum Wechsel. Entweder das neue O2 Preis-Modell, ob mit oder ohne Handyflatrate, annehmen oder den Service-Provider wechseln.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.