O2 bietet neue Handyflatrate zum Surfen

Mai 15th, 2009 | Posted by admin in News


Der fünfte Mai war wohl im Mai der Tag der Tage – nicht nur, dass Microsoft seinen Release Candidate für Windows 7 online gesetzt hat, sondern auch zahlreiche Tarife im Bereich der Handyflatrate haben sich deutlich geändert. O2 wird demnächst auf die Handyflatrate Genion verzichten wollen – schade für die Kunden, offeriert dafür allerdings neue Angebote, die man sich durchaus näher betrachten sollte. Wie etwa die neue Handyflatrate zum Surfen: Für monatlich zehn Euro kann sich der interessierte Surfer unbegrenzt in den mobilen Tiefen des World Wide Web tummeln. Die Handyflatrate hört auf den Namen Internet-Pack-M und sie ist als Vertrags- oder Prepaid-Handyflatrate erhältlich. Achtung: Während andere Anbieter die Geschwindigkeit erst ab einem Volumen von fünf GByte heruntersetzen, meint o2, es sei schon nach zweihundert MByte nötig, die HSDPA-Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau zu drosseln. Gut, das reicht für jene, die ohnehin nur Mails abfragen oder mal kurz den Instant-Messenger nutzen.

Wer allerdings Videos anschauen möchte oder sonstige volumenintensive Sachen im Netz macht, sollte zu einer anderen Handyflatrate greifen. Ist es so, dass der User nur selten, dafür aber volumenintensiv surft, lohnt sich die Tages-Handyflatrate aus dem Hause o2 vielleicht: Für 3,50 Euro pro Tag lässt sich hierbei HSDPA-Geschwindigkeit bis zu einem Volumen von einem GByte nutzen. Diese Handyflatrate trägt den bedeutungsschwangeren Namen o2 Internet Dayflat. Aber auch hier gibt es bessere Alternativen, so offeriert beispielsweise Fonic dieselbe Handyflatrate, also Nutzungsdauer ebenfalls einen Tag lang bis 24 Uhr, für nur 2,50 Euro pro Tag. Auch hier wird allerdings ab einem GByte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.


cheap adipex without a prescription class=”spacer_” />

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.