Skype darf nicht aufs iPhone

April 27th, 2009 | Posted by admin in News

Einige Wochen schon dauert sie an – die unermüdliche Diskussion darum, ob Skype auf das iPhone von Apple darf oder nicht. Skype ermöglicht das Telefonieren via Internet (Voice over Internet Protocoll, VoIP) und T-Mobile sorgt sich, so vermuten Experten und solche, die es sein wollen, eigentlich eher darum, dass die Handyflatrate oder andere Tarife nicht mehr so ausgiebig genutzt werden würden, wenn Skype auf dem iPhone funktionieren würde. Auch Skype vermutet dies eher, denn die Begründung seitens T-Mobile, dass die Datenverbindungen eingeschränkt wären, Buy Propecia wenn zu viele Menschen Skype nutzten, sei eine Ausrede. So funktioniere Skype auf dem iPhone auch in Österreich, ohne irgendwelche Datenverbindungen einzuschränken, weshalb sich nun sogar die EU-Kommission in Brüssel einmischt. Der Grund, die Handyflatrate und andere Tarife nicht mehr so gut zu verkaufen, könne nicht gelten, auch Brüssel meint, dies sei der wahre Grund, warum T-Mobile sich weigert. So sollen demnächst vielleicht Richtlinien eingeführt werden, die verlangen, dass ein Service-Provider seine Marktführerschaft für solche Machenschaften nicht mehr ausnutzen dürfe. VoIP solle auf allen Handys gestattet werden – unabhängig vom Netzbetreiber.

T-Mobile hingegen sollte in dieser Zusammenarbeit vielleicht eher eine Chance sehen, die Datentarife anzupassen. So könnte etwa eine Handyflatrate speziell für die Skype Nutzung entworfen werden. Die Handyflatrate zum mobilen Surfen würde unter T-Mobile sicherlich eine Renaissance erleben, wenn einige kluge Menschen ihre Köpfe zusammensteckten. Nun bleibt also nur noch abwarten und hoffen, dass Skype bald auch hierzulande auf dem iPhone laufen kann. Sicherlich könnte T-Mobile sich dieses Vorgehen nicht erlauben, würden auch andere das iPhone anbieten dürfen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.